Kann man Katze und Kaninchen zusammen halten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Guck dir mal an was Katzen sind, was Kaninchen sind. Raubtier und Flucht-/Beutetier. Vergesellschaften sollte man die nicht, da die Kaninchen sich von den Katzen immer bedroht und gejagt fühlen würden.

Was meinst du mit zusammenhalten? Solange die Katzen (sind keine Einzelgänger..) den Kaninchen nicht zu Nahe kommen, sprich fern von ihren Gehege, aus ihren Blick bleiben, ist alles jut.

Erstmal kann man einer Katze ihre Urinstinkte NICHT abtrainieren, sprich: Will sie die Kaninchen jagen, wird sie das auch ab und zu versuchen. Purer Stress für die Kaninchen. Mal abgesehen davon, dass bei komplett verschiedene Verhaltensweisen und Körpersprache haben. Manche Dinge wirken der Katze evtl einladend. Manche Dinge wirken super bedrohlich fürs Kaninchen.

Hab dazu gestern oder vor ein paar Tagen erst eine andere Frage beantwortet. (Man muss nicht immer doppelt stellen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst: Katzen sind hochsoziale Tiere, junge Katzen und auch Wohnungskatzen brauchen unbedingt einen Artgenossen, weder der Mensch noch irgendeine andere Tierart können einen Artgenossen ersetzen.

Leben Deine Kaninchen in Innenhaltung? 

In dem Fall vergiss es in dieser Konstellation bitte: die Konstellation junge Katzen und Wohnungskaninchen bedeutet Stress für alle Beteiligten.

Katzen und Kaninchen "funktionieren" gut zusammen, wenn die Kaninchen entweder in der Wohnung ein eigenes Zimmer für sich haben oder draußen in einem von allen Seiten gegen Ein- und Ausbruch gesicherten Gehege leben.

Meiner Beobachtung nach sind Kaninchen intelligent genug um schnell rauszufinden, dass ihnen von durch den Garten streifenden Katzen keine Gefahr droht.

Dazu kommt, dass Kaninchen größentechnisch am oberen Ende des Beuteschemas von Katzen liegen, Freigängerkatzen werden sich eher auf kleinere Beute konzentrieren und nicht die Kaninchen in ihren sicheren Gehegen belagern.

Katzen dürfen allerdings allerfrühestens nach der Kastration, besser erst mit mindestens acht Monaten (kleine "Exemplare" ggfs. deutlich später) in den Freigang da sie so lange noch in das Beuteschema von Mardern, Füchsen und Greifvögeln passen. So lange wären sie also Wohnungskatzen. Ist in der Wohnung ein Zimmer für die Kaninchen reserviert, sind die meisten Wohnungen zu klein für Katzen.

Bei Kaninchen in Innenhaltung käme also ausschließlich eine erwachsene Katze (kastriert, geimpft, gechippt, registriert) in Frage, die nach relativ kurzer Eingewöhnungszeit direkt in den Freigang kann. Leben die Kaninchen draußen, können es auch zwei(!) junge Katzen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi du,

solang du Katze und Kaninchen strikt trennst, so dass sie nicht zu einander können, geht es.

Ansonsten sind beide Partien unter Stress. Die Kaninchen fühlen sich vom Raubtier beobachtet und bedrängt. Die Katzen haben die Beute direkt vor der Nase, die sie nicht erlegen können, weil sie nicht rankommen (im Optimalfall), wenn sie rankommen kann, wird es spätestens dann gefährlich, wenn die Katze größer ist!

Und bitte: Keine Kitten allein anschaffen. Katzen sind Einzeljäger, sie brauchen aber durchaus Gesellschaft. Ich bin immer kein Freund davon, wenn man recht schnell ein Tier anschaffen oder aufnehmen will. Es ist sinnvoller sich intensiv vorzubereiten und alles in Ruhe zu überdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChilliMolly
18.06.2016, 11:21

Die Katze wäre nicht allein, bin täglich zuhause.

0

Hallo ChilliMolly,

Katzen sind genau wie Kaninchen keine Einzelgänge. Gerade wenn sie jung sind, brauchen sie einen weiteren Artgenossen. Das ist auch für die Entwicklung und die Psyche sehr wichtig.

Ob man Katzen und Kaninchen zusammen halten kann, kann ich Dir nicht direkt sagen. Bei uns war es zumindest kein Problem. Da haben die Katzen sich dazu gelegt und alle lagen dann da, halb am pennen und kuscheln. Zwischen den Katzen und Hühnern war's das selbe.
Funktioniert aber nicht mit allen Tieren so! Charakter und Erlebnisse der Tiere sind verschieden. Demnach auch die Reaktionen.

Kaninchen sind Fluchttiere, d.h. das es ihnen unter Umständen auch zu stressig sein kann/wird und es für sie besser ist, wenn die Katzen nicht mit am selben Ort sind.
Du darfst die Katze niemals zu den Kaninchen reinsetzen. Wenn dann müssen sie von ganz alleine aufeinander zu gehen. Und wenn die Kaninchen die nicht akzeptieren, die Katzen sofort aus dem Raum schaffen.

Für Infos:   http://www.kaninchenwiese.de/

http://www.diebrain.de/k-index.html

http://www.sweetrabbits.de/

http://www.kaninchenseele.de/index.php?p=5-1-4

http://www.artgerechtes-katzenleben.de/

L.G.
XxLesemausxX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skogen
18.06.2016, 09:00

Da hattest du aber Glück! - Dazu muss man sein Tier aber erstmal kennen und das Verhalten/Körpersprache damit man weiß, wann genug ist. Und ich wage zu bezweifeln, dass die meisten die Körpersprache irgendeines Tieres kennen. Aber unbedingt austesten würde ich das nicht unbedingt, Urinstinkte sind immer da. Da reicht ja nur eine "falsche" Bewegung des Kaninchen um die Jagd oder eine "falsche" der Katze um Panik auszulösen.

4

Als wir unsere Kaninchen abgeben wollten, kam unser Kater noch neu zu uns. Er hat die immer angegriffen und Angst eingejagt (oder wollte einfach nur spielen vllt) ... Es kommt, denke ich mal, auf die Katze an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, lass es lieber sein. Kaninchen und Katzen kann man nicht gut vergesellschaften und dann sollten Katzen ja auch nicht alleine gehalten werden, vor allem dann nicht, wenn sie noch jung sind und nicht in den Freigang können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"schon" 3 jahre alt? die können locker noch 10 jahre leben.... und nein, mit einer katze nie unbeaufsichtigt allein lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das geht, kein Problem, wenn beide Tiere genügend Platz haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChilliMolly
18.06.2016, 06:24

So was sollte gut überlegt sein. Nachher klappt das nicht.

0
Kommentar von monara1988
18.06.2016, 14:01

Doch, es ist ein Problem!

Nur weil eine Katze die Kaninchen evtl nicht angreift heißt das nicht, das alles in Ordnung ist -.-

3

Was möchtest Du wissen?