Umfrage von chnuby 15.11.2010

Kaltweiss oder Warmweiss in der Wohnung

7 Abstimmungen
Abstimmungen
Kaltweiss 0
warmweiss 4
andere 3
  • Hilfreichste Antwort von Peppie85 16.11.2010
    andere

    wie meine vorredner schon richtig erkannt haben kommt es auf den raum an. dabei ist aber wichtig, dass kalte und warme lichtbereiche so von einander getrennt sind, dass sich das licht nicht mischen kann.

    sonst wirken nämlich die glühbirnen p*ssgelb und die leuchtstofflampen himmelblau. das irritiert die augen zu sehr.

    ach ja: zu den leds: ineffizient würde ich nicht unbedingt sagen. wir haben bei uns einen scheinwerfer stehen in LED technik. das teil hat 70 watt und übertrifft den 1000 W halogenstrahler um längen...

    laut hersteller hält er 50.000 stunden - ich meld mich noch mal wenn er duchgebrannt ist :-D

    spass bei seite: das teil kostet stolze 800 € + MwST rechnet man den unterschied zu HQL- Leuchtstoff oder halogen kommt man schon unterm strich auf ein sattes + die erstinvestition schreckt halt eben noch ab

  • Antwort von kritiker111 15.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Auch meiner Meinung nach solltest Du alle Arbeitsbereiche mit kaltweißem Licht ausrüsten, da es für Farberkennung, zum Lesen und Arbeiten einfach besser geeignet ist. Es liegt mehr im Bereich des natürlichen Lichts.

    In Wohn- und Schlafräumen sind warmweiße Leuchten einfach gemütlicher, stimmungsvoller. Sie geben eben ein "wärmeres", "weicheres" Licht!

  • Antwort von Serienchiller 15.11.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich
    andere

    Es ist zu früh, um das ganze Haus auf LEDs umzurüsten. Die sind noch zu teuer, zu schwach und zu ineffizient. In wenigen Jahren wird es sehr viel bessere LED-Lampen für weniger Geld geben. Heute sind die klassischen Energiesparlampen (Kompaktleuchtstofflampen) immer noch die beste Alternative.

  • Antwort von AtzenPaddy 16.11.2010
    andere

    BEIDES!!!

    Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit der wunderbaren Technick der LEDs und ich denke, dass du sowohl Kalt- als auch Warmweiß LEDs verwenden solltest. Wie viele Vorredner von mir schon sagten kommte es darauf an, wo du die Beleuchtung einsetzen willst. Dennoch musst du nich zwangsläufig "warm" und "kalt" von einander trennen. Wenn man ein bisschen Geschick und Interesse in die Sache investiert kann man auch ganz einfach warmweiß mit kaltweiß mischen, je nach dem, wo das Licht gebrauchst wird.

  • Antwort von Morituri00 16.11.2010
    warmweiss

    Macht es wohnlicher

  • Antwort von Markus1803 15.11.2010
    warmweiss

    Ich habe zwar für warmweiß gestimmt, weil ich das Kaltlicht eben als KALT empfinde (noch! Da soll sich ja einiges tun) Im Bad würde ich FRAU entscheiden lassen, wg schminken usw. ;-) sicher ist sicher ;-)

  • Antwort von loreli 15.11.2010
    warmweiss

    es sei denn du willst ne Art seteilen Psychoraum oder sowas...

  • Antwort von LilithSH 15.11.2010

    Arbeitsflächen wir Küche und Schreibtisch habe ich mit Kaltweiß ausgerüstet, den Rest mit Warmweiß.

  • Antwort von liiwii 15.11.2010
    warmweiss

    wohnung soll ja warm und gemütlich sein ;)

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!