Frage von Emmacharlotte1, 68

Katze springt nachts gegen Tür?

Meine Katze springt bzw drückt nachts neuerdings immer gegen die Wohnzimmer und Schlafzimmer Tür. Ich hab die Türen halt immer nen Spalt auf damit die beiden Katzen immer rein und raus können wann sie wollen. Das Problem ist das die Türen immer gegen die Wand oder aneinander knallen und ich kann ja auch nachts nicht ständig aufstehen um die Türen wieder auf zu machen oder wieder anzulehnen. Und für jede Tür auf beiden Seiten nen Türstopper zu legen ist auch nicht wirklich ideal. Hat jemand nen Tipp für mich wie ich sie dazu bringe aufzuhören und wieso sie das plötzlich macht? Es ist auch nur nachts und nur die beiden Türen. An der Küchentür macht sie es nicht.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze, 11

In meinem Haus stehen alle Türen prinzipiell immer weit offen, damit sich meine Katzen bewegen können, wohin und wann sie es wollen. Dank Katzenklappe können sie auch zu jeder Tages- und Nachtzeit aus dem Haus und rein.

Bei mir ist noch nie eine Katze gegen ne Türe gesprungen oder hat sonst Lärm gemacht auch nicht nachts.

Kommentar von Emmacharlotte1 ,

Meine Türen sind auch immer weit genug offen und sie können in alle Räume. Bisher hatte auch keine von den Katzen ein Problem damit. Sie macht das auch erst seit paar Tagen und ich weiss nicht wieso.

Kommentar von maxi6 ,

Was heisst bei Dir: weit genug. In Deiner Frage schreibst Du was von angelehnt. Meine Türen sind dagegen sperrangelweit offen, egal od im Sommer oder im Winter.

 

Antwort
von schattenrose96, 34

Ist sie noch jung? Anscheinend hat sie einfach Spaß daran. Und dadurch dass du die Türen immer wieder neu anlehnst reagierst du ja drauf und vlt denkt sie dadurch, du spielst mit. Also entweder ignorierst du es und hoffst, dass sie von alleine aufhört, oder du machst die Türen zu oder lässt sie von Anfang an offen. Am Verhalten der Katze kann man nur echt schwer was ändern, wenn sie sich stur stellt.

Antwort
von taunide, 38

Ein Handtusch oder Ähnliches von Klinke zu Klinke, dass verhindert, dass die Tür weiter zu geht.

Kommentar von Emmacharlotte1 ,

Aber dann stehen die Türen sperangelweit offen und bei kaltem Wetter nicht gerade angenehm und würden in die andere Richtung ja trotzdem aneinander knallen

Kommentar von DerBube01 ,

Habt ihr nur in einem Zimmer eine Heizung?

Bei uns sind in der Regel alle Türen immer offen, außer 2 Stück die manchmal zu sind, aber da sind Katzenklappen drin.

Antwort
von DerBube01, 34

Wir haben in den Türen Katzenklappen drin!

So bleiben die Türen ständig zu!

Es hat aber 1 Tag gedauert bis die Katzen es verstanden haben, dass Sie dadurch können.

Da sind viele Leckerchen vernichtet worden.

Kommentar von Emmacharlotte1 ,

Das ist hier in der Mietwohnung leider nicht möglich

Kommentar von DerBube01 ,

Das war in der Frage nicht ersichtlich!

Antwort
von Sandkorn, 25

Was stört Dich an einem Türstopper?

Die Katze möchte vermutlich da sein wo Du auch bist, was soll sie also bei Nacht in der Küche?

Kommentar von Emmacharlotte1 ,

Dass ich nicht 4 Stück dahin packen möchte weil ich jeweils in beide Richtungen einen legen müsste aber wahrscheinlich bleibt mir bald keine andere Wahl.

Kommentar von Emmacharlotte1 ,

Sie kann ja zu mir aber manchmal macht sie die Tür auch zu^^

Kommentar von Sandkorn ,

Ich habe mir im Baumarkt ein Stück Schaumstoffisolierung für Wasserrohre (gibt es in verschiedenen Stärken/Größen als Meterware und kann ganz einfach auf jede beliebige Länge zugeschnitten werden) gekauft und dieses an der Tür seitlich bzw. oben (oben läßt sich die Breite des Türspaltes regulieren) angebracht. Wird einfach wie eine Art "Kralle" über die Tür gestülpt, so daß sie nicht ganz zuschlagen kann. 

Außerdem habe ich in Höhe der Türfalle ein kleines Häkchen in die Wand geschraubt und ein Gummiband daran befestigt das ich bei Bedarf über den Türgriff ziehe. So kann die Tür weder ganz auf noch ganz zu gehen. Funktioniert ohne großen Aufwand einwandfrei und ist ggf. auch mit zwei kurzen Handgriffen wieder zu entfernen.

Ich hoffe ich habe diesen einfachen Trick einigermaßen verständlich erklären können.

PS. War bei mir auch eine Idee aus der Not geboren, wollte so meinen Hunden, in meiner Abwesenheit, Zugang zu sämtlichen Bereich des Hauses verschaffen.

Antwort
von Tierhaltung, 14

Hey, vielleicht hat keine Katze einfach lange Weile,

schau mal hier, vielleicht hilft dir der Artikel weiter:

http://kleintierhaltung.com/katzen-nachts-beschaeftigen/

Antwort
von GertaGertiGerta, 19

Mach doch mal die Tür auf, Junge

Kommentar von Emmacharlotte1 ,

Die Türen sind ja offen und manchmal drückt sie die auch zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten