Frage von needhelp1212, 95

Junge ist verliebt in mich, ich bin aber vergeben und will ihn nicht verletzten?

Hallo liebe Community, ein Junge hat mir gesagt, dass er in mich verliebt ist. Es ist nicht so, dass ich ihn nicht mag, nur ich empfinde nichts für ihn und außerden bin ich vergeben. Natürlich könnte ich ihm das einfach erklären, nur tut er mir irgendwie Leid, da er auf mich so traurig und bedrückt wirkt. Am liebsten würde ich ihn ignorieren und unseren Kontakt vorsichtig beenden - sofern das vorsichtig ist - jedoch weiß ich nur zu gut, dass keine Antwort manchmal mehr weh tut als die Wahrheit. Und feige zu sein ist nicht meine Art. Vielleicht klingt das jetzt kindisch dabei nach Hilfe von Fremden zu fragen, nur ich weiß nicht wie ich ihm beibringen soll, dass mein Herz schon einem anderen gehört. Wie kann ich das jetzt am Besten lösen? Danke für eure Antworten und ganz herzliche Grüße.

Antwort
von SocialMods, 28

Du musst ihm auf jeden Fall die Wahrheit sagen.
Und mache es kurz und knapp für ihn und für dich, denn es gibt Leute die es beim schonenden beibringen falsch verstehen und dir dann immer wieder hinterher rennen. Tut mir leid für ihn, und ich glaube wir alle kennen dieses blöde Gefühl, aber da muss er jetzt leider durch :/

Hoffe ich konnte dir helfen. MFG- SocialMods ;)

Antwort
von OfficerMcSexy, 27

Auch wenn das für beide Seiten extrem unangenehm ist, so ist es definitiv besser ihm gleich klar zu sagen was Sache ist. Das "hängen lassen" macht es weder für ihn noch für dich besser.

Wenn du mit ihm bereits Befreundet bist, solltest du dir darüber klar sein das die Freundschaft damit beendet sein kann. Falls du ihm also anbietest weiter normale Freunde zu bleiben, nimm es nicht persönlich wenn er dies dann ablehnt, er kann seine Gefühle ja nicht einfach ausknipsen. Mit jemanden der Vergeben ist zu lieben und dennoch mit ihm befreundet zu bleiben ist  in der Regel extrem schwer.

Halte ihn dir auf jeden Fall nicht "warm" oder lass ihn in der Luft hängen, dass hat er schließlich auch nicht verdient.

Wie du das Gespräch am besten führst, kann ich dir nicht sagen, da jeder Mensch anders ist. Manchen muss man es schonen beibringen, andere kommen besser damit klar, wenn man sofort klare Ansagen macht. 

Antwort
von elmundoesloco, 39

Zitat Homer Simpson: "9 kleine Worte: Ich bin nicht lesbisch, aber ich lerne es noch." :)

Ne, sei ehrlich und verändere dein Verhalten ihm gegenüber nicht. Ignorieren ist ganz schlecht. Du wirst es nicht schaffen ihn nicht zu verletzen. So etwas verletzt einen immer. Du darfst da kein schlechtes Gewissen haben. Wo nix ist... Der Kontakt wird mit der Zeit dann automatisch weniger.

Evtl. geht es dir irgendwann genauso und derjenige muss dann das gleiche machen. Da nimmt er dann auch weniger Rücksicht auf deine Gefühle, sondern viel mehr auf seine Bedürfnisse. Da muss jeder immer wieder mal durch, ist ja kein Weltuntergang.

Antwort
von unpolished, 21

Weh tun wird es doch so oder so. Also lass doch mal eurer falsches Mitleid und seid einfach ehrlich. 

Sag ihm dass du vergeben bist und fertig. 

Antwort
von Wahchintonka, 34

sage ihm, dass du dich geschmeichelt fühlst, aber schon vergeben bist (und dass er das tapfer hinnehmen soll, wie ein Ritter)

Antwort
von piadina, 37

Diese Art von Rücksicht auf Gefühle anderer ist typisch weiblich. Also sag ihm klipp und klar, dass Du kein Interesse an ihm hast - er wird es überleben.

Antwort
von Rendric, 40

Eine Abfuhr, weil man vergeben ist, ist doch die beste Abfuhr. Der Grund ist verständlich, und er weiß, es liegt nicht an ihm.

Kannst ihm ja auch noch sagen, dass du ihn wirklich sympathisch findest und es dir Leid tut.

Antwort
von Wernerbirkwald, 22

Verletzen darf man keinen Menschen,das ist dir ja auch klar.

Je länger du schweigst,je größer ist die Gefahr,dass du es trotzdem machst.

Sag ihm sofort .dass du ihn magst aber schon vergeben bist.

Antwort
von HeyMr, 19

Mitleidsex geben und danach sagen, dass das ein Abschiedsgeschenk war und das eine Beziehung nicht möglich sein wird, weil du ein Freund hast.

Oder du sagst einfach gar nichts.

Oder du sagst, "Sorry bin schon vergeben." (das ist immer noch besser als "Nein" zu sagen.)

Hinweis: Ich muss sagen, dass ich ein schweigen auch als Nein interpretiere, einfach weil das so einfacher ist. Wenn ich eine Frau wirklich mag und sie nein sagt, oh da will ich lieber das Schweigen haben >.>

Antwort
von Lukas1643, 31

Indem du ihm einfach sagst wie es ist.
Sag ihm, dass du ihn zwar nett findest, aber dass du schon einen Freund hast, den du auch liebst.

Ist vielleicht hart für ihn, aber das einzig sinnvolle

Antwort
von DerTechnik, 39

Rede mit ihm und lüge nicht!

Antwort
von Xerneal, 28

Sag es einfach... Anstatt iwie so: mhmhmhm wie soll ich es sagen... mhmhm nnhhh... Einfach sagen: Ich bin vergeben, wenn man einfach sowas macht, denkt er was anderes...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten