Knorbelpiercing, Helix, Gelber Grind, usw?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das sieht vollkommen in Ordnung ab. Dieses gelbe ist kein Eiter. Wenn Eiter wäre, wäre dein Ohr entzündet. Und das ist es nicht, weil du rund herum keinen roten Kranz hast. Ich denke es ist dieses sogenannte Wundheilungssekret, welche viele bei noch nicht ganz abgeheilten Piercings haben. Das habe ich bei meinem 2 Jahre alten Medusa Piercing auch ab und an immer noch.
Ich würde mit dem wechseln noch warten. Habe meins nach 3 mokanten glaube ich gewechselt, und danach hat es sich bei mir entzündet. Warte am besten ein gutes halbes Jahr bis du wechselst. Reine Vorsichtsmaßnahme..
Meiner Meinung nach reinigst du zu viel. Ich weiß nicht, ob das schlimm ist. Aber ich habe alle meine Piercings höchstens 2 mal am Tag mit dem antisept beträufelt. Meistens nur 1 mal am Tag. Am besten auch nicht ständig dran rum fummeln. Außen kann es abgeheilt aussehen, aber innen ist es noch "offen". Beim bewegen könntest du dir das getrocknete sekret oder Kruste ins Loch drücken. Gegen die trockene Haut kannst du einfach eine Parfümerie Creme draufmachen. Bepanthen oder Lichtenstein..
Waldgeists erkennst du daran, dass die Haut praktisch wild heraus wächst. Vorne und hinten würden dann blasenförmige knubbel rausstehen.
Hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen. Viel Glück weiterhin bei der Abheilung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass das Desinfektionsmittel weg wenn dein Stichkanal schon so ausgetrocknet ist, benutze lieber kalten Kamillen-Tee.

Wenn es hinten so raus ragt, ist es wahrscheinlich Wildfleisch. Geh zu deinem Piercer und lass den drüber schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?