Frage von Gamer2243, 19

Kot von einem Kaninchen stinkt?

Hi Leute! Wir haben uns vor kurzem zwei Kaninchen zugelegt. Zuerst dass männchen, dieses haben wir kastrieren lassen und nach 4 Wochen haben wir ein weibchen dazugenommen. Jetzt haben wir das problem, dass der Kot von dem weibchen ziemlich stinkt. Bei der Erstuntersuchung war bei ihr nichts auffällig. Ist das vielleicht bei jungen hasen normal ( Dass männchen haben wir mit 4 Monaten gekauft und das weibchenals es 9 Wochen alt war)

Lg und danke im Vorraus

Antwort
von HikoKuraiko, 9

Hoffe lieber das das Weibchen nicht schwanger ist! Die Kastrationsfrist beträgt nämlich 6! Wochen und keine 4! Solange muss der Bock vom Mädel getrennt gehalten werden damit er die Mädels nicht decken kann. Nach 6 Wochen ist die Chance gleich 0, bei nur 4 Wochen gibs aber immer noch ein Restrisiko das das Mädel schwanger wird!

Bei stinkendem Kot würde ich aber mal ne Kotuntersuchung beim Tierarzt machen lassen. Heißt: Köttel über 3 Tage sammeln und dann mit der Probe zum Tierarzt gehen und diese untersuchen lassen auf Hefen, Darmparasiten etc. 

Expertenantwort
von monara1988, Community-Experte für Kaninchen, 7

Hi,

bitte bringe das Kaninchen zum Tierarzt; stinkender Kot ist nicht gut und nicht normal!
Am besten sammel 3 Tage lang eine Kotprobe und gebe die zur Untersuchung auf zB. Hefen ab (bei Hefen stinkt der Kot).

Und lass bei dem Weibchen bitte einen Ultraschall machen um festzustellen ob sie trächtig ist oder nicht: denn mit 4 Wochen hätte das Männchen sie noch decken können -.-
6 Wochen muss die Kastrationsquarantäne sein, nicht 4.

Hier kannst Du dich über Kaninchen informieren:

Gruß

Antwort
von ManuausD, 5

hat rein mit der ernährung zu tun, wenig Salat, Äpfel oder ähnliches füttern, jedes Kaninchen hat einen anderen Geschmack kann sein die zwei fressen unterschiedliches. Mehr heu geben wenn was frisches dann Karotten oder gekochte Kartoffeln, absoluter geheimtipp dazu Haferflocken verfuttern. Salate und andere nasse Sachen nur 1-2mal die Woche ist sowieso nicht ganz so gesund für die Tierchen ;)

Kommentar von Margotier ,

Bitte antworte nicht, wenn Du Dich nicht auskennst, Deine Futtertipps machen Kaninchen krank:

www.kaninchenwiese.de/ernaehrung/

Kommentar von ManuausD ,

darum werden in meiner Familie die Deckhasen seit 30 Jahren ca 9 Jahre alt und das ohne Tierarzt. Also rede keinen scheiß an mich du wichtig macher

Kommentar von ChocoMuffin77 ,

Wie bitte kommst du darauf, dass Ninchen nur wenig Frische Sachen dürfen? Und ob das Futter nass oder trocken ist, macht keinen Unterschied, da im Magen eh alles nass wird.
Haferflocken sind nur zum Päppeln da und machen dick.
Kartoffeln haben extrem viel Stärke, außerdem sind gekochte Kartoffeln zu stark verarbeitet und gehören nicht auf einen Nin Speiseplan. Wenn man dazu auch noch Trockenfutter füttert, wirken sie giftig

Kommentar von ManuausD ,

mein Gott größter schwachsinn. Streite hier aber auch nicht länger rum ich habe 200 gesunde hasen die nicht fett sind naja geh zum Tierarzt der wird dir das gleiche sagen.

Kommentar von ChocoMuffin77 ,

Deine Nins tun mir Leid, wenn sie solches Futter bekommen.
Na klar wird der das xDD Noch nie so nen Schwachsinn gehört

Kommentar von monara1988 ,

Hi manuausD

Deine Anwort ist erschreckend falsch für jemanden der mit Kaninchen zu tun hat -.-

Grünblättriges (ua. Salat) ist die Hauptnahrung neben oder anstatt von Grünfutter (Wiese, Kräuter, Löwenzahn, uä.)!
Das darf nicht fehlen!! Da ist auch nichts ungesundes dran (außer man wäscht den nicht) da es etwas 100%ig natürliches ist, das sie auch in der Natur fressen können/ würden ;)

Heu muss eh immer in großen Mengen voranden sein; "mehr" füttern ist daher schwachsinn. Die Hautpnahrung ist sowieso nicht Heu (muss aber 24 Stunden am Tag vorhanden sein), sondern Frischfutter, was ebenfalls 24 Stunden am Tag verfügbar sein muss/sollte.

Äpfel sind, bei einer abwechslungsreichen artgerechten Ernährung, garkein Problem.

Kartoffeln hingegen haben aufgrund der großen Menge an Stärke nicht in Kaninchen verloren; machen nur fett. Ebenso Haferflocken, die man nur zum päppeln gibt! (KEIN Hauskaninchen sollte/muss so ernährt werden!)

Das ihr eure Deckhasen so füttert ist erschreckend (ebenso wie Dein freches Verhalten) und sagt nichts über Deine/eure Kenntnisse aus, oder, das es gut/ Gesund ist was ihr da macht.

Das, zusammen mit der Angabe von angeblich 200 Kaninchen (ihr habt KEINE Hasen) ist sehr erschreckend und lässt ahnen, wie schlimm es denen geben muss. (oder haben alle 200 Kaninchen jeweils 3qm Platz? Ich bezweifle das die 900qm Platz zusammen bekomen haben, sondenr wohl eher in kleinen Boxen vor sich hinvegetieren müssen. Kann man nur hoffen das die alle zum schnellen Schlachten, also zum essen, gedacht sind und nicht lange bei euch leben müssen.

Bitte denke um, und ändere was:

Falls Du uneinsichtig sein solltest, dann antworte bitte einfach nicht zum Thema Kaninchen, da Du mit dem Wissenstand leider niemandem helfen kannst.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community