Frage von Erdbeerzopf, 216

Mein Fahrlehrer verhält sich unprofessionell. Was kann ich machen?

Hallo zusammen.

Eigentlich wollte ich von meinem Automatikführerschein auf Schaltung wechseln. Da ich seit 6 Jahren kein Auto mehr gefahren bin, habe ich einige Fahrstunden genommen und musste nur noch die Fahrprüfung machen. Allerdings macht mich der Fahrlehrer wirklich fertig. Er ist manchmal richtig beleidigend (z.B. fahre ich "Wie eine Besoffene" bei meiner ersten Autobahnfahrstunde - ständig sind da solche Seitenhiebe). Aber damit kann ich klarkommen.

Das schlimmste ist: Er ist wirklich unzuverlässig. Mehrere Termine an denen wir verabredet waren hat er "vergessen" und ist nicht erschienen.

Es ist schwer einen Prüfungstermin mit ihm zu bekommen. Beim ersten Prüfungstermin konnte der TÜV meine Daten nicht finden, weil er meinen Namen nicht richtig nennen konnte. Die Fahrstunde vor der Prüfung musste ich "Abholdienst" für 3 anderen Prüflinge spielen, anstatt Parken zu üben oder eine der Prüfungsstrecken abzufahren, wie ich es eigentlich wollte. Danach habe ich die Prüfung versaut. Die Fahrstunde musste ich natürlich bezahlen.

Einen Prüfungstermin, den er mir drei Wochen vorher zugesichert hat, musste er absagen, weil er vergessen hat mich beim TÜV anzumelden. Davor habe ich in derselben Woche 7 Fahrstunden genommen, weil ich dachte, dass ich am Freitag Prüfung habe. Er hat mir seinen Fehler erst Donnerstag Abend mitgeteilt. Ich habe ihn darum gebeten auf Kulanz zumindest 3 Stunden zu erstatten. Aber keine Chance. Seit dem weiß ich nicht ob und wann ich eine Prüfung erhalte. Er antwortet auf keinen Anruf oder SMS.

Im August 2015 habe ich angefangen und er hat mir bis heute nur einen zustande gekommenen Prüfungstermin besorgt. Dafür aber jede Menge Geld für die Fahrstunden kassiert, für die ich bis heute keine Quittung gesehen habe. Die Fahrstunden habe ich jedes Mal in Vorbereitung auf die Prüfung genommen, weil er mir immer versprochen hatte bis Freitag oder spätestens nächste Woche einen Termin zu besorgen.

Ich finde das richtig unverschämt, sowohl die Beleidigungen als auch die Unzuverlässigkeit, was ich auch angesprochen habe, erst im sachlichen Ton und irgendwann auch ziemlich genervt, aber dazu kam von ihm nur "Mach keinen Terror". Leider ist er der Geschäftsführer und ich kann auch nicht einfach so mal den Fahrlehrer wechseln, er arbeitet allein. Die Fahrschule zu wechseln würde bedeuten, dass ich wieder eine Grundgebühr zahlen muss. Das wird mir langsam wirklich zu teuer. Für das Geld hätte ich einen kompletten Motorradführerschein machen können.

Ich weiß, man kann nicht viel gegen eine solche Handelsweise tun. Aber gibt es nicht doch rechtliche Schritte, die ich einleiten kann? Schließlich hat er dem Vertrag nach eine Ausbildungspflicht. Und die vernachlässigt er offensichtlich.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Neveeergiveup, 63

Ich würde dir empfehlen direkt die Fahrschule zu wechseln so kann es nicht weiter gehen der ist ein richtiger Betrüger der will einfach nur dein Geld haben und lass dich mal von  einem Anwalt beraten ob du ihn anzeigen kannst und das Geld für die 7 Fahrstunden vor der Prüfung (die nicht stattgefunden hat) zurück bezahlst bekommst er kann dir nicht einfach kurz davor absagen. Er muss auch mit dir die Prüfstrecken abfahren damit er dir die ganzen Fallen und Tricks zeigt und du musst nicht für andere den Chauffeur spielen.

Und er ist ein Fahlehrer er hat die Pflicht dir es beizubringen und er sollte auch Geduld haben und er darf dich nicht beleidigen mit seinen Äußerungen . 

Wechsel die Fahrschule und such dir ein Fahlehrer aus der sich an seine Termine hält und auf dem verlass ist .

Fühl dich jetz nicht angegriffen oder so aber dein Fahlehrer regt mich auf wechsel die Fahrschule und dann wird es besser laufen .

Zahl lieber ein zweites mal in einer anderen Fahrschule die Anmeldegebühren anstatt weitere Hunderte Euros für Fahrstunden zu zahlen.  


Viel Erfolg 

Lg neveeergiveup 

Antwort
von RosesOfDeath, 71

Wegen den Beleidigungen könntest du ihn anzeigen, denn sowas kann nicht sein.
Das gleiche kannst du wegen den nicht ausgestellten Rechnungen machen.
Wegen der Unzuverlässigkeit bin ich mir nicht sicher, bin leider kein Anwalt
Ansonnsten sag ihm ins Gesicht, dass du ihn anzeigen wirst oder wechsle die Fahrschule.

Antwort
von Bookgirl97, 47

Den einzigen Tipp den ich dir geben kann ist die möglicherweise an einen Anwalt zu wenden. Vielleicht können dir die weiterhelfen.

Antwort
von Knochensaege18, 76

Ansprechen oder Fahrschule wechseln.

Antwort
von takeiteasy96, 94

Direkt wechseln.

Weiß nicht was du großartig anderes machen könntest. Aber das ist doch kein Fahrlehrer, meiner Meinung nach.
Solche Fahrlehrer gehören verboten.

Viel Glück!

Kommentar von Erdbeerzopf ,

Ja ist er auch nicht und ich werde auch wechseln müssen wenn es weiter geht. Aber es geht, wie gesagt darum, dass er mit so einem Verhalten nicht einfach durchkommt. Das zu akzeptieren, ist als würde man einem Kind sagen: Ja, wenn dich jemand mobbt, dann wechsel einfach die Schule.

Antwort
von BreiTi0, 105

wechsel halt die fahrschule, wenn du unzufrieden bist... das hättest du aber schon viel früher machen sollen, wenn du wirklich unzufrieden bist/warst...

Kommentar von Erdbeerzopf ,

Super, danke. Aber die Fahrschule zu wechseln, darum gehts nicht. Es geht darum, dass solche Typen dauernd irgendwen ausnehmen und verarschen. Und damit durchkommen. Ich seh das nicht ein.

Kommentar von BreiTi0 ,

also lässt du dich selber ausnehmen und machst einen auf revolutionär zu kosten deines eigenen geldbeutels?

Kommentar von Erdbeerzopf ,

Naja deswegen frag ich ja ob es rechtliche Schritte gibt. Schließlich vernachlässigt er seine Pflichten als Fahrlehrer. Die Schule zu wechseln - auf so einen Tipp kann ich auch selbst kommen. :)

Kommentar von BreiTi0 ,

kannst du das beweisen?

Kommentar von BreiTi0 ,

das ist sicher legitim, aber nicht wirtschaftlich... wenn du unbedingt weltverbesserer spielen willst, eröffne nen blog, mach ihn publik und schreib schlechte kommentare... aber die welt wirst du trotzdem nicht verbessern

Kommentar von Erdbeerzopf ,

Naja ich hab z.B. die Zusagen zum Prüfungstermin und dann wieder die Absagen als SMS...

Kommentar von BreiTi0 ,

lol? na das ist schon recht heftig... haste ihm schon mal das "sprichwörtliche messer vor die brust gehalten und gesagt, dass es so nicht geht?"

Kommentar von Erdbeerzopf ,

Klar. Es gab etliche Gespräche, wo er einfach nach vorne gestart hat und nichts dazu gesagt hat, außer "Ja ich kann jetzt auch nichts dafür".

Kommentar von BreiTi0 ,

dann hör auf reaktionär, auf deiner meinung zu beharren und such dir ne andere fahrschule, wenn dein ziel ist den führerschein zeitnah zu machen

unbedingt recht haben zu müssen ist zwar eine logische schlussfolgerung, aber letztlich kontraproduktiv

vllt verstehst du das irgendwann

Kommentar von Erdbeerzopf ,

Super. Danke für deinen absolut unbrauchbaren Ratschlag. :) Vielleicht sollte man dann erst antworten, wenn man die Frage auch beantworten kann. Die Schule wechsel ich so oder so.

Kommentar von BreiTi0 ,

warum ist es unbrauchbar? weil ich dir kein mittel in die hand gebe, dass dir dein recht auf rechthaben wollen zusichert?

es ist nicht gerecht... aber du hattest die möglichkeit, das zu erkennen...

und wenn du nicht dazu in der lage warst, ist es nicht die schuld dessen der dich ausgenutzt hat, sondern deine eigene


Kommentar von Erdbeerzopf ,

Da ich eine Frage gestellt habe auf die ich nicht Recht bekommen wollte, sondern mit der ich mehr Wissen erreichen wollte, entweder durch Erfahrung anderer Fahrschüler oder eben durch Tatsachen, die sich z. B. auf ein Gesetz beziehen und du mit keinem von beiden dienen kannst - ist er schon etwas unbrauchbar. :) Aber eröffne doch einen Blog anstatt mir hier pöbelnd zu antworten - das wär sicher bei dir besser aufgehoben.

Kommentar von BreiTi0 ,

sry ;)

Antwort
von Schnurrzel97, 64

Wende Dich an die Presse. Schicke Deine Story doch mal einfach an "Punkt 12" oder so und schau' mal dann, was passiert!

Viel Erfolg. ;D

Kommentar von Erdbeerzopf ,

Super vllt meld ich es auch gleich der BILD...

Kommentar von Bookgirl97 ,

So schlecht finde ich die Idee nicht mal ...

Kommentar von Schnurrzel97 ,

Ich danke Dir, Bookgirl97. ^^

Kommentar von Bookgirl97 ,

Kein Problem :)) es ist aber auch meine ehrliche Meinung. Manchmal kann die Presse viel mehr erreichen wie wir oder manchmal sogar mehr wie ein Anwalt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community