Frage von fettklops54, 33

Katze in den Innenhof lassen?

Ich hab folgendes Problem: Ich wohne gerade in einem großen Haus mit großem Garten, und es ist keine Stadt in der nähe (50km), also eigentlich ganz gute Bedingungen für eine Katze. Jedenfalls habe ich einen Kater (knapp 1 Jahr alt) und der geht gerne über nacht raus und streuner Rum. Jetzt ist es so, dass ich nach Berlin in eine Wohnung ziehen werde. Und ich würde mich ungern vom meinem Kater trennen. Erstmal die Frage: Kann ich ihm das rausgegen irgendwie abgewöhnen? Was soll ich machen? Könnte ich den Kater in den Innenhof von der Wohnung lassen? Wäre das eine gute "Entschädigung"? Die Wohnung ist im zweiten Stock, mit Balkon zur Straße. Es gibt da nämlich so ne Bedienstetentreppe wo er immer raus und rein kann. Danke für die antworten.

Antwort
von MonikaDodo, 16

Wenn er mal eingewöhnt ist, in deine neue Wohnung(Ca.3-4 Wochen), würde ich ihm diese Option anbieten. Wenn er jederzeit wieder rein kann.
Vielleicht will er gar nicht mehr raus oder er freut sich.

Antwort
von winterantwort, 19

Wenn der Hof "ausbruchsicher" ist, geht das!

Kannst ja auch ein Netz am Balkon anbringen und ihm die "Balkonfreiheit" anbieten. Vllt. ist er damit zu frieden. Kommt immer auf die Miez an. Spiele viel mit ihr und kaufe auch Spielsachen zum beschäftigen:  http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzenspielzeug?gclid=CL_pxs3by84CFRYUGwodg-MM...  ! Z.B.: Rollerballschiene, Futterlabyrinth, .........!

Ich hoffe ich konnte helfen und habe als Laie nix falsches erzählt?  ::-)

Antwort
von ele777, 26

Einem Freigänger kann man seine Freiheit nicht nehmen. Wenn er nicht vom Charakter her so ist, wird er es immer vermissen. Und wie gesichert wäre dieser Hof?

Antwort
von Norina1603, 10

Hallo fettklops54,

wenn Du das wirklich durchziehen willst, solltest Du folgendes beachten:

Wenn der Innenhof "ausbruchsicher" ist, das heißt aber auch, dass kein anderer die Möglichkeit hat, irgendwelche Türen zu öffnen, wäre das sicher eine Option! Doch ich denke, dass das schier unmöglich sein wird!?

Die zweite Möglichkeit wäre, den Balkon mit einem Katzennetz zu versehen, so es die Hausverwaltung zulässt und ihm dort einen Katzenbaum zur Aussichtsplattform zu errichten!

Meiner Meinung nach, wäre es aber am besten und auch wichtig, dem Kater noch einen Spielgefährten zu besorgen und den Balkon zu vernetzen!

Das kann man zwar alles nicht mit Freigang vergleichen, doch vielleicht gewöhnt Ihr Euch an die Umstände!

Du musst Dir aber im klaren sein, dass das eine harte Zeit wird, nicht nur für den Kater, sondern vor allem für Dich!

MfG

Norina


Antwort
von Lilly11Y, 15

Einen Freigänger zur Wohnungskatze machen, grenzt an Tierquälerei.

Hat der Innenhof eine entsprechende Größe und wie sieht es mit den "Fluchtwegen" aus? 

L. G. Lilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community