Frage von Swordwarrior, 77

Kann man Supermoto im Gelände fahren?

Weil die haben ja Straßenreifen, weil da rutscht man doch dann weg wenn man ins Gelände fährt (nicht so Hardcore Enduro fahren aber son bisschen Wald/Feld/Feldweg)

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Enduro & Motorrad, 77

Wie ich im Kommentar schon geschrieben hab ist Supermoto 125er Quark. Aber das beantwortet die Frage ned.

Im Gelände gibts immer 2 Komponenten. Die Geländeform und der Untergruind. Du kannst auf Reifen mit nem absolut straßenorientierten Profil jede beliebige Schwierigkeit fahren so lange der Untergrund hart ist. Siehe Ubrancross, Urbantrial.

Aber wenn der Untergrund entsprechend ist, z.b. ein lehmiger Feldweg oder eine Wiese ,  und es fängt an zu regnen, dann wirst du ohne die richtigen Reifen an nem einfachen Feldweg oder der keinsten Steigung auf ner Wiese scheitern. 

Auf nem richtig aufgeweichten Feldweg kommst du ohne Stollen keinen halben Meter weit.  btw hab ich auch schon genug Anfänger gesehen die auch mit groben Stollen keinen  Meter geschafft haben ;o) 

Antwort
von xo0ox, 60

Hast du schon mal ein Supermoto Rennen gesehen?

Ja man kann auch in leichtem Gelände fahren (vor allem wenn's trocken ist), logisch hat man nicht so viel Grip wie mit Stollenreifen.

Antwort
von babbeldabbel, 64

Hallo,
ja natürlich kannst du die im Gelände fahren!!! Schau mal auf YouTube, da werden in den Rennen immer Geländepasagen eingebaut. Das meiste bleibt zwar Straße, aber Gelände ist möglich. Allerdings würde ich das nicht mit meiner Supermoto machen, wenn sie für die Straße zugelassen ist. Du hast da eigentlich nur eine Möglichkeit, beides gescheit zu machen. Kauf dir doch ne Supermoto und nen Endurolaufsatz dazu. Dann könntest du beides richtig machen.
Grüße babbel

Antwort
von fuji415, 66

Der Hauptunterschied zu Enduros oder Motocrossern liegt in der Verwendung von Straßenreifen oder Slicks auf kleineren (17 oder 16,5 Zoll) und breiteren (vorn bis 3,50, hinten bis 6,00 Zoll) Felgen. Supermotos verfügen über ein straffer abgestimmtes Fahrwerk mit kürzeren Federn sowie leistungsstärkereBremsen am Vorderrad. Oft sind auch die großen Offroad-Schutzbleche am Vorderrad gekürzt oder verkleinert . Das schließt den auch nur leichten Einsatz im Gelände vollkommen aus oder man möchte ständig auf der Nase legen 

Kommentar von Effigies ,

Danach war aber gar nicht gefragt. Wenn man schon den ganzen Text wo anders kopiert, sollt er wenigstens zur Frage passen.

Antwort
von kdp98, 64

Theoretisch schon aber warum willst du dir keine Enduro kaufen?

Kommentar von Swordwarrior ,

Weil die sind doch schlecht für Straße.
Fahre wahrscheinlich 70% oder mehr auf Straße

Kommentar von kdp98 ,

Warum? Die Reifen werden vielleicht etwas mehr abgenutzt durch die Stollenreifen aber das wars^^

Kommentar von Effigies ,

Wer erzählt den so was?

Aus deinen anderen Fragen geht hervor, daß du gerade den A1 machst, und eine Supermoto ist mit 15PS totaler Blödfug.  In der Leistungsklasse kann eine Enduro absolut alles besser als ne Supermoto. Die kleinen 17" Räder haben bei der Leistung und dem Gewicht nur Nachteile. 

Kommentar von babbeldabbel ,

Haha, nein, das wars eben nicht. Hast du mal eine Enduro in die Kurve gelegt mir 90? Besser nicht ausprobieren. Und aus einer Kurve herausbeschleunigen mit Vollgas ist
Mit stollenreifen auch nicht zu empfehlen.

Kommentar von Effigies ,

Glaubst du wirklich, du schaffst mit nem Straßenmopped mehr Schräglage? ;o)

http://www.mx-forum.de/userpix/3860_09OFFRD_YZ250F_A1636_1.jpg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community