Frage von Craygo, 57

Licht geht beim Mofa nicht mehr?

Also als ich gestern gefahren bin, bin ich ein bisschen nass geworden aber alles hat gepasst...

am nächsten tag ging das licht vorne und hinten nicht mehr

kann es also sein dass es noch nass ist und wieder alles funktioniert, wenn es trocken ist,
oder muss da was gerichtet werden  und was könntet ihr mir empfehlen..

Vielen dankt im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dfllothar, 21

An der Nässe durch Kurzschluß liegt es nicht, dazu ist die Lichtmaschinen-Spannung mit 12V zu gering. Wahrscheinlich liegt´s am Kontakt des Schalters, mit dem du das Licht einschaltest, wenn da Wasser reingekommen ist, schließt der Kontakt möglicherweise nicht richtig.

Das wäre die erste Vermutung. Weitere Ursache kann man nur durch Messung feststellen, könnte auch durch Unterbrechung eines Kabels geschehen sein, z.B. auch durch Abrutschen einer Steckverbindung.

Daß die Glühbirnen im Scheinwerfer und am Rücklicht durchgebrannt sein können, vermute ich nicht. Im Zweifelsfall kannst du´s ja leicht durch Sichtprüfung am Glühfaden erkennen.

dfllothar (Entw.Ing.)

Kommentar von Craygo ,

Es lag an den birnen, problem habe ich eben gerade gelößt, trotzdem danke

Kommentar von wildpark3 ,

Wieder so ne Blödsinnsantwort von nem Entw.Ing . Lass deine unegalen Sprüchlein in deinem Kämmerlein und nerve die Community nicht damit.

Kommentar von dfllothar ,

Wildpark, ich kenne mittlerweile deine "schnauzigen" Antworten, respektlos zu anderen. Leidest wohl unter "Geltungs-Syndrom", übergehst Anstandsregeln in deinen Äußerungen anderen gegenüber, die du doch garnicht kennst und beurteilen kannst.

Kommentar von wildpark3 ,

Es reicht völlig aus dein Geltungssyndrom,(Entw.Ing.),
gegenüber der Community zu verfolgen.

Kommentar von dfllothar ,

Wildpark, mir reicht schon deine Profil-Einstellung Ich lasse mich nicht verbiegen. Das sagt doch schon alles über deine Person !

Kommentar von dfllothar ,

Ergänzend zu meiner obigen Antwort stellt sich aber die Frage, warum sind plötzlich beide Glühbirnen zusammen durchgebrannt ?

Das kann eigentlich nur durch Überspannung geschehen, sonst wäre es garnicht vorstellbar. Man müßte mal sicherheitshalber die Spannung an einer Birne messen, wenn das Licht eingeschaltet ist, und dabei im Leerlauf der Motor auf hohe Drehzahl gebracht wird. Die Spannung, es ist Wechselspannung, darf bei einer 12V -Anlage nicht über 14V~ ansteigen. Andernfalls stimmt was mit der Erzeugerwicklung hinter dem Polrad nicht.

Es ist eigentlich nicht denkbar, daß beide Birnen durch mögliche Alterung zum gleichen Zeitpunkt kaputt gehen. Es sei denn, die Scheinwerferbirne mit ihrer hohen Leistung ist als erste durchgebrannt, wodurch dann durch die Entlastung des Licht-Stromkreises die Spannung am relativ leistungsschwachen  Rücklicht-Birnchen zu hoch wurde und dadurch auch durchbrannte.

Das wäre dann auch noch eine Erklärung zu diesem Vorfall.

Antwort
von wildpark3, 33

Birnen durchgeknallt oder Kabel ab..

Kommentar von Craygo ,

Kabel sehen gut aus

Kommentar von wildpark3 ,

Karre läuft? Welches Mofa?

Kommentar von Obertti1 ,

mann wasser gibt masse an den rahmen

Kommentar von dfllothar ,

Wiedermal so eine "hilfreiche Antwort" mit wenigen Worten von einem halbwissenden " Fachmann ".

Kommentar von Craygo ,

Problem ist jetzt gelöst es waren die birnen er hatte recht

vielen dank

Kommentar von wildpark3 ,

Na siehste..

Kommentar von dfllothar ,

Also, ein Erfolgserlebnis für "Wildpark", gönne ich ihm. Aber es hätte auch anders kommen können, wie ich´s ganz oben beschrieben habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten