Frage von bixudoo, 1.113

Keine englischen Spieler in Bundesliga?

Hallo Leute,

Kann es sein das es keine englischen Spieler in der Bundesliga gibt?
Ist die Bundesliga wirklich so uninteressant für die Spieler oder bleiben sie jetzt nur wegen dem Geld auf der Insel? (Zumal einige deutsche Klubs ja auch ganz gut Geld haben)

Danke schonmal :-)

Antwort
von Sandraa1991, 596

Aufgrund der Gehaltsunterschiede zieht es die Spieler eher von Deutschland nach England als andersherum. Spieler aus England verdienen schon ihrer Anfangszeit deutlich mehr, weshalb ein Wechsel aus finanzieller Sicht meist ein Rückschritt ist. Viele Spieler in der Bundesliga reizt es jedoch irgendwann einmal im Vaterland des Fußballs zu spielen, weshalb sie häufiger auf die Insel wechseln.

Antwort
von SimonG30, 757

es ist tatsächlich eher ungewöhnlich, das englische Spieler im Ausland bzw. in der Bundesliga als Profis unterwegs sind.

Wobei das beim aktuellen Gehaltsgefüge im europäischen & speziell englischen Fußball kein Wunder ist.

Du kannst als "mittelmäßiger" Profi in der englischen 2. Liga locker das dreifache verdienen, wie z.B. bei einem Verein in der deutschen 2. Bundesliga.

Und was ein englischer Starspieler in der Premier League verdient, das können in Rest-Europa nur wenige andere Clubs zahlen.

Antwort
von Felix1233, 412

Also ich habe  mal nachgeschaut und es gibt tatsächlich keine Englischen Spieler in der Bundesliga so wie ich das gesehen habe :/ komisch

Kommentar von Felix1233 ,

Aber bestimmt gibt es welche ich habe nicht genau hingeguckt

Kommentar von JamesBlond ,

Nein, gibt im Moment wirklich keinen, der zumindest nur die englische Nationalität hat. Aaron Hunt hat aber neben dem Deutschen noch einen Britischen Pass.

Antwort
von Flankengott3, 368

Weil Engländer zu schlecht für die Bundesliga sind

Antwort
von pg9Fussballgott, 444

Denke nicht,dass die Buli per se uninteressant ist,denn gerade im Moment bemerkt man, dass v.a. Talente die Liga und die dortigen Entwicklungsmöglichkeiten hier wertschätzen.Es gibt nunmal wenige englische Spieler,die im Ausland spielen,bzw.fast gar keine,Gründe dafür können sein,dass sie in ihrer Heimat genügend Geld verdienen und bei einer guten Entwicklung für die großen englischen Vereine spielen. 

Antwort
von Lisa296, 860

Also mir fällt jetzt ehrlich gesagt auf Anhieb auch kein englischer Spieler in der Bundesliga ein, ist irgendwie schon schade. Aber ich glaube, es könnte daran liegen, dass die englischen Klubs wegen den TV-Einnahmen echt viel Geld haben außerdem warum sollten die englischen Spieler in die Bundesliga kommen, wenn sie in ihrem eigenen Land eine echte gute Liga haben? Dann bleiben sie anscheinend echt lieber im "eigenen Land".

LG

Antwort
von Fragenpeter22, 369

Ich denke das hat nicht nur mit dem Gehaltsgefüge zu tun. Es gab auch vor 10-20 Jahren kaum Engländer in der Bundesliga obwohl die Unterschiede beim Gehalt dort noch nicht so groß waren. 

Mir fällt auf Anhieb nur Owen Hargreaves von Bayern ein, der als Engländer in der "kürzeren" Vergangenheit etwas Eindruck in der Buli hinterlassen hat. Es werden wohl mehrere Faktoren sein.

Antwort
von PeVau, 665

Das dürfte in der Tat am Gehaltsgefüge liegen.

Nach einer Studie der „Daily Mail“ verdient der durchschnittliche
Premier-League-Profi schon mehr als drei Millionen Euro pro Jahr.

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussball/premier-league-liga-der-unersaettliche...

Das ist ein Vielfaches von dem, was ein durchschnittlicher Bundesligaprofi (geschätzt 30.000 mtl.) verdient. Warum sollte also ein Engländer in die Bundesliga wechseln?

http://www.fussballspieler.de/gehaelter-der-fussballspieler/

Antwort
von AstridDerPu, 429

Wenn ich Profi-Fußballer wäre, würde ich auch lieber in der englischen Premier League spielen als in der deutschen Bundesliga.

Antwort
von Michaelaa11, 292

Auf jeden Fall des Geldes wegen. Jetzt haben wir die Entwicklung, dass die Spieler teilweise aus England sogar nach China weiterziehen. Warum? Noch mehr Geld. Alleine die Ablösesummen sind der Wahnsinn, für einen Mittelklasse-Stürmer werden da 25 Millionen hingelegt. Das ist Wahnsinn. Ich freue mich, dass wir noch eine gesunde Liga haben.

Antwort
von PrincePh7, 542

Das liegt daran das die englischen Spieler in der 2 oder 3 Liga schon sehr viel verdienen und zudem ist die englische Liga qualitativ auch schlechter als die Bundesliga z.b in Spanien ist auch fast kein englischer Spieler.

Antwort
von lupoklick, 329

Kevin Keagan ("mighty mouse")

war beim HSV sehr beliebt - und ist es noch....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community