keine richtigen männlichen freunde als junge?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

das kenne ich. Ich persönlich verbringe auch viel Zeit bei Jungs (ich bin ein Mädchen), irgendwie finde ich das viel unkomplizierter und lustiger als bei Mädchen. Vielleicht ist es bei dir genauso, nur andersrum. Du interessierst dich nicht für irgendwelche Videospiele und wenn die anderen Jungs nur dieses Thema kennen, kann das ziemlich langweilig werden.

Klar wirst du manchmal komisch angeguckt, aber letztendlich ist wichtig, dass du dich wohlfühlst und darauf kommt es an. Es geht um dich und dein Leben, nicht um irgendjemand anders. Von daher solltest du lernen auf die Meinung der Anderen zu verzichten und sie zu ignorieren. Nimm dir das nicht so zu Herzen :) Wenn du dich bei den Mädchen wohlfühlst und mit ihnen mehr Gesprächsthemen hast als mit den Jungs, dann solltest du nicht aufhören deine Zeit mit ihnen zu verbringen, nur, weil die anderen Jungs das für komisch oder "unnormal" halten.

Übrigens schließt das Eine das Andere nicht aus. Nur, weil ich meine Pausen häufig mit Jungs verbringe, heißt das nicht, dass ich nicht auf mit Mädchen befreundet sein kann. Ich habe einen ganz guten Weg gefunden beidem gerecht zu werden. Ich verbringe mit den Menschen Zeit, die ich mag und mit denen ich gerne rede. Das hat meiner Meinung nach nichts mit dem Geschlecht, sondern mit Charakter zu tun.

Lg Lfy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Jungs sind deine Freundschaft nicht wert, wenn sie sich deiner schämen.

Such dir Freunde, die eher deine Interessen haben, unter denen du dich wohler fühlst und akzeptiert wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist jetzt deine Frage ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?