Frage von selinamagdalena, 81

Leios Pille erfahrungen?

Hallo zusammen,

da ich seit 1 Jahr Haarausfall habe, war ich nun bei meinem Frauenarzt und habe die Pille gewechselt, da mein Hautarzt meinte es kann davon kommen. Erst hatte ich jetzt die Maxim und war auch mega zufrieden mit der, hatte keine Pickel mehr, die ich vorher sehr stark hatte. Nun habe ich angst wenn ich die neue Pille Leios anfange, das meine Akne zurück kommt.

Ja ich weis bei jedem wirkt die Pille anderst das Kommentar könnt ihr euch sparen :D

Hat jemand Erfahrungen mit der Pille gemacht und kann mir etwas darüber berichten?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo selinamagdalena,

Schau mal bitte hier:
Pille Verhuetung

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille & Verhuetung, 57

also 1tens: die Pille hat als Nebenwirkung "Akne" im Beipackzettel stehen - nicht ohne Grund. Daher ist es keine sinnvolle "Lösung" sie aufgrund von derartigen Problemen einzunehmen.

2tens: ich selbst nahm die Maxim auch jahrelang ein - ich hatte davor - währendessen und nun danach Pickel. Nie hat sich etwas geändert.

3tens: die Pille ist ein Verhütungsmittel und ersetzt um Gottes Willen keine kosmetische Behandlung!

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung. Da hilft auch kein Pillenwechsel oder "abwarten".

Und jetzt sag mir - wieso sollte man sich dies antun wenn es auch andere (zudem sicherere) Verhütungsmethoden ohne Nebenwirkungen gibt?

Die Pille ist ein Medikament welches nur mit Vorsicht zu genießen ist.

Ich "genoss" dieses Medikament leider einige Jahre ohne mich über irgendwelche Nebenwirkungen zu sorgen. Mir war das schlichtweg egal - ja so wie wohl vielen jungen Mädchen - nicht wahr?

Ich meine wer liest schon eine Packungsbeilage oder recherchiert mal etwas näher über die Pille ohne einfach das vorgekaute "Wissen" der Ärzte zu schlucken? Niemand - jedenfalls tat ich das lange Zeit nicht.

Schade drum - aber rückgängig zu machen ist das leider nicht.

Ich rate dir wirklich dich erstmal ausgiebig zu informieren und dich nicht vom Hype der Pille mitreissen zu lassen.

Gibt es medizinisch notwendige Gründe die dich dazu veranlassen die Pille zu nehmen?

Falls nein würde ich dir gänzlich von Hormonen abraten.

Ich bin auf hormonfreie Verhütungsmittel umgestiegen. Informiere dich auch mal darüber - da gibt es weitaus mehr als das Kondom! Meine Verhütungsmethode ist sogar sicherer als die Pille - und völlig nebenwirkungsfrei. Seit ich sie anwende hatte ich nie Angst um eine Schwangerschaft.. und ich war als Pillenanwenderin immer mehr als nur panisch... *gg*

Für Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung!

Die Pille ist etwas völlig normales und in der heutigen Gesellschaft anerkanntes - leider.

Lg

Helpful Masked

P.S.: ich empfehle dir auch mal einige Erfahrungsberichte z.B. auf YouTube zu gucken. Vllt öffnet dies auch dir die Augen.

ACHTUNG! Ich gebe dir nur einen guten Rat - wenn du ihn nicht annehmen möchtest ist das nicht schlimm & deine Entscheidung. Dennoch finde ich sollte man über alle möglichen Alternativen & etwaigen Risiken/Nebenwirkungen aufgeklärt werden.

Kommentar von HelpfulMasked ,

@selinamagdalena: ich antworte dir hier - ich trage die Kupferkette

Kommentar von selinamagdalena ,

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten? Was kannst du mir darüber berichten?

Kommentar von HelpfulMasked ,

Kommt drauf an was du wissen willst.

Bei mir nicht - auch sonst glaube ich nicht.

Hier auch ein passendes Video gerade auch bzgl der Krankenkasse:

https://www.youtube.com/watch?v=MI594MyM2Fc

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Pille, 49

Die Leios enthält Levonorgestrel, das ist ein Gestagen mit androgener Restwirkung. Es ist also nicht ganz auszuschließen, dass du wieder Pickel bekommst. Probier es aus, kann auch sein, dass nichts passiert.

An sich halte ich die Maxim bei Akne für geeigneter.

Übrigens wirkt die Pille nicht bei jeder Frau anders, das wäre ja schlimm. Sie tut bei allen Frauen das, was sie tun soll: Sie unterdrückt die Eireifung und den Eisprung und bietet deswegen eine zuverlässige Verhütung.

Nur die Nebenwirkungen sind bei jeder Frau ein bisschen unterschiedlich ausgeprägt. Bei manchen überwiegen die positiven, bei manchen die negativen, und viele haben auch gar keine.

Kommentar von selinamagdalena ,

Ich möchte nun mal eine andere ausprobieren um zu sehen ob mein Haarausfall aufhört, falls dies nicht der fall ist werde ich wieder meine alte benutzen.

Antwort
von paolita, 37

Ja, ich hatte die - und es war der Anfang in einer langen Kette von sehr vielen Nebenwirkungen. 

Haarausfall hatte ich nicht (aber damit hatte ich auch nie Probleme), dafür aber Libidoverlust, 15 Kilo Gewichtzunahme, Depressionen, Blasenentzündungen, Stimmungsschwankungen und auch Migräne.

Kann wirklich nur von hormoneller Verhütung abraten, egal welche Pille ich probiert habe, es waren immer die gleichen Probleme. Wenn du empfindlich auf Hormone reagierst, lass es lieber bleiben. Wenn die Pille deinen Haarausfall auslöst, setz sie lieber ab und verhüte hormonfrei. Das mache ich auch seit vielen Jahren (ich habe den cyclotest myway) und es geht mir damit viel besser!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community