Kann man die Bewerbung so formulieren?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Carlystern,

auch wenn es schon einige hier geschrieben haben:
dieses Anschreiben solltest du unbedingt kürzen, damit es überhaupt gelesen wird... und die guten Details, wie dein Wissen um die Kapselendoskopie in dieser Praxis, entdeckt werden.

 Schreib das Wesentliche, den Rest lass weg, ganz besonders diesen Satz hier:

Nach meinem Hauptschulabschluss absolvierte ich erst einmal eine Ausbildung als Verkäuferin. 

Einen Hauptschulabschluss als 34-Jährige(r) in einem Anschreiben zu erwähnen, ist mehr als unsinnig und gehört in den Lebenslauf.

P.S.: versuche doch, Hilfe von den Menschen hier, die gute und hilfreiche Tipps geben, anzunehmen, anstatt sie immer nur zu kritisieren. Du hast ja nun schon viele Bewerbungen geschrieben und hier eingestellt.....wenn du Kritik nicht annimmst, wird die Hilfe sicher abnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es ein Motivationsschreiben sein soll. dann wäre es in Ordnung. Aber für eine Bewerbung ist es viel zu lang auch wenn Du schon Mitte dreißig bist. Jeder Personaler benötigt maximal zwei Minuten zum Durchlesen und analysieren, alles was darüber hinaus geht, kommt in den Rundordner. Du beschreibst einen Beruf bzw. deren Tätigkeit, den will kein Personaler lesen. Schulwerdegang, PC Kenntnisse usw. gehören im Lebenslauf. Außerdem sollte man nicht übertreiben und überheblich schreiben. Die Bewerbung sollte so geschrieben sein, dass man Dich zu einem Vorstellungsgespräch einlädt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gleich im ersten Satz passt das „als auch“ nicht. 

Direkt danach: Die Freude ... bereitet mir sehr große Freude. --> Solche Dopplungen sind zu vermeiden.

Was mich an der Ausbildung in Ihrer Praxis weiter überzeugt hat ist das Sie die moderne Kapselendoskopie anbieten --> Grundsätzlich gefällt es mir sehr gut, dass solches Detailwissen angeführt wird. Ich würde den Satz aber umstellen, sodass das „das Sie“ entfällt. Wenn es denn unbedingt so bleiben muss, muss vor dem „das“ ein Komma gesetzt werden und das „das“ selbst müsste ein zusätzliches „s“ spendiert bekommen.

All das und die freundliche ruhige Atmosphäre haben mein Interesse für Ihre Praxis bestätigt. --> „All das“ ist umgangssprachlich. Die „ruhige Atmosphäre“ signalisiert mir, dass du nicht belastbar und eine Schalftablette bist (bitte nicht falsch verstehen, aber Personalveranwortliche achten auf so etwas)

Doch persönlich habe ich gemerkt, dass mir die Nähe zur Medizin sehr fehlt. --> Die Nähe zur Medizin fehlt? Da muss eine überzeugendere Begründung für den Fachrichtungswechsel dringend her.

Im Rahmen meiner Ausbildung bin ich im Umgang mit MS Office Word, Excel, Power Point und Internet sehr vertraut --> und DEM Internet

wahr nimmt --> bitte zusammenschreiben 

In den Praktika waren hauptsächlich meine Aufgabenbereiche in der Aufnahme der Patienten, Patientenbetreuung, Mitwirkung bei Untersuchungsvorbereitungen, Assistenz bei Verbandswechsel und der Ablage zu finden. --> Das „hauptsächlich“ sollte nach dem Wort „Aufgabenbereiche“ geschrieben werden. Man sollte aber noch Artikel vor die Praktikumstätigkeiten anstellen.

Wenn nur die Hälfte des Textes der Wahrheit entspricht, hörst du dich aber sehr qualifiziert an, sodass man eventuell über die fachfremde erste Ausbildung hinweg sehen könnte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
14.05.2016, 19:00

Prima danke dir. Was kann ich stattdessen für die ruhige Atmosphäre schreiben? Ginge vielleicht freundliche Atmosphäre?


Der ganze Text entspriicht der Wahrheit und nicht nur die Hälfte. edenfalls danke ich dir.

0
Die Freude Menschen zu helfen, für ihr Wohlergehen zu sorgen, sowie ihre
optimale medizinische Versorgung unterstützen zu können bereitet mir
sehr große Freude.

Die Freude bereitet dir Freude?

Ich finde die Bewebung nicht gut. Es sind viele stillistische Fehler drin, sowie unmengen an Rechtschreibfehlern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SerenaEvans
14.05.2016, 18:32

Ich muss außerdem den anderen zustimmen. Es ist zu lang. Ein Personaler bekommt min. 50-100 Bewerbungen auf eine Stelle. Da will er keine Romane lesen.

4

Kenn mich zwar nicht so gut aus, klingt aber sehr gut und überzeugend / weckt Interesse. Das Einzige, das mir auffiel ist der Satz: 'Die Freude Menschen zu helfen, für ihr Wohlergehen zu sorgen, sowie ihre optimale medizinische Versorgung unterstützen zu können bereitet mir sehr große Freude.' Versuch am besten eins der beiden 'Freude' durch ein anderes Wort zu ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
14.05.2016, 18:04

wie z.B. ist etwas ganz besonderes für mich.

0
Kommentar von blackforestlady
14.05.2016, 18:27

@Konulla, so eine ellenlange Bewerbung liest kein Personaler , da ist überhaupt nichts überzeugendes o.ä. 

5

Na Hoppala...das hab ich doch alles schon mal gelesen: https://www.gutefrage.net/frage/kann-man-so-eine-bewerbung-formulieren-und-sollte-ich-noch-mehr-auf-die-praxis-wo-ich-mich-bewerbe-eingehen?foundIn=list-answers-by-user#answer-204301584

Einkürzen...das ist zu lang! Es ist toll gemeint das du die Vorzüge dieser Stelle hervorheben willst...und warum und wieso und weshalb...aber da klappen dem Leser die Augen zu.

Machst du das kurz aber gut formuliert überzeugst du den Leser! Nur das zählt...es gibt keine 2. Runde wenn die Bewerbung keinen Eindruck hinterlässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am Anfang würde ich als erstes mal schreiben warum man schreibt. Du fällst bisschen mit der Tür ins Haus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
14.05.2016, 18:00

Warum man schreibt steht im Betreff und das wiederholt man im Anschreiben nicht mehr. Es soll sich von der üblichen Formulierung abheben und nicht gleich zum Einschlafen bringen. Aber danke für deine Antwort!

0

das ist viel zu lange! in einer bewerbung sollte nur stehen warum du dich für die stelle interessierst, im lebenslauf sollten dann deine persönlichen daten und bisherige laufbahn stehen --> am ende der bewerbung schreibst du dann dass du dich um ein gespräch sehr freuen würdest^^ dann kannst du alles ausführlicher erklären. aber keiner lest sich so einen langen text durch! kurz und bündig - nur das wichtigste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
14.05.2016, 18:14

Naa kommt darauf an. Klar wenn der Anfang schon langweilig ist liest man nicht weiter.

0

Viele Seiten sind das den? 


Auch wenn du älter bist, der Brief sollte immer so um 1 Seite sein. So wie bei den anderen auch. Dein Lebenslauf wird länger sein. 


In dem Brief schreibt man eigendlich eine Einleitung mit wo mann das Inserat/ Stelle gefunden hat 

Einen Hauptteil mit warum sie dich nehmen sollen 

Und einen schlussteil mit hoffung auf ein Gespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
14.05.2016, 18:01

Es ist genau eine Seite. In meinem Alter sind max. 2 Seiten erlaubt. Nein schreibt man nicht denn wenn du es überlesen hast steht es im Betreff.

0

Viel zu lang. Das liest sich keiner durch. Obwohl Du bereits 34 bist, erwähnst Du nur Ausbildung und ARS. Das ist nicht viel, was Du gemacht hast und dafür ist die Bewerbung zu lang. Auf sprachliche Defizite haben Dich schon andere User aufmerksam gemacht.

Warum hast Du nach der Abendrealschule nicht gleich nach einem Ausbildungsplatz gesucht, wenn es doch Dein Wunsch war?  Was hast Du in den letzten 9! Jahren gemacht?

Ich würde auch weglassen, dass Du die komplette Ausbildung schon theoretisch absolviert hast. Warum soll Dich jemand ausbilden, wo Du doch schon alles zu wissen meinst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?