Frage von marvin985761, 88

Katze akzeptiert mich nicht?

Hallo, Wir haben vor kurzem eine Katze bekommen und ist jetzt so ca. ein halbes Jahr alt. Das problem ist sie mag mich nicht. Ich gebe ihr Essen, Trinken und säubere ihre Toilette. ( Meine Eltern tun dies auch ). Aber wenn ich sie zu mir nehmen will und ich mit ihr Kuscheln will wehrt sie sich, faicht mich an und Kratzt mich. Wenn aber wiederum Meine Eltern die katze zu sich nehmen ist sie brav und kuschelt mit meinen Eltern. Könnt ihr mir sagen was ich tun kann das ich sie auch mal nehmen kann und mit ihr kuscheln kann ?

Antwort
von Leviana92, 38

mal daran gedacht, dass eine Katze ein völlig charaktereigenes Tier ist? Die findet dich nicht supergeil, weil du dich um sie kümmerst, das ist für sie selbstverständlich. wahrscheinlich haben deine eltern sie zu sich kommen lassen. die meisten katzen mögen es nicht, einfach geschnappt zu werden. jetzt musst du das vertrauen zu ihr erstmal aufbauen. nimm dir ein paar leckerlies jeden tag und dann halt ihr die erstmal nur einfach hin und lass dir aus der hand fressen. irgendwann kommt sie schon, wenn sie die tüte oder box rascheln hört, dann kannst du ihr nach jedem leckerlie auch mal die hand zum schnuppern hinhalten oder schon ganz vorsichtig von vorne das köpfchen streicheln oder einfach an ihr langstreichen. das kannst du halt langsam steigern. mach nur nie den fehler und nimm sie dir einfach, das geht erst, wenn sie vertrauen zu dir hat und selbst dann nicht immer. lass sie am besten zu dir kommen. wenn sie in deiner nähe ist, halt ihr mal den handrücken hin, lass sie schnuppern, wenn sie ihren kopf an deiner hand reibt, darfst du sie vielleicht streicheln.

Kommentar von NaniW ,

Toll erklärt ! :-)

Antwort
von developking, 39

Ja, ich kenne das Problem. Versuche einfach, dass du IMMER und damit meine ich wirklich IMMER lieb zu ihr bist. Wenn sie zum Beispiel:

-bei dir im Zimmer liegt, dann die Musik einfach leiser drehen

-sie so oft es geht streicheln (aber nicht während sie isst, streicheln. Das hassen Katzen). 

-wenn sie nur auf einer Decke liegt, dann nicht einfach wegreissen oder so, sondern immer ganz lieb sein ...  

Vergiss nicht, Katzen sind nicht plöd und sie merken sich ganz gut was du tust. Ich hoffe ich konnte dir helfen, und wünsche dir noch viel Glück :)

PS: Würde mich sehr über die Hilfreichste Antwort freuen :)

Kommentar von marvin985761 ,

Danke für diese antwort. Ich binn ja sehr lieb zu meiner Katze. Aber auch sobald ich sie streicheln will wird sie sofort aggressiv gegenüber mir. Sie lässt mich ja nicht mal an sie ran. Und wenn sie in mein Zimmer kommt geht sie direkt wieder raus. Bei meinen Eltern ist es wie gesagt andersherum. Da legt sie sich zu meinen Eltern und Kuschelt mit ihnen.

Kommentar von developking ,

das glaube ich dir schon! Versuche einfach über mehreren Tagen lieb zu sein. Wenn sie nach einen Tag schon merkt, dass du ganz lieb bist, dann wird sich mit Sicherheit was ändern. Das verspreche ich dir. 

Und wenn sie gerade von dir nicht gestreichelt werden mag, dann schmeisse sie nicht von der Couch oder so, sondern akzeptiere das, sodass du nicht böse zu ihr bist. Wenn du das über eine längere Zeit machst, dann wird dich deine Katze über alles lieben.

Versuche es einfach :)

Kommentar von Leviana92 ,

bitte pauschalisiere den Charakter von Katzen nicht. Meine Miezen lieben es, beim Essen gestreichelt zu werden. Aber deine Message ist toll. Nur einfach gucken, was die Miez mag und was nicht. Ist nicht angreifend gemeint, falls es so rüberkommt :)

Kommentar von developking ,

ja ok sorry ... Die Katzen sind auch alle unterschiedlich. Ich versuche den Satz anders zu formulieren:

Es kann sein, dass deine Katze in manchen Situationen einfach nicht gestreichelt werden will o.ä. Beobachte einfach was deine Katze will, und was nicht.

:D

Antwort
von EstherNele, 10

Meine Katze ist 9 Jahre alt und ich habe sie sehr jung bekommen (zu jung). Ich bin quasi die Ersatz-Katzenmama. Ich darf sie auf dem Arm umherschleppen, kraulen, füttern, ich darf sie beim Fressen streicheln oder, während sie frisst, etwas aus dem Napf nehmen.

Bei allen anderen Leuten (auch denen, die sie von Anfang an kennt), ist sie ziemlich distanziert. Streicheln gelegentlich, hochnehmen gar nicht.
Sie hasst Besuch, dann verkrümelt sie sich in den abgelegensten Raum und grummelt die ganze Zeit vor sich hin. Ist der Besuch weg, wird die Wohnung kontrolliert und dann ist sie wieder "da". 

Mein Partner hat nach 4 Jahren jetzt eine Art "friedliche Koexistenz" mit ihr.

Wenn er sie nur vorsichtig mal krault, ihr seinen Sessel überlässt und nie an ihr Klo geht (sonst : Biss in die Wade), dann belässt sie es dabei, ihm quasi über die Füße zu laufen, aber ihn im allgemeinen zu ignorieren. Maximal wird mal gefaucht und Zähne gezeigt wie ein Säbelzahntiger.

Wir haben uns daran gewöhnt, dass diese Katze niemanden außer mir so richtig akzeptiert. Dafür mag sie Kinder - die 4-jährige Enkelin kann mit ihr umgehen, da mag ich gar nicht hingucken. Katze erträgt es mit stoischer Ruhe und verkrümelt sich nicht mal. 

Wir werden diese Katze vermutlich nicht mehr umerziehen. Was vermutlich ohnehin nicht ginge.

Antwort
von marvin985761, 6

Mittlerweile hat meine katze mich lieb gewonnen und sie kommt jetzt sogar zu mir ins bett und schläft die nächte über bei mir im bett :) . Ich bedanke mich an alle.

Antwort
von mojo47, 30

katzen reagieren sensibel auf gerüche. und nimm sie nicht sondern lass sie zu dir kommen.

Antwort
von ShadowBrother, 43

Katzen kann man nicht wirklich kontrollieren. Sie werden immer ihren eigenen Kopf haben. Das einzige was man machen kann ist sich unterwerfen bis die Katze jemand duldet oder sich eine andere Katze besorgen :)

Antwort
von Floddi, 29

Kein Vertrauen. Du schleppst sie umherund sie hat keinen Bock drauf. sobald sie sieht, das du kommst will sie halt fliehen

Antwort
von NameInUse, 33

Vielleicht liegt es an Deiner Art sie zu nehmen. Katzen sind eigentwillig und sind lieber selbst- statt fremdbestimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten