Keratin-Haarglättung Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe mir meine Haare jetzt zum 2. mal mit so einem kit selber behandelt und bin nach wie vor begeistert! Meine Haare sind halblang und eigendlich mit starken naturlocken besetzt... 

Das selber machen ist in sofern kein Problem wenn man zuhause eh selbst färbt und glättet. Du musst sie ja eig nur mit reinigungschampoo waschen, danach föhnen, dann das Zeug mit nem pinsel strähnchen für strähnchen einarbeiten und es halt mit nem Kamm verteilen, danach das Zeug einföhnen in die Haare und danach richtig ordentlich glätten. 3 Tage warten und deine Haare sind wie neu... 

Für Leute die mit ihren Haaren umgehen können ist das echt kein Problem. Nur der Zeitaufwand, die Arme tun dann halt schon weh, aber mit ner Freundin auf alle Fälle zu schaffen ;) Vorallem ist eben der Geldunterschied auch enorm. 300€ oder 30€ ausgeben...? 

Das Zeug was ich bis jetzt immer genommen hab von Amazon, gibt's zurzeit nicht mehr, hab jetzt mal im eBay das cocochoco bestellt, bin selbst gespannt :) ich hoffe mein Beitrag hat ein wenig geholfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin absolut begeistert davon! Aber ganz ehrlich, mach das auf keinen Fall selbst. Du wirst es alleine bei dir niemals so hinkriegen, wie wenn das ein geübter Friseur macht. So wie du das Keratin mit Hitze ins Haar bringst, so bleibt das Haar dann auch - da du ja keine 3m lange Gummiarme hast, wirst du dich extrem verrenken müssen und dabei wirst du die Haare nicht alle gleichmässig behandeln können und es entstehen Wirbel und Knicke wo keine hingehören. Es gibt verschiedene Stärken, wenn du also nur eine leichte auswählst, dann werden die Haare nicht ganz glatt, aber sind nachher gebändigt (leichtere kosten z. B. bei meinem Friseur auch weniger als eine starke)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Froschiiii
05.12.2015, 13:32

Würde es villt besser gehen wenn es eine Freundin bei mir macht?

0

Was möchtest Du wissen?