Macht Koffeinentzug müde?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Koffein suggeriert dem Körper wach zu sein, indem es den Neurotransmitter verdrängt, der dem Körper sagt "fahr mal einen Gang runter". Dann hat der Gegenspieler freie Fahrt und man fühlt sich wach.

Der Körper/ die Zelle reagiert auf diese Situation, indem mehr Rezeptoren gebildet werden, die dem Neurotransmitter die Chance geben seinen Aufgaben nachzukommen. Folglich: Man gewöhnt sich an Koffein.

Liegt plötzlich kein Koffein mehr vor, so sind immer noch die vermehrten Rezeptoren vorhanden. Dein Körper erfährt also viel häufiger das Signal, dass du einen Gang runterfahren sollst, als dass du wach sein sollst und somit fühlst du dich müde.

Das legt sich aber wieder, da auch in dieser Situation eine Anpassung folgt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
28.02.2016, 16:57

seit wann verdrängt Koffein Neurotransmitter? Im Gegenteil es setzt verschiedene frei. Was verdrängt wird ist hingegen Adenosin.

0

Das kann ich mir gut vorstellen. Vielleicht geht's Dir besser, wenn Du zum Frühstück einen Kaffee trinkst, aber sonst nix mehr den ganzen Tag, was Coffein enthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist absolut möglich. Sei froh, dass du nicht auch Kopfschmerzen hast, das ist auch eine häufige "Nebenwirkung" des Koffeinentzugs.

Aber keine Angst, das vergeht in wenigen Tagen alles wieder. Koffein macht ja zum Glück nicht "süchtig", man gewöhnt sich nur daran - und man kann sich auch wieder entwöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja macht zumindest anfänglich müde, da der Körper schließlich an Koffein gewöhnt ist. Es stellt sich die Frage, ob es denn sinnvoll ist, auf Koffein zu verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, dein Körper hat sich an das Koffein gewöhnt und muss jetzt erstmal damit klarkommen und wieder lernen, selbst Energie zu kriegen :) Hilf mit ein wenig Zucker nach, wenn du zu schlapp bist. Aber gesunder Zucker: Apfel, Banane, Fruchtriegel oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Körper ist es einfach nicht mehr gewöhnt, von jetzt auf gleich ohne Koffein zu arbeiten, also fährt er seine Leistung runter, da er sonst immer alles mit 120% bearbeitet hat, welche ihm jetzt nicht mehr komplett zur Verfügung stehen. Ergo ermüdest du schneller, weil du keine Aufputschmittel mehr einwirfst.

Ist jedoch vermutlich nicht von langer Dauer. In ein paar Tagen stellt er sich wieder darauf ein, ohne Koffein Leistung zu bringen (Regeneration quasi) und die Müdigkeit, die du bisher mit Koffein unterdrückt hast, geht auch wieder weg. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung