Frage von Worschdel, 60

Kater leckt und beißt dann die kleinere Katze ?

Hallo Leute, ich hab ne frage zu meinen beiden Main coon Katzen. Ein Kater (Filou, 9,5 Monate alt, ca. 5 kg) und eine Katze (Holly, 11 Wochen alt ca. 1kg). Die kleine ist am Samstag, den 2.7.16 zu uns gekommen. Am Anfang war der große ziemlich aggressiv, sodass ich nachts mit Filou auf der Couch schlief und meine Freundin mit Holly im Bett. Mittlerweile wird die kleine einigermaßen akzeptiert, auch wenn es noch immer raufereien gibt, bei der die kleine ganz schön einstecken muss und auch den ein oder anderen Schrei von sich gibt. Verletzt war sie bisher aber noch nie :)

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Filou leckt der kleinen ab und zu das Fell, beißt sie daraufhin aber auch direkt. Ist das normal? Muss man sich da sorgen machen?

Ich hoff ihr könnt mir da ein wenig helfen oder zumindest ein bisschen die Angst nehmen.

Gruß von einem irritierten katzenfreund :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rockige, 26

Ja das ist normal.

Zum einen könnte man sagen: Die eine Katze versucht die andere Katze in ihre Schranken zu weisen.

Zum anderen (das machen unsere beiden Maine Coon untereinander wenn sie einander putzen, und sie sind Geschwister) kanns auch ein einfaches "Jetzt halt doch mal endlich still" -beissen sein.

Es ist ja kein Beißen um eine ernsthafte Verletzung zuzufügen.

Und nicht zuletzt: Der Kater Filou will sein Revier verteidigen. Es ist seines, alles ist seines, es ist auch seine Luft und ihr Menschen seid seine Menschen (in seinem Denken). Der Eindringling  Holly hat den Babystatus schon fast verloren (ist jetzt knapp ein Teenager). Somit also entdeckungsfreudig und will sich auch nach und nach behaupten. Dadurch entstehen Reibereien.

Freu dich auf die Zeit wenn Holly erwachsen wird. Dann wird es richtig rund gehen. Kloppereien sind dann noch häufiger, wilder. Und du wirst das eine und andere Mal richtige Fellbüschel aufsammeln am Morgen. So ist das bei unseren beiden auch.

Unsere können sich dennoch total gut leiden, es ist einfach nur ein Kräftemessen. Ein Ausfechten wer von ihnen Vorrechte hat beim Futter/ Wasser/ bei den Lieblingsplätzen.

Kommentar von Rockige ,

Aber denkt dran eure Katze rechtzeitig kastrieren zu lassen. Nicht das sie mal irgendwann kurzfristig abhaut und dann schwanger heimkehrt.

Also wie gesagt, diese leichten Katzenbisse beim Putzen sind normal. Grade konnte ich es bei meinen beiden Riesen nochmal beobachten. Sie putzten einander ausgiebig (hab davon auch ein Foto gemacht :)). Bis einer von beiden dann wohl mal ungeschickt geputzt hat oder eine kitzelige Stelle erwischte. Schlagartig gabs nen Katzenhieb, ein kurzes fauchendes Miau und der Kater rannte in den Flur.

Antwort
von Samika68, 23

Filou ist ein sich in der Geschlechtsreife befindender Kater im Halbstarkenalter und Holly noch ein Baby - diese Konstellation ist nicht unbedingt einfach.

Auch kann das Verhältnis zwischen Kater und Katze auf Dauer angespannt bleiben, da sich diese in der Natur lediglich zur Paarung treffen.

Ist Filou schon kastriert? Falls nicht, würde ich das umgehend nachholen lassen!

Dass der Kater die Kleine erst putzt und dann beisst ist reines Ärgern, Spielen und klares Dominanzverhalten. Solange das nicht zu ernst wirst, musst Du hier nicht eingreifen.

Kommentar von Worschdel ,

Er ist seit ca. 2 Monaten kastriert.

Sie natürlich noch nicht. Das wär ja ein bisschen sehr früh 

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 21

Das sieht zwar schlimm aus, aber man sollte immer nur dann dazwischen gehen, "wenn Blut fließt". Daß Ihr die Kleine so bevorzugt im Bett schlafen laßt und den Großen nicht, ist nicht in Ordnung. Bitte behandelt sich beide gleich, seid eher nich liebevoller zu dem Älteren, denn er muß sich plötzlich sein Zuhause mit so einem kleinen Monster teilen! Wie würde es Dir gehen, wenn Deine Freundin plötzlich einen neuen Freund mitbrächte?

Versuch, ihn durch Spielen abzulenken, ansonsten laß die beiden das unter such ausmachen. Kater spielen anders als Mädels, und die Kleine wird irgendwann auch größer und älter, also keine Anghst! Rechtzeitiges Kastrieren nicht vergessen!

Kommentar von Worschdel ,

Ich hab deswegen ja extra 3 Tage draußen mit ihm geschlafen.

Damit sie sich nachts net umbringen.

Danach habe ich auch wieder im Bett geschlafen und er kann, genau wie sie, nachts hin wo sie wollen.

Heute nacht hats mal geknallt zwischen beiden aber ansonsten war jede Nacht friedlich

Kommentar von Negreira ,

Ihr hätte sie ohne Rüksicht auf Verluste zusammenlassen sollen, aber wenn es doch schon ruhige Nächte gab, ist doch alles gut.

Habt einfach weiterhin Geduld, die beiden werden das schon regeln. Meine beiden sind jetzt mindestens 13/14 Jahre alt und seit 2005 zusammen. Meistens ist meine Rosi die Zicke. Paul guckt nur und würde ja vielleicht gerne mal putzen und schmusen, aber sie faucht sofort. Dafür liegen sie beide einträchtig neben mir auf dem Bett, wenn es ums Bauchschmusen geht, das lieben beide, da gibt es auch kein Gemaule.

Wenn sie mal wieder total frech ist, schimpfe ich einfach nur wie mit einem kleinen Kind, schon  ist Ruhe. Laß die 2 mal machen. Die Kleine wird sich denken:"Warte, wenn ich groß bin!". Alles Liebe für die beiden Mäuse

Antwort
von jww28, 14

Hi so lange kein Blut fließt, weiterlaufen lassen ;) wie alt war denn der Kater als er zu euch kam? Kennt er ein Zusammenleben mit anderen? Ansonsten ist das necken normal, ist ja ein junger aktiver Kater der nun ausprobiert wo die Grenzen sind, sobald das Kitten älter wird, wird auch mal die passende Antwort kommen ;)

Kommentar von Worschdel ,

Der Kater war auch ca. 10 Wochen alt und hat dort wo er war halt mit seinen Geschwistern verbracht.

Aber das hört sich ja alles schonmal sehr beruhigend an :)

Kommentar von jww28 ,

Ja einfach Zeit vergehen lassen, er wird merken wenn die Katze keine Lust auf seine Spielchen hat. Kater spielen ja schon etwas anders als Katzen, wesentlich rauher ;) die ersten Wochen kann man die Katze etwas unterstützen indem man den Kater etwas beschäftigt mit Jagdspielchen usw. So kann sie sich mal etwas ausruhen ;) 

Antwort
von SwissDiss15, 12

Das sieht bei Katzen immer etwas "brutal" aus. aber keine sorge, die können ordentlich einstecken.

Zum eigentlichen problem: ich denke, dass Filou Holly attackiert um zu zeigen wer hier der "Herr im Haus" ist. Der Grund dafür könnte darin liegen, dass er eifersüchtig ist. (Aufmerksamkeit)

Am besten wäre es den Katzen freiraum zu geben. Mit Freiraum meine ich, dass sie zu beispiel getrennt fressen können, anderes Katzenklo etc. Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen :)

Kommentar von Worschdel ,

Das Is doch wenigstens schonmal ein bisschen beruhigender.

Manchmal lass ich sie machen aber immer kann ich das auch net und er kriegt n Spritzer aus so nem planzenbestäuber.

Da weiß er normal immer dass er net so brav war wie ich wollte 🙈

Aber ich weiß net ob das überhaupt gut ist, da dazwischen zu gehn...

Fressen klappt zusammen eig.

Nur wenn sie auf das Klo geht.

Das gefällt ihm nicht im geringsten und er setzt sich davor. Sie bleibt dann meist solang im Klo bis er weg Is 🙈

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten