Frage von blondie152, 33

Mein Partner macht mir ständig nach?

Guten Tag,
vielleicht ist das hier nicht der richtige Ort dafür, dennoch erhoffe ich mir einige Tipps.

Mein Mann macht mich recht oft blöd nach wenn ihm etwas nicht passt was ich sage.
Verstellt die Stimme und zieht das, was ich gesagt habe ins Lächerliche.

Wir haben nur allzu oft darüber geredet. Ich kann mir das nicht mehr anhören. Er weiß sehr genau, dass mich das mehr auf die Palme bringt als alles andere. Anschließend entschuldigt er sich immer und macht es 2 Tage später doch wieder, wenn er sauer ist.

So oft habe ich ihm gesagt, dass er sich ändern muss! Jedes Mal hat er gesagt, dass er das auch tun wird.

Hat er aber nie.

Ich bin jetzt ein wenig ratlos was ich noch tun kann, damit er es sein lässt.
Ich habe mal probiert so zu tun, als würde es mich kalt lassen. Das hat er dann ausgenutzt und wirklich alles was ich dann noch an diesen Tagen gesagt habe, ebenfalls blöd nachgemacht.

Ihn gänzlich ignorieren und nicht mit ihm reden halte ich für sehr kindisch.

Ich habe ihn gefragt, was wir tun/ändern können. Beim ersten Mal sagte er, dass er es einfach nicht mehr macht und gut ist. Beim zweiten Mal sagte er, dass ich ihm einfach keinen Grund dafür geben darf. Allerdings sind das meist Sätze wie: "Willst du heute nicht mal Spülen"? oder "Ich schalte mal um, ja?"

Jeder hat seine Macken, damit kann man auch leben. Allerdings häuft sich dieses Problem und es macht mich wirklich sehr wütend.

Hat jemand eine Idee, wie man an diesem Problem arbeiten kann?

Liebe Grüße

Antwort
von pbheu, 33

sowas kann ein necken sein, weil er, wenn er deine art zu reden nachmacht, damit auch zeigt, dass er dich gut kennt, ahnt, was du sagen würdest, etc.

wenn er nur nachäfft, was du selbst vorher gesagt hast, und es ins lächerliche zieht, ist das respektlos.

wenn du ihm klarmachen willst, wie du respektlosigkeit empfindest, musst du es ihm zeigen, dh mal dafür sorgen, dass er fühlt, was du fühlst. das mit dem "ich machs nicht wieder" kannst du vergessen, solange er gar nicht begreift,
w a s  er da tut.

wenn du ihm zb abends mal sein gemächt kommentierst, und die vorhandene grösse ins lächerliche ziehst - könnte es sein, dass er das als extrem respektlos empfindet.

gut, das ist vielleicht ein bischen heftig - da ist ein ehekrach vorprogrammiert. ausserdem hat sowas unter umständen folgen...zumal du danach natürlich auch nicht wieder vor hingabe niedersinken darfst, nur weil auch du bedürfnisse hast ;-)

aber such halt etwas, dass ihm viel bedeutet und mach es lächerlich. dann erklär ihm, dass er sich dabei so fühlst wie du, wenn er dich nachäfft.

denk immer dran: du bist nicht im unrecht, oder gar humorlos, wenn du dich dagegen wehrst, deine selbstachtung genommen zu bekommen.


Antwort
von neils84, 21

Jepp ich habe eine Idee!

Wenn er dich nachäfft, fang an zu schmunzeln.

Dann antwortest du ihm auf seine Reaktion mit dem was du ihm mitteilen möchtest auf einer ähnlichen Art und zwar äffst du ihn auch nach. Aber auf eine weiße mit was du ihn assoziieren kannst, sprich wenn er eine Macke hat oder bestimmte Körperliche Eigenschaften die du in Verbindung mit einem Tier machst, verhehlst du dich auch so. Wichtig ist das du es als albern und Spiel ansiehst!

Beispiel:

Du: Räum mal bitte die Spülmaschine aus.

Er: äfft dich nach 

Du: Kutschi Kutschi, brauch das Riesen-Baby eine extra Einladung ?

usw. 

Wird seine Reaktion nicht mehr albern umdrehen und gehen und etwas sinnvolles machen, Müll rausbringen oder ähnliches aber nur wenn keine Reaktion mehr von ihm kommt

Kommentar von benadar ,

omg...Sie soll UNTER sein Niveau sinken, um was zu erreichen?!? Weia...  

Kommentar von neils84 ,

Ja soll sie, das er merkt wie albern es ist, sein verhalten in das Lächerliche ziehen! Wenn man jemand Kontra gibt auf der selben Art und schlagfertiger, sind die meisten Personen auf einmal irritiert da sie nicht mit so einer Reaktion gerechnet haben. Da das ja häufiger vorkommt, weiß er ja ganz genau welche Reaktion er zu erwarten hat. Erfüllung der Erwartung ist gleich ein Sieg eine Befriedigung. Wird die Erwartung aber nicht erzielt, so ist eine Niederlage.

Antwort
von atzef, 19

Tja, deinem mann mangelt es ganz offensichtlich an fundamentalem Respekt dir gegenüber. Offensichtlich sieht er in dir keine gleichberechtigte Partnerin, sondern irgendetwas, das man ironisch runtermachen kann. Er respektiert weder deine Meinungen oder Ansichten, noch deine Wünsche und Interessen. Nichts anderes bedeutet dieses unsäglich dümmliche Verhalten.

Dein fehler besteht darin, nicht schon vielfrüher sehr prinzipiell mit ihm darüber geredet zu haben. Das solltest du nun schleunigst nachholen und wenn sich kein ersichtliches bemühen um eine grundlegende verhaltensänderung einstellt, dich wieder etwas mehr aufbrezeln, die Dekoletés etwas tiefer gestalten und die Röcke kürzer... :-)

Antwort
von benadar, 16

Die Frage ist eher, wie er dran arbeiten kann. Du sagst nichts darüber, wie lange Ihr verheiratet seid, wie lange Ihr Euch schon kennt. Habt Ihr Kinder? Ist Dein Mann selbst noch ein Kind? Hört sich so an? 

"So oft habe ich ihm gesagt, dass er sich ändern muss!" So läuft das nicht. Ok, ich gebe zu, den Satz "Du musst Dich ändern" habe ich oft gehört und hassen gelernt. Das ist vielleicht auch mein persönliches Ding...ähm. Aber das kommt nicht an und Du kannst ihn nicht zwingen, sich zu ändern. Er kann sich vielleicht ändern, wenn er merkt, was er zu verlieren hat. Oder er ist dann weg. Aber der Weg ist hart... 

Er wehrt sich gegen irgendwas, kann es aber nicht artikulieren, falls er denn verstanden hat, was es überhaupt ist. So wie Du Dich ausdrückst, bist Du ihm um einiges überlegen, was Einsicht und Ausdrucksfähigkeit angeht. Zieht er Dir gerade den Teppich weg, weil er das merkt? Kommt er mit der Unterlegenheit nicht klar? 

Ok, viele Gedanken, nicht alle sind ausgegoren. Deine Frage hat mich angesprochen, weil ich früher ähnlich war. Wenn Du willst, unterhalten wir uns ein wenig aber nicht öffentlich...

Antwort
von pilot350, 23

Ich denke Dein Partner hat keinen Respekt vor Dir und verhöhnt Dich. Keine guten Voraussetzungen für eine Beziehung und hier stellt sich die Frage wie es weiter gehen soll? Du leidest darunter und kannst möglicherweise an Depressionen erkranken. Denke mal darüber nach wie es in zwei Jahren sein wird mit ihm.

Kommentar von blondie152 ,

Ich setze unsere langjährige Beziehung, Ehe und unsere Familie nicht für so einen Mist aufs Spiel.

Man kann an allem arbeiten.

Es tut ihm wirklich leid wenn er so war. Allerdings ist er einfach ein Mensch, der manchmal ohne Grund pampig reagiert. Grundsätzlich funktioniert es. Nur häuft es sich in letzter Zeit.

Wie gesagt, das ist doch nicht annähernd ein Grund unser gemeinsames Leben zu gefährden.

Kommentar von pilot350 ,

Du musst Dir selbst die Frage stellen wie lange Du sein Verhalten noch ertragen kannst, das kann hier niemand beantworten.

Kommentar von blondie152 ,

Du scheinst es nicht einmal in Erwägung zu ziehen, dass man an Problemen arbeiten kann.

Wenn wir bei jedem solcher Problemchen an Trennung gedacht hätten, hätten wir wohl nichtmal geheiratet.

Antwort
von 4chaila4, 17

Dreh doch mal den Spiess um 😉

Kommentar von blondie152 ,

Das wäre wirklich eine gute Idee. Müsste ich allerdings üben, ich kann mich überhaupt nicht ernst nehmen und würde mich nur kaputt lachen. :D

Danke.

Kommentar von 4chaila4 ,

Wird schon 😉Zieh es eine Zeit lang gnadenlos durch dan wird er ( hoffentlich) irgendwann genervt sein und sieht ein wie "kindisch" sein verhalten eigentlich ist .

Antwort
von abendleserin, 11

Wenn du ihn nicht verlassen magst, wäre ne Idee, du äffst ihm nach, bevor er das tut. Schlag mit den gleichen Mitteln zurück, du wirst dich wundern, wie der aufeinmal explodiert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community