Frage von MiniMaus1111, 256

Mein hund hat etwas am ellenbogen?

Mein hund hat an der haut, etwas wie eine beule mit einer kruste dran es ist aber keine offene wunde habt ihr eine ahnung was das sein könnte

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Goodnight, 153

Eine beginnende Liegeschwiele, mach etwas Wundsalbe drauf und versuche zu verhindern, dass der Hund auf dem blanken Boden liegt. Dann sollte sie verschwinden. Vet -bed eignet sich sehr gut als Liegeunterlage. Kannst du googeln.

Antwort
von channingsbae, 141

Leckt er daran oder macht er irgendwie darauf aufmerksam? Falls es dir zu große Sorgen bereitet würde ich auf jeden fall zum Tierarzt gehen.

Kommentar von MiniMaus1111 ,

Nein er leckt nicht oder spiel auch garnicht da rum, wäre wohl besser wen ich zum Tierarzt gehe danke nochmal :D

Antwort
von Anaschia, 89

An Liegeschwielen hab ich auch als erstes gedacht. Auf dem Foto sieht es aber so aus, als ob diese Hautveränderung eher seitlich am Ellenbogen bzw. mehr zur Ellenbogen-Beuge entstanden ist.

Da würd ich sicherheitshalber den TA draufschauen lassen, denn Liegeschwielen sehen etwas anders aus.

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 103

Laß bitte Deinen Tierarzt, beim nächsten sowieso fälligen Besuch die Stelle anschauen. 

In der Zwischenzeit achtest Du darauf ob sich daran etwas verändert. Wenn es verschwindet, gut. Wenn es größer wird oder sich sonstwie verändert, direkt zum Tierarzt damit.

Kommentar von MiniMaus1111 ,

Ja du hast recht es ist nicht genau am ellenbogen ich werde dan mal lieber zum Tierarzt gehen danke nochmal

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Man muß sich nicht immer gleich verrückt machen aber Kontrolle ist niemals verkehrt.

Antwort
von Pumpii2, 140

 Das wird vermutlich nur eine Liegestelle sein. Dort bildet sich dann so etwas ähnliches wie Hornhaut bei Menschen. Das ist meine Vermutung.

 An deiner stelle würde ich das beobachten und wenn die stelle größer wird geh bitte zum Tierarzt. Mach dir nicht zu viele Sorgen :)

LG

Kommentar von MiniMaus1111 ,

Ok vielen dank :)

Antwort
von michi57319, 144

Da bildet sich eine sogenannte Liegeschwiele.

Solltest du, wenn möglich, verhindern. Diese Schwielen bilden sich je nach Rasse gehäuft, oder selten. Es ist allerdings eine Stelle, an der die Haut schlecht durchblutet ist und dann gerne mal zum Aufreißen und zu Entzündungen neigt.

Meine Schäfine hatte sie beidseitig, ich hab ihr dann, als es sich entzündete, eine sogenannte Pylombandage gebastelt.

Wenn du diesen Begriff googelst, bekommst du Bilder davon, wie so was aussieht. Es ist eine Art Druckschutzpolsterung, vergleichbar mit einem menschlichen Hühneraugenpflaster.

Kommentar von MiniMaus1111 ,

Okey vielen danke :)

Antwort
von linksoben, 118

Viele hunde bekommen solche "flecken" wenn sie viel liegen. Ist ganz normal, da wenn sie seitlich liegen sie mit einer relativ kleinen fläche beim ellenbogen aufliegen und darum an diesen stellen kein fell wächst. Hat unser hund auch obwohl er wirklich sehr aktiv ist. Also kein grund zur sorge :)
Jedoch wenn er sich immer kratzt und leckt würde ich mal zum tierarzt gehen

Kommentar von linksoben ,

Ps: such nach "liegeschwielen hund" im google, sieht dass so ähnlich aus, bzw. hat er es an beiden seiten?

Kommentar von MiniMaus1111 ,

Nein nur an einer seite

Kommentar von linksoben ,

Hmmm die stellen sind eigentlich auch noch sehr klein, kann es sein, dass dein hund noch ehender jung ist? Wenn das der fall wäre sind sich diese liegestellen erst am bilden und wie gesagt ganz natürlich :) kein grund zur sorge

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten