Frage von boesi01, 66

Kann man Pilot mit ADHS werden?

Hallo.

Ein Bekannter von mir (nennen wir ihn einfach C.) möchte gerne mal Pilot werden. Doch er hat ADHS (Aufmerksamkeits-Defizits und Hyperaktivitäts Syndrom). Es ist jetzt nicht mal ganz so stark und ich weiß nicht mal, ob er Pillen oder sowas dagegen nimmt. Aber C. kann auch mal sehr aggressiv werden.

Jetzt meine Frage: Kann C. trotzdem Pilot werden?

Danke schonmal, freue mich auf Antworten

Antwort
von GMCB9192, 66

Ganz einfach nö. Während der Ausbildung müssen Piloten sich mehrfach psychischen Tests hergeben, allein um auf Notfallsituationen vorbeireitet zu sein, da ein wütender Ausetzer anstatt eines anständigen Flugmanövers für jeden den Tod bedeuten wird. War doch März diesen Jahres durch den Absturz in aller Munde.

Kommentar von rudim1950 ,

Hi, einfach "nö" ist natürlich auch "nö". Schließlich zeigt doch ein Blick in die medizinische Vorschrift, dass es ganz so einfach dann doch nicht ist. 

Da aber kaum jemand hier bei GF diese Vorschriften kennt (weder die AMC, noch den TEIL-MED der EASA-FCL), sich aber jeder zum Fachmann erklärt, geistern dann Ammenmärchen mit (Falsch-) Beurteilungen bar jedweder Kenntnis durch die Gemeinde wie eben beim GWI-Absturz. 

Warum also nicht einfach die Fachleute ihren Job machen lassen? 

Expertenantwort
von rudim1950, Community-Experte für Pilot, 54

Hallo, 

Frage eins: Warum willst Du unbedingt Pilot werden, wenn Du ein Aufmerksamkeitsdefizit hast, Dich also nicht konzentrieren kannst? 

Zweite Frage: Warum glaubst Du (oder glaubt Dein virtueller Kumpel C., der sich ja selbst hier melden könnte), dass die GF-Hobby-Psychologen eine Antwort geben können, die aussagefähiger ist als eine Beurteilung durch die Fachleute des DLR oder eines flugmedizinischen Zentrums? 

Ist es so, dann bist Du für den Job wirklich nicht geeignet! Aber schauen wir mal in die "Acceptable Means of Compliance and Guidance Material to Part-MED" der EASA: 

AMC1 MED.B.055 Psychiatry 

(g)  Personality or behavioural disorder 

Where there is suspicion or established evidence that an applicant has a personality or behavioural disorder, the applicant should be referred for psychiatric opinion and advice. 

AMC1 MED.B.060 Psychology 

(a) Where there is suspicion or established evidence that an applicant has a psychological disorder, the applicant should be referred for psychological opinion and advice. 

Es ist nicht verboten, nur schwierig, die echten Fachleute zu überzeugen, dass von Dir keine Gefahr ausgeht. Damit ist schon klar, dass jede hier gegebene Antwort nach dem Schema "JA" oder "NEIN" einfach falsch ist. 

Deshalb such' Dir etwas aus (055 oder 060). 

Kommentar von martinpalatina ,

Es ist komplizierter. Ich habe selber eine Privatpilotenlizen, fliege aber nicht mehr.  Das Problem ist die Medikation, nicht mein ADHS. Und ich kenne einen Berufspiloten mit ADHS. Bei dem ist das aber wie bei mir erst nach der Ausbildung festgestellt worden.

Also ... wie schon gesagt: Echte Fachleute fragen. Hier ist GuteFrage überfordert.

Kommentar von GMCB9192 ,

Ganz ehrlich, Mister Experte,

son unnötigen Kommentar auf solch einer Plattform, hut ab!

ich kenne da so ein paar Verknüpfungen im Gehirn, die man umgangssprachlich LOGISCHES DENKEN nennt. Die sagen einem z.B.       "Regen! Nass! Schirm!  oder  hier Persönlichkeitsstörung! Maschine fliegen auf Medis! Vielleicht mal sehen!  

Alkoholiker! Busfahren?! Why Not! genau dasselbe Prinzip.

Wenn ich mit der Aussage falsch gelegen hätte, dann chapeau, aber so, merkste selber ne.

Wenn jemand eine Frage stellt, und du sie auch nur im weitestem Sinn mit Ja oder Nein begründen kannst, sagst auch Frag n Fachmann. Find ich unmöglich ohne Sch*****. Wozu gibts dann die Internetseite. 

Fachmann hin oder her. &  ich meine damit einen richtigen Fachmann, not someone like you!

Aber über das Niveau kann man sich auf dieser Plattform ja streiten.

Hatte das vor Kurzem auch hier iwo gelesen, da stellt jemand hier mal ausnahmsweise eine Frage oder ein Problem dar, worüber  sich ein Nachdenken lohnt oder man sieht, ok die haben eine Antwort verdient, wirste blöd gemacht, obwohl se von der Materie kP haben.

Ihr habt hier fast nur Teenies die fragen "Uhhhh ich hab mich mit meinem Freund gestritten. Was mach ich jetzt." oder "Warum vibriert mein Kater?", wo man sich an den Kopf fässt. Da gibts 1000 Antworten, und die meinen es sogar ernst!! Hat mir als 1. über das Niveau zu denken gegeben.

So und damit man nicht denkt, hier pro Minute mehr zu verblöden, liest man sich ordentliche Fragen durch, schreibt dazu was man weiß, weil das für mich jeder weiß und muss sich dann als Hobbypsychologen bezeichnen lassen? 

Kleiner Tipp! Man kann es ruhig besser wissen, nur muss man dazu nicht klugscheißen ;-)

Kommentar von rudim1950 ,

Häh? Was willst Du uns jetzt sagen? Dass Du in der Lage bist, einfach aufgrund einer von einem Unbekannten gestellten Frage zu beurteilen, ob dieser als Pilot geeignet ist? Oder doch eher, dass Du überhaupt keinen Plan vom Thema "Luftfahrt" hast? 

Im Gegensatz zu anderen Leuten sind meine Antworten nicht von Wunschdenken oder Halbwissen geprägt, sondern ich liefere immer nachprüfbare Fakten. Jeder Interessent kann in die EU-Vorschrift schauen und dann ist es eben oft nicht so, wie die Freizeit-Mediziner oder PC-Simulator-Piloten hier bei GF meinen. 

Auch wenn Du Dein Geschwurbel in epischer Breite absonderst, hält es doch einer Überprüfung nicht stand. Entscheidend ist nicht, was wir sagen, sondern was bei der flugmedizinischen Erstuntersuchung festgestellt wird - und die darf nur ein Aero Medical Center machen. Davon gibt es in Deutschland genau neun! Außerdem: Die Zahl der Fliegerärzte mit der Berechtigung zu einer Erstuntersuchung für ein Klasse 1-Medical hier bei GF strebt gegen Null! 

Ich habe übrigens die Vorschrift nicht erlassen (warum eigentlich nicht?), sondern die Vertreter von Medizin, Psychologie, Airlines, Luftfahrtbehörden - und das europaweit. Denen jetzt jede Kompetenz abzusprechen, ist doch etwas übertrieben. Wenn Du es aber besser weißt, mach doch Vorschläge an die EASA oder wenigstens an das LBA, Referat L 5, Flugmedizin. Die sind sicher für alle Infos dankbar. 

Übrigens gibt es keine Pflicht, hier bei GF Mitglied zu werden oder zu bleiben! 

Kommentar von Pilotflying ,

Dein wütendes Geschreibsel zeigt, dass Du Dich in manchen Situationen  offensichtlich genauso wenig  unter Kontrolle hast wie der Fragesteller. 

Du legst hier wahnsinnige Aggressionen offen, während Rudim1950 einfach nur sachlich korrekt und ohne jegliche Wertung eine Frage beantwortet hat.

Bitte wende Dich an Deinen Arzt oder Psychologen. Solchen Patienten wie Dir kann gut geholfen werden. Du musst nur einfach den ersten Schritt tun.

..und hier tummeln sich keineswegs nur Jugendliche im Netz, sondern ebenso Menschen mit jahrzehntelanger Berufserfahrung, die das Teeniealter bereits einige Jahre überschritten haben. Dazu gehören auch Rudim und ich.

Antwort
von IchbinPilotAB, 46

Also ich denke mal du bist die Person C.

Aber die Person C wird mi ADHS keine chancen haben

Kommentar von boesi01 ,

Die Person C. bin nicht ich. Es ist jemand Bekanntes von mir. Mich hat es nur mal interessiert, ob man trotz ADHS Pilot werden kann

Kommentar von martinpalatina ,

So global: Ja. Aber ... der Teufel steckt im Detail.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten