Frage von philippw19, 263

Kann ich mich mit Legasthenie bei der Polizei eine Ausbildung machen?

Hallo

Hatte meinen Einstellungstest bei der Polizei und bin bei der ersten Prüfung (Diktat) durchgefallen hätte 20 Fehler machen dürfen habe 42 gemacht da Fragte mich der Prüfer ob ich eine Lese- Rechtschreibschwäche hätte weil ich dieses aber noch nicht Testen lassen habe habe ich es verneint ich kann einfach keine Rechtschreibung selbst in der Schule schreibe ich in Diktaten immer eine 6 weil ich zu viele Fehler mache. Wenn ich mich also auf Lese- Rechtschreibschwäche testen lasse und bei Positiven Ausfall attestieren las kann ich dann die Prüfung wiederholen? oder werden die mich dann überhaupt nicht mehr nehmen ich bin der Deutschen Sprache mächtig bloß halt nicht in Rechtschreibung das kriege ich nicht hin.

Mit freundlichen Grüßen Philipp

Expertenantwort
von Sirius66, Community-Experte für Polizei, 256

Es gibt einige mildernde Umstände! Auch Migranten dürfen mehr Fehler haben als andere. Fair finde ich das nicht, aber es ist so. Deine 42 wären aber auch mit einer Berücksichtigung der LRS zu viele gewesen. Der Wertungsunterschied ist minimal.

Du kannst eines versuchen: Legt erstmal Widerspruch ein. Ganz formlos. Schreib, du legst Widerspruch gegen dein Ausscheiden aus dem EAV ein. Du leidest an einer LRS und wußtest nicht, daß ein entsprechender Nachweis vorzubringen ist. Auch wenn das im Endergebnis nichts bringt, bringt es dir jetzt erstmal ZEIT - denn was viele nicht wissen: Man kann gegen ein Ausscheiden (in NDS sind es 4 Wochen) Widerspruch einlegen. Hast du das erstmal innerhalb der Frist getan, bleibst du im Rennen.

Dann schickst du deine Bescheinigung und stellst den Antrag - wieder ganz formlos, lass dir bei der Formulierung helfen - die Sachlage zu prüfen und dich zum 2. Teil des EAV zuzulassen. Wenn die 42 (ich weiß ja nicht, welches BL es war) wirklich auch mit diesem Aspekt zu viele waren, würde es aber dann eine Wiederholung bedeuten und die MUSS man dir nicht gewähren.

Ob das klappt, ist ganz und gar ungewiss. Aber die beamtenrechtlichen Grundsätze für alle Eignungs- und Auswahlverfahren des Bundes/Landes sorgen dann dafür, daß es zumindest GEPRÜFT wird.

Gruß S.


Kommentar von Sirius66 ,

Allerdings muss ich sagen, daß dein Schriftbild eher NICHT nach LRS aussieht. Die Art der Fehler wird auch eine Rolle spielen. Nicht alles sind LRS ursächlich ... es werden nur die typischen gezählt ... und dein NEIN war natürlich dumm ...

Aber sei dir sicher: Erzählt jemand, er hätte eine LRS, nur damit er mehr Fehler machen darf, fliegt er auf!

Kommentar von philippw19 ,

Was meist du mit Schriftbild?

Am Pc kann ich wunderbar schreiben mit nur wenig Fehler handschriftlich mache ich Rechtschreibfehler das ist unglaublich.Wegen einem Diktat raus zu fliegen ist schon ein hartes Stück weil mein können auf den Anderen beiden Test gelegen hätte wo man das ein oder andere grade biegen hätte können. 

Habe den Einstellungstest in Hamburg gemacht falls das weiter hilft.

Wo lässt man sich auf LRS prüfen?

Ich hatte es verneint, weil ich es ja noch nie testen lassen habe!Ich hätte ihm ja nicht sagen können das ich LSR habe das wäre gelogen da ich noch kein Attest habe.

Kommentar von Sirius66 ,

Das muss man auch so sortieren. Es gibt einen Unterschied zwischen Legasthenie und Lese-Rechtschreibschwäche. Ersteres ist kaum zu korrigieren, zweiteres schon. Erstes ist angeboren und meist einem Chromosomen zuzuordnen. Eine LRS kann temporär und auch psychisch bedingt sein.

Was es ist und ob es überhaupt etwas anderes als Faulheit und Bequemlichkeit ist, kann man bei Logopäden testen lassen. Kinderärzte überweisen auch in spezielle Zentren.

Dass du am Computer gut schreiben kannst, spricht ja gegen das Testergebnis der Polizei.

Findest du deine Fehler beim Nachlesen selbst? Dann ist es lediglich eine Konzentrationsschwäche. Damit hat man dann bezüglich eines EAV dann Pech.

Gruß S.

Antwort
von kayo1548, 239

Legasthenie ist kein Ausschlussgrund, jedoch musst du dieselben Leistungen erbringen wie jeder andere auch.

Das hast du nicht geschafft, von demher bleibt da nur üben und dann ggf bei einer anderen Polizei nochmals probieren.

Kommentar von XandraH2015 ,

Das stimmt absolut nicht! Im Bereich Rechtschreibung und lesen , müssen Legastheniker anders bewertet werden. Sie bekommen zb keine ganzen Diktate , sondern Lückentexte. Alle RS Fehler in Prüfung werden nicht berücksichtigt, außer Namen 

Kommentar von kayo1548 ,

"
müssen Legastheniker anders bewertet werden

"

kannst du das gesetzlich belegen?

Es kann natürlich sein, dass man andere Spielräume einräumt; aber eine Pflicht das dies jeder zu tun hat gibt es nicht.

Gerade bei einem staatlich geregetlen Auswahlverfahren kann man einen Widerspruch einlegen (was bei Arbeitgebern in der freien Wirtschaft in dieser Form undenkbar wäre); ob dieser aber dann etwas bringt ist die andere Frage.

Und zu deiner Antwort:

"
Selbst im Studium wird ein RS-Störung anerkannt! 

"

ich kenne kein Studium bei dem Rechtschreibung in dieser Form bewertet wird.

Wenn man allerdings Probleme hat Berichte oder Zusammenfassungen zu schreiben (was ich kaum ausschließlich auf eine Rechtschreibschwäche zurückführen würde) wird man auch später im Berufsleben je nach Gebiet kaum oder keine Arbeitsstelle finden.

Und sicher: möglicherweise muss man sich diesbezüglich dann mehr anstrengen.

Und Tätigkeiten bei denen Rechtschreibung eine hervorgehobene Rolle spielt (z.b. Lektor) kann man natürlich in jedem Falle vergessen, ist ja aber auch klar: warum sollte ein Arbeitgeber eine Person einstellen, die nicht in der Lage ist die Aufgaben zu erfüllen?

Antwort
von XandraH2015, 10

Wer einen attestierte Legasthenie oder Rechtschreibstörung hat, hat das auf Lebzeiten !  Es muss anerkannt werden .... Eine Rechtschreibschwäche muss stetig wiederholend attestiert werden. Selbst im Studium wird ein RS-Störung anerkannt! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community