Kann mir mal jemand in einfachen Worten den Rentenkapitalismus und deren Bedeutung schildern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In diesem Zusammenhang, wie ihn "herja" richtig darstellt will das Wort "Kapitalismus" nicht so recht nach heutigem Verständnis passen. Die soziale Ordnung, in der ein "Rentenkapitalismus" verbreitet war, ist der Feudalismus vor der Französischen Revolution, wo das Land den Königen, Herzögen, Grafen, der Kirche und kleinem Adel gehörte und reich gewordenen Großgrundbesitzern, die verarmten Adel aufgekauft haben. Die Bauern waren oft Leibeigene und hatten das Land nur zur Pacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rentenkapitalismus bezeichnet ein Wirtschaftssystem in welchem die Eigentümer ihren Grundbesitz gegen einen erheblichen Anteil an der Ernte (50 Prozent und mehr) Pächtern zur Bewirtschaftung überlassen. Die Ertragsanteile (Renten) der Grundbesitzer werden dabei nicht wieder investiert.

Was verstehst du denn nicht, an diesen Satz?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?