Frage von Sunshine0011, 171

Lehrer lacht mich aus?

Hallo Ihr! In der Sportstunde musste ich über einen hohen Holzkasten springen mit einem Sprungbrett davor. Ich schaffte es nicht, und fiel ganz komisch nach vorne auf die Matte. Ich erinner mich nicht mehr dran, irgendwie, obwohle es nicht lang her ist. Mein Rücken tat tootal weh! Mein Sportlehrer half mir nicht, stand hinten und lachte über mich. Erst ein Paar Minuten später sagte er: Ach, sowas hab ich ja noch nie gesehen "schmunzel", das ist aber nur etwas für Fortgeschrittene" oder sowas in der Art. Ich durfte mich auf die Bank setzen, aber auch nur für ein paar Minuten, und musste (!) dann wieder mit machen. Ihm war es egal, dass ich Schmerzen habe. Immer wenn mich jemand dran erinnert, muss ich direkt anfangen zu weinen. Deshalb kann ich das auch nicht meinem Klassenlehrer, oder meiner Familie erzählen. Ich schaff es einfach nicht! Meine Frage ist nun: Was soll ich tun? Soll ich überhaupt was dagegen tun? Sollte ich es meinem Klassenlehrer erzählen?

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 65

Ja, sprich deinen Klassenlehrer ruhig an. Der kann vielleicht zwischen dir und dem Sportlehrer vermitteln. Ich bin sicher, der Sportlehrer weiß gar nicht, wie sehr er dich durch sein Verhalten gekränkt hat.

Oft sind Sportlehrer nicht ungbedingt die pädagogischen Überflieger und können sich in jemanden, der  körperlich nicht so geschickt ist wie sie, nicht hinenversetzen. Dann muss man diesen Klötzen halt erklären, dass auch Menschen, die nicht elegantest über Kästen hopsen, eine Würde haben, die man nicht beschädigen sollte.

Antwort
von Clarissant, 65

Warum redest du nicht direkt mit dem Sportlehrer? Sag ihm, dass du es nicht in Ordnung findest, dass er dich auslacht. 

Das kannst du ruhig sagen, auch wenn er der Lehrer ist. Solange du freundlich bleibst, ist es vollkommen in Ordnung, so was anzusprechen. 

Und wenn dein Sportlehrer dann gleichgültig reagiert oder dich noch mal auslacht, kannst du ja mit deinem Klassenlehrer reden. Vorher würde ich das eher nicht tun, denn wahrscheinlich meinte der Sportlehrer es gar nicht böse. Vielleicht hat er die Situation nur anders interpretiert als du. 

Kommentar von Sunshine0011 ,

Ich denke nicht, dass er es NICHT böse meint, da er immer lacht, wenn jemand etwas nicht schafft. Ein Gespräch mit ihm ist nicht so einfach, wie du es dir vorstellst, glaub mir. Jeder meinte auch dann zu mir, dass er mich ausgelacht hat. Am Ende hat er noch eine Bemerkung gemacht, aber die hab' ich nicht richtig mit bekommen.

Kommentar von Clarissant ,

Ein Gespräch mit ihm ist nicht so einfach, wie du es dir vorstellst, glaub mir. 

Umso weniger ein Grund, jetzt schon "aufzugeben". Wenn er alle auslacht, dann redet doch mal gemeinsam mit ihm. 

Ich habe während meiner Schulzeit und auch im Studium schon mit sehr vielen "schwierigen" Lehrern und Dozenten zu tun gehabt. Man kann mit fast allen reden, man muss sich nur einen Ruck geben und freundlich bleiben. 

Und wie gesagt: Wenn dein Sportlehrer sich weigert, mit euch zu reden, oder euch weiterhin auslacht, dann wendet euch an den Klassenlehrer. Aber nicht vorher. Du würdest ja auch nicht wollen, dass jemand, wenn er ein Problem mit dir hat, zuerst zu jemand anderem rennt, oder? 

Antwort
von SoDoge, 42

Mir ist im Sportunterricht auch mal etwas ähnliches passiert (eher sogar schlimmer) und ich habe danach sogar zusammen mit dem Leher darüber Witze gemacht, schließlich kann so etwas einfach passieren. Das war nie ein Problem für mich, das braucht dich nicht so mitzunehmen. Mach dir darüber nicht solche Gedanken, du zermürbst dich ja nahezu damit.

Was dein Lehrer da gesagt hat, ist nicht so schlimm. Dich zuerst auszulachen, ist jedenfalls schlimmer, als diese Aussage. Die Anspielung ist in dieser Situation eher unangemessen, da gebe ich dir völlig Recht, aber vielleicht ging er ja auch davon aus, dass du das nicht so ernst nimmst und/oder sogar selbst darüber lachen kannst. Nebenbei gesagt musst du damit auch in gewisser Weise umgehen können, wenn du nicht direkt drüber lachen kannst, ist das natürlich auch ok, aber dass du wirklich nicht einmal darüber reden kannst, ohne in Tränen auszubrechen, halte ich persönlich für überzogen. Das braucht dir weder peinlich zu sein, noch musst du dich schämen, das irgendwem zu erzählen. Mach dir da keine Sorgen.

Wie gesagt: Das kann passieren. Das ist mir schon passiert, das ist wahrscheinlich auch unzähligen Anderen schon passiert und entweder man ignoriert das oder lacht darüber. Du musst ohnehin damit leben und es einfach hinzunehmen, macht es dir viel leichter.

Ich wäre nicht sicher, dass dein Lehrer da wirklich eine böse Absicht hatte. Du kannst das deinem Klassenlehrer sagen, wenn du nicht direkt zu deinem Sportlehrer willst. Aber ich finde, du solltest vielmehr deinem Sportlehrer offen sagen, dass du das nicht Ordnung fandest und damit nicht so konfrontiert werden willst, erst Recht nicht indem er im Unterricht darüber scherzt. Wenn er das einsieht, dann passt das eigentlich. Ansonsten wäre der nächste Schritt natürlich dein Klassenlehrer, dieser ist insgesamt der richtige Ansprechpartner und kann dann auch vermitteln.

Antwort
von Lisalein14, 60

Erzähl es deinen eltern. Falls du es nicht in person kannst, lege ihnen dein handy mit dem so eben geschriebenem text vors gesicht. (Falls du am pc bist lass es sie auf diese weise sehen)

Antwort
von Johanna2805, 43

Ich würde es meinen Freundinnen und meinen Eltern erzählen
Wenn ein Lehrer mit gewaltig auf die nerven geht und ich weiß das ich keine Schuld habe mache ich immer Anspielungen (hört sich komisch an aber die kommen sich dann komisch vor)
Wenn ihr wieder sowas machst dann sag einfach sowas in der art von ... ich hoffe ich falle nicht hin mir hilf ja eh keiner
Kommt jetzt blöd wenn man das macht aber wenn ich sowas mache dann gucken die lehrer mich immer an wie ein Auto und das ist es wert 😂👍

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community