Linux Mint erkennt Netzwerkkabel nicht, warum?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

eigentlich sollte man vor dem Absenden einer Frage diese noch mal nach logischen Gesichtspunkten prüfen.

Wie sollte den Linux ein Netzwerkkabel erkennen? Etwa an der Farbe?
Du meinst bestimmt, dass mit Linux-Mint kein Netzwerk-Verkehr möglich ist.

Um hier eine qualifizierte Antwort zu geben, müssen mehrere Dinge bekannt,
andere schon mal ausgeführt worden sein.
1. hast du ein lokales Netzwerk ( mehrere Computer )?
2. hat(te) das Netzwerk einen Zugang zum Internet und wenn ja wie ?
   (über einen Router , direkt über DSL ?)
3. sind der Router und/oder das Modem eingeschaltet?
4. sind die Kabel richtig eingerastet ?
5. welche Art von Netzwerk-Adapter hast du?
   (PCI-Karte , on board-LAN , USB-Adapter )
6. kennst du die IP-Adresse eines möglichen Routers?
7. was liefert der Befehl sudo ifconfig?
8. funktioniert ping <IP-Adresse-des-Routers> ?

Bitte durchdenke und beantworte diese Fragen. Danach wird sich bestimmt eine Lösung finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EasyElektronik
22.11.2016, 11:19

Danke für die Hilfe. Es liegt am läppi den das selbe Kabel und Modem nutze ich gerade an einem anderen.

1. Lan (kabelgebunden)

2. Inet per DSL Modem (Unitymedia)

3.+ 4. ....

5. Realtek standard Netzwerkadapter

7.

enp2s0 Link encap:Ethernet HWaddr 7c:05:07:fe:94:59
UP BROADCAST MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:0 (0.0 B) TX bytes:0 (0.0 B)

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:65536 Metric:1
RX packets:240 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:240 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1
RX bytes:19568 (19.5 KB) TX bytes:19568 (19.5 KB)

8. Ping nicht möglich eine Verbindung wird generell nicht erkannt

1

Ist die Netzwerkkarte vernünftig installiert und - mal ganz plump - leuchtet an deiner Netzwerkkarte eine kleine Lampe, wenn du das Netzwerkkabel einsteckst ?

Eigentlich haben alle eine LED dran, die anzeigt, ob eine psysische Kabelverbindung hergestellt ist.

Wenn das klappt, dann kannst du mal auf der Herstellerseite der Karte nach einem Ubuntu-Treiber suchen, darauf baut Linux mint auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EasyElektronik
22.11.2016, 11:47

Netzwerk tut, Problem leigt am Laptop oder Linux. Treiber hab ich und neuinstallation per Commandozeile versuch ich grad. Anderer Laptop mit selber Karte funkioniert ohne Probleme.

1

Wie Du an der Ausgabe von "ifconfig" siehst, hat das Interface eine MAC-Adresse. Das bedeutet, dass der Treiber für das Netzwerkinterface wohl funktioniert.

Es ist allerdings keine IP-Adresse zugeordnet, d. h. DHCP ist deaktiviert oder DHCP kann nicht arbeiten, weil (aus welchem Grund auch immer) über das Interface keine Ethernet-Frames herausgehen.

Du hast geschrieben, dass Du das ganze von einem Laptop aus probiert hast. Der hat doch bestimmt auch WLAN integriert. Falls Du nun noch einen Access-Point hast (bzw. Dein Router einen solchen integriert hat), könntest Du evtl. testen, ob darüber eine Verbindung möglich ist.

Geht "ping 127.0.0.1" durch? Das sollte auch ohne Netzwerkverbindung funktionieren, über das spezielle (virtuelle) Loopback-Interface. Dann siehst Du, ob zumindest der Netzwerkstack an sich irgendwas tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?