Frage von Marcelin2000, 70

Ist von den AMD-Prozessoren eigentlich die A- oder die FX-Serie besser?

Und was ist besser für Gaming ausgelegt und bringt mehr Leistung? Preislich sind das ja keine riesen Unterschiede...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SpitfireMKIIFan, Community-Experte für Computer, 57

Weder noch. Das kann man nicht vergleichen, da beide für unterschiedliche Sachen ausgelegt sind. Die APU's haben vergleichsweise leistungsstarke iGPU's, meist stärker als bei Intel und mit einigen interessanten Funktionen hinsichtlich Multimedia. Darauf sind die meisten APUs auch ausgelegt, für HTPC's, kleine Office-PC's etc. Die APU's der A8 und A10-Reihe eignen sich bedingt auch für anspruchsloseres Gamen. Der Stromverbrauch ist hier vor allem bei den neuen Carizzo-APU's, sehr gering.

Die FX-Reihe ist dann die Reihe fürs echte Gaming, verzichten dafür aber auch auf eine iGPU. Leider haben diese Prozessoren einen ziemlich hohen Strombedarf bei mangelhaften Leistungswerten im Verhältnis zu Intel-Prozessoren. Dafür lassen sich kaum Prozessoren so gut übertakten, die Weltrangliste bei den Übertaktungsrekorden besteht fast nur aus FX-Prozessoren (Mit Taktungen bis knapp über 8GHz).

Aufbauend auf den FX-Prozessoren gäbe es noch die Opterons für Server und Workstations, im wesentlichen um Features wie zb. ECC-RAM Unterstützung ergänzt und mit bis zu 16 Kernen. Hilft dem Durchschnittsgamer aber kaum, da diese Prozessoren nochmals erheblich teurer sind und bei SPielen keine echten Vorteile haben.

Antwort
von DerVerfasser, 70

Die A-Reihe bietet integrierte GPUs, die FX-Reihe nicht. Die FX-CPUs sind in der Regel auch Leistungsstärker und haben mehr Kerne (außer FX 4xxx). Fürs Gaming also eine FX-CPU (außer bei nem Extreme-Low-Budget-Build, wenn du die Graka sparen willst oder nen Bürorechner baust). 

Empfehlung:

FX 8320(E)

Expertenantwort
von roboboy, Community-Experte für Computer & PC, 35

Wo der unterschied liegt, wurde ja inzwischen geklärt, aber um die andere Frage zu beantworten:

Kein AMD Prozessor ist noch gut fürs Gaming geeignet. Die Prozessoren nutzen eine Architektur aus dem Jahre 2011. Das ist absolut nicht mehr Zeitgemäß, und deshalb werden die besten Prozessoren auch schon sehr bald schwere Probleme beim Gaming bekommen (oder haben sie bereits. Der FX 6300 hat schon Probleme mit BO3). 

Die FX Prozessoren haben auch ein schweres Problem mit dem L2 Cache. AMD Prozessoren können jedoch sehr wohl noch gute Arbeit leisten wenn man im bereich der Videobearbeitung tätig ist. Beim Gaming ist ein Preislich ähnlicher Intel I3 oder I5 immer besser. AMD bietet derzeit keine Prozessoren, welche einem I7 das Wasser reichen können.

LG

Expertenantwort
von Marbuel, Community-Experte für Computer & PC, 41

FX sind die Hochleistungsprozessoren und als solche natürlich leistungsfähiger. Allerdings sind diese auch schon uralt. AMD hat im FX-Bereich schon viele Jahre nichts mehr neues gebracht, da nicht mehr konkurrenzfähig. Sie wollten den Hochleistungssektor ja schon beinahe aufgeben. Glücklicherweise kommt nächstes Jahr mit der Zen-Architektur doch wieder ein - hoffentlich konkurrenzfähiger - Hochleistungsprozessor.


Kommentar von HenrikHD ,

Wobei ich das wort "hochleistung" nicht mit den wörtern AMD ubd CPU in einem satz verwenden würde

Expertenantwort
von surfenohneende, Community-Experte für Computer & PC, 31

die FX (125 Watt )

aber wenn Du viel Power (mehr als FX-8370 ) willst musst Du Intel nehmen

Antwort
von LeMatrix, 66

FX Prozessoren sind besser- snd in der regel okta cores. Sind aber zwei versch. einsatzzwecke.

Kommentar von SpitfireMKIIFan ,

Was heißt in der Regel? Die FX-8XXX und FX-9XXX-Prozessoren sind Octacores, daneben gibt es aber noch die FX-4-Reihe (Quadcores) und FX-6 Reihe (Hexacore). Aufbauend gäbe es noch Opteron-Prozessoren bis 16 Kerne, die sind aber nicht für Consummer gedacht.

Antwort
von businessbiberde, 40

Bei der FX-Serie handelt es sich um CPUs und bei der A-Serie um APUs. APUs kombinieren eine CPU (Hauptprozessor) und eine GPU (Grafikprozessor) auf einem Die (Chip). Ich würde dir - für einen Gaming-PC - empfehlen einen FX-Prozessor und eine ordentliche Grafikkarte zu wählen. Die FX-Prozessoren haben den Vorteil, dass sie alle einen offenen Multiplikator haben. Sie lassen sich also leichter übertakten und haben auch größeres Übertaktungspotential. Zusätzlich gibt es die FX-Serie mit bis zu 8-Kernen, die A-Serie mit 4-Kernen plus GPU.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten