Kann ein Bundeswehrsoldat auch ein normales leben führen mit familie?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was ist für dich ein "normales Leben"? Führen Familien, in denen ein Partner Schichtdienst oder zeitweise externen Dienst haben, kein "normales" Leben?

Die meisten Bundeswehrsoldaten sind verheiratet und haben Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zehntausende verheiratete beweisen, dass es geht.

Die Besonderheiten liegen darin, dass der Soldat länger im Einsatz sein kann und die Frau dann alles zu Hause alleine erledigen muss. Das zweite größere Problem sind Versetzungen, die zu Umzügen zwingen.

Allerdings gibts beides auch in zivilen Berufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denkst du die Soldaten sind alle Singel?

Ich habe sowohl Soldaten als auch Zivilisten in meinem Bekanntenkreis. Ich kann dir nur sagen das es unter den Zivilisten Leute gibt die weniger Zeit zusammen mit der Familie verbringen als die Soldaten.Egal ob die auf Montage oder im Schichtsystem bei Feuerwehr, Gesundheitswesen oder wo auch immer arbeiten.

Wie die Beziehung ausgestaltet wird hat was damit zu tun wie die Partner die Beziehung gestalten. Das hat nichts, aber auch gar nichts, mit dem Beruf zu tun. Das eine Beziehung wegen dem Beruf nicht funktioniert ist immer nur eine billige Ausrede, weil man nicht in der Lage ist eine Beziehung mit Leben zu erfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wäre ein unnormales Soldatenleben für Dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist alles nur eine Sache der Koordination, dann sollte das auch funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar kann er das.

Jetzt musst Du aber auch "normal" definieren. Dein "normal" ist vielleicht nicht "sein"  normal....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kann er. Ein Bundeswehrsoldat kann eigentlich immer zu seiner Familie. Je nach dem wo seine Kaserne liegt und er seinen Wohnsitz hat. Spätestens am Wochenende fahren alle nach Hause zu ihren Familien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?