Frage von hopii, 41

Keine Motivation Hausaufgaben zu machen oder zu lernen?

Hey, also ich bin jetzt in der 11 klasse und habe das letzte Schuljahr nur knapp geschafft. Jetz bekomme ich viele Hausaufgaben auf. Das problem ist, dass es kaum schaffe diese zu machen. Ich denke mir immer: die kann ich ja auch noch später mach oder ich machs halt nicht ist doch auch egal. Ich weiß dass ich die Hausaufgaben nur für mich machen muss und ich es mir damit bloß schwerer mache. Jedoch kann ich mich nicht motivieren egal mit was für 'Belohnungen'.

Ich weiß dass mir hier jetzt keiner irgendwelche wundertipps geben kann aber vielleicht ging es jemandem mal so und kann mir erzählen wie er/sie es geschafft hat sich einigermaßen zu motivieren

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SunKing33, 10

Hallo,

gut, dass Du Dein Problem erkannt hast.

1. Die Einstellung: Die Hausaufgaben haben nichts mit Üben zu tun. Sie sollen Dich darauf vorbereiten, dass Du am Anfang der kommenden Stunde mitreden kannst. Die mündliche Mitarbeit hilft Dir direkt eine ausreichende Zeugnisbewertung zu erhalten.

2. Das Vorgehen: Schätze ab, wie lange Du für die Aufgaben brauchen wirst. Das ist wichtig, damit du nicht das Gefühl bekommst, die Aufgaben dauerten endlos. Vielleicht überträgst Du die Aufgaben als Stichwort auf einen Arbeitszettel und vermerkst Deine Zeitschätzung darauf.

Vermeide Störungen! Suche vor dem Beginn der Aufgaben die Toilette auf. Versorge Dich mit Trinkbarem, damit Du keinen akuten Verdurstungsanfall erleidest.

Arbeite konsequent bis Du fertig bist.

Jeden Zettel, den Du fertig bearbeitet hast, darfst Du rituell vernichten und ihn damit für erledigt erklären. Denke Dir aus, was Dir am meisten Spaß macht.

3. Versuche bei der Hausaufgabe eine Frage zu finden, die Du im kommenden Unterricht stellen kannst. Fragen können nicht falsch sein. Das Fragen zeigt Deinem Lehrer Dein Interesse an seinem Unterricht an. Das begünstigt eine positive Einstellung des Lehrers Deinen Leistungen gegenüber. Diese stellen sich durch die kontinuierliche mündliche Mitarbeit automatisch ein.

Viel Erfolg!

Kommentar von hopii ,

ich mache leider mündlich nicht sonderlich bis gar nicht mit da ich früher immer ausgelacht oder als dumm bezeichnet wurde wenn ich etwas falsches gesagt oder eine 'blöde' frage gestellt hatte. Deshalb habe ich früher keine texte als Hausaufgaben geschrieben oder diese dann nicht mitgenommen da ich angst hatte vorlesen zu müssen

Kommentar von SunKing33 ,

Du bist aber jetzt kein kleines Kind mehr. Du willst Abi machen, d.h. Du bist bestimmt nicht blöd. Die Deppen, die früher gelacht haben, müssen jetzt selbst die Zähne zusammen beißen.

Die Hausaufgaben, die Du sorgfältig vorbereitest, sind Deine Eintrittskarte, im mündlichen Unterricht neu zu starten.

Probiere es in zwei Fächern aus: Das erste Fach sollte eines sein, das Du magst. Die Hausaufgaben fallen Dir leicht, die mündliche Mitarbeit auch.

Das zweite Fach sollte eines sein, in dem Du Dich unbedingt verbessern möchtest. Hier musst Du Anstrengung investieren, um zu erleben, dass Du Dich bei regelmäßiger mündlicher Mitarbeit (und zuverlässig erledigter Hausaufgabe) bis zum Halbjahreszeugnis um mindestens drei Punkte verbessern wirst.

Viel Erfolg!

Antwort
von xXDerKevXx, 24

Bei mir ist es so. Ich komme nach Hause, von Schule oder Training, stelle das Licht an, sitze am Tisch, ein Glas Wasser auf der rechten Seite, ein bisschen oberhalb der Aufgaben und so, im Hintergrund läuft leise durch Musikbox Musik, aber NICHT RADIO, das lenkt nur ab.

Erstell dir eine Play-list, nicht dass du ständig auf dein Handy neue Musik musst suchen und lerne.

Sobald du merkst, dass wenn die Musik dich nur ablenkt, dann nimm nächstes Mal eine andere Play-list.

Lerne mit gekipptem Fenster.

Lüfte dein Kopf alle 2 Stunden. Also lerne richtig 2 Stunden, stehe dann auf, iss etwas, gehe zum Balkon und atme ein wenig.

Wenn du alle Hausaufgaben gemacht hast, game etwas oder geh mit freunden raus.

Antwort
von sven6795, 10

Hey! Für neue Motivation empfehle ich dir den Youtube Kanal von Studententipps. Die Lerntipps kannst du auch für dich nutzen.

Antwort
von Taimanka, 15

schau auf den Abschluß, nur der zählt, es kommen andere Zeiten, wo Du chillen kannst. Wenn der Abschluß fehlt, ist gleich der Zugriff auf viele (für Dich) attraktive Berufe weg. 

Das kann später sehr ärgern und bereut werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community