Frage von bearlii, 61

Latein oder NWT wählen?

Hallo :) Ich muss mich im Moment für ein Profilfach entscheiden. Aber ich kann mich nicht zwischen Latein und NWT( Naturwissenschaft und Technik) entscheiden. Mich interessiert Latein total und ich lere jetzt schon die ersten Begriffe aus Begeisterung. Aber NWT ist sehr handwerklich eingerichtet. Und das macht mir auch total Spaß. Mich schreckt von Latein nur ab dass viele sagen es ist so schwer.

Könnt ihr mir vielleicht von euren Erfahrungen in diesen Fächern berichten? Oder mir die Angst vor Latein nehmen?

(Bin in Sprachen und in den biologischen Fächern übrigens gleich gut. Im Moment sieht es so aus dass ich irgendwann mal Jura oder BWL studieren will.)

Antwort
von SpicyMuffin, 35

Ich hatte zwei Jahre Latein und habe es sehr gern gemacht. Wenn du dich für Sprachen interessierst und gerne auswendig lernst, dann ist das Fach wie für dich gemacht. Wenn du dich generell an Sprachen halten möchtest, ist es auch genial, man kommt viel leichter in andere Sprachen rein (Italienisch) =)

Antwort
von amicaDF0810, 32

Ich lerne seit 3 Jahren Latein(also seit der 5. Klasse). Der Anfang ist nicht ganz leicht, aber wenn man ein bisschen Vokabeln und Grammatik kann, geht es. Wir haben jetzt das Meiste an Grammatik durch und ich glaube nicht mehr, dass es so schwer ist. Im Moment freue ich mich oft darauf und denke, dass ich auch das Latinum machen werde, auch wenn es nicht alle aus meiner Klasse machen werden. Auch schön ist, dass in den Städten an Kirchen und alten Gebäuden oft lateinische Sprüche stehen, die sehr schön sind und man kann sie selbst übersetzen. 

Antwort
von mylifemychoices, 20

Nwt:)
Ich habe Nwt gewählt und bin froh drüber. Wenn du in fächern wie bio, physik und geo gut bist dann ist das dass richtige. Wenn du sprachen bevorzugst , dann kommt latein auch in Frage aber ich glaube es ist sehr schwer...

Expertenantwort
von Miraculix84, Community-Experte für Latein & Schule, 15

Man braucht in Latein ein hohes Maß an Fleiß, um die ganzen Vokabeln und Tabellen zu pauken. Ob du das hast, kann hier niemand beurteilen.
Da du aber für ein Jura-Studium auch viel pauken musst, wäre Latein vielleicht ein guter Indikator, ob du dem gewachsen sein könntest.

LG
MCX

Antwort
von Barbdoc, 15

Latein ist nicht wirklich schwer. Man muß nur von Anfang an alle! Vokabeln lernen und ebenso die Grammatik. Es war mein Lieblingsfach.

Antwort
von IchBinUnwichtig, 21

ich hatte nwt aber bei uns war es überhaupt nicht handwerklich gemacht. man lernt halt sehr viel im naturwissenschaftlichen bereich (physik, bio, ein wenig chemie etc..). wähl das, was dir spaß macht und was dein bauchgefühl sagt :) viel glück :)

Antwort
von Lilitaka, 20

Hey,

ich bin nun in der 13. Klasse und muss sagen, dass ich mich in Latein schon durchquälen muss... Heißt natürlich nicht, dass es bei dir auch so sein wird! Wenn du jemand bist, der gut mit Vokabeln, Verb- und Substantivformen klarkommt und diese auch regelmäßig lernt (gaaaanz wichtig in Latein), dann ist es ja vielleicht was für dich. (Würde dir vielleicht auch Vorteile im Jurastudium verschaffen)

Hast du mehr Spaß an sachlichen Zusammenhängen und lernst du lieber an etwas "handfestem", würde ich dir NWT empfehlen. Da kommst du am Lernen zwar auch nicht vorbei, ist aber im Vergleich nicht so trocken wie eine ausgestorbene Sprache, die man nichtmal mehr spricht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten