Frage von Limery, 189

Mein junges Pferd läuft nicht vorwärts?

Hallo, ich habe eine junge Stute (sie ist 5 und wurde 3,5 jährig angeritten). Ich habe bereits mehere junge Pferde ausgebildet, aber bei dieser verzweifele ich. Das Tier zündet überhaupt nicht am Bein.... weder Hilfestellung per Peitsche, noch deutliche Kommandos per Gerte helfen. Egal wie, wann und wo- also auch im Gelände, das Pferd schleicht laaaaangsam und gemächlich vorwärts. (dabei istz dasTier munter, interessiert und fußt sauber...... ist aber deutlich langsam, zu langsam.) Sie ist minimal überbaut aber inzwischen gut ausballanciert.

Sie hatte einen leichten Selenmangel, dieser ist allerdings inzwischen wieder ausgeglichen. (Blutwerte sind Top)

Ich verzweifel langsam an dem Tier. Ich weiss nicht wie ich das Pferd noch motivieren soll sich etwas zügiger vorwärts zu bewegen.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 119

Weist du das es auch Pferde gibt, die einfach nicht gerne laufen? Die gibt es durchaus. Vielleicht hast du so ein Exemplar erwischt.

Mit Gerte verhauen und Druck durch Peitsche wird man da nicht weiter kommen, sondern mit Motivation wecken.

Unsichere Pferde (die ihre Last obendrauf nich verlieren wollen) werden auch so vorsichtig, das sie gar nicht mehr vorwärts gehen können.

Macht sie das auch bei anderen, oder nur bei dir.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 79

Noch ein Gedanke...

WennDu extra bemerkst , das Pferd fußt sauber, hat es vielleicht deutlich mehr Übertritt als die anderen, die Du gewohnt warst?

Dann kommt es einem nämlich auch einfach nur langsam vor, wenn man an kurze schnelle Schritte gewohnt ist. Also eher der " ungewohnte Luxus" der auch einen ( eben anders) geübten Reiter  irritieren könnte?

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 91

Vielleicht passt Ihr beiden einfach nicht zusammen. Bist sicher kein Profi?

Dann hat es mit den anderen Pferden wohl  gut geklappt, weil Deine ihnen gelegen hat. Prinziepiel ist es wohl mit das Schwierigste an der Ausvildung junger Pferde, den natürlichen Vorwärsdrand zu erhalten und zu fördern. 

Wenn Dir das in diesem Fall nicht gelungen ist, wende Dich bitte schleunigst an einen Profi (im Sattel, nicht im Internet...), in der Hoffnung, dass da noch was zumachen ist.

Kommentar von Viowow ,

was ist denn deiner meinung nach ein "profi"?

Kommentar von Urlewas ,

Nun, ich hoffe, dass Du diese Aussage nicht etwa als beleidigend aufgefasst hast...man weiß ja nicht mehr voneinander, als man den Fragen entnehmen kann.

Ein Profi, in Bezug auf das Einreiten junger Pferde, ist für mich in der Regel jemand, der eine Berufsausbildung als Pferdewirt mit entsprechendem Schwerpunkt abgeschlossen, und möglichst einiges an weiterer Berufserfahrung hat.

Also ich meine, wenn jemand unter den Augen eines Meisters - zig verschiedene Pferde ausbilden geholfen hat, kann er natürlich aus einem reicheren  Erfahrungsschatz schöpfen als zum Beispiel der  Laie, der sich seine Begabung mit  5 oder 6 Pferden bestätigen konnte.

Kommentar von Viowow ,

huh, ok.:) nein, alles gut. bei uns sind die "profis" also die ausgebildeten, leider fast alle für die tonne.... da wird gezerrt und gepiesackt was das zeug hält... schade eigentlich. da ist mir ein motivierter laie manchmal lieber....

Kommentar von Urlewas ,

Das ist traurig...

Ein Vorteil, den sich die Profis ( die, die den Namen verdienen ;-)), auf den Gestüten zunutze machen ist der Herdentrieb. Vielleicht kannst Du einen Mitreiter finden?  " in Gesellschaft schmeckt' s nochmal so gut".

Viele Pferde sind unmotiviert, wenn sie kein Artgenossen um sich haben ( so gibt's sogar auch bei Menschen...)

Antwort
von Viowow, 83

wenns unterm reiter nicht klappt, ein paar schritte zurück und vom boden aus weitermachen?! solltest du wissen, wenn du schon pferde ausgebildet hast...
bedeutet viel fußarbeit für dich, und anstrengend ist es auch.
wie sieht es mit effektivem treiben aus?
funtioniert auch nicht?
wurde sie korrekt eingeritten?

Antwort
von sukueh, 118

Gesundheit/Blockaden/Verspannungen und Ausrüstung gecheckt ?

Antwort
von Nargisfan, 133

Bist du vertraut mit Parelli? Die Bodenarbeit-Übung Falling Leaves motiviert Pferde normalerweise schneller zu laufen

Antwort
von Spiky2008, 97

Vielleicht solltest du das mit dem einreiten lassen,wenn du dein Pferd mit einer Gerte treiben willst

Antwort
von DCKLFMBL, 109

probier's mal Gebisslos, viele Pferde sind dann Motivierter.

Kommentar von friesennarr ,

Komisch das mit Gebiss mußt du anbringen, und das da überliest du gefliessentlich.Warum?

noch deutliche Kommandos per Gerte helfen

Kommentar von DCKLFMBL ,

bei Kommandos dachte ich nunmal nicht gleich an ''auf den Po klopfen'' sondern an feine Hilfen.

Kommentar von friesennarr ,

schon wieder nicht richtig gelesen.

deutliche Kommandos - da kommt es nicht auf das Wort Kommandos an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten