Frage von Internetzugriff, 91

Ist sowas mit der Zeit in einem anderen Planeten möglich?

Wenn in unserem Planeten 1 Jahr vergeht, vergeht in einem anderen Planeten von Menschen oder anders aussehende Lebewesen 10 Jahre.

Also, das bei denen mehr Zeit vergeht, als bei uns.

Antwort
von Physikus137, 22

Ein Jahr auf der Erde ist definiert als die Zeit für einen Vollständigen Umlauf um die Erde. 

Der Jupiter z.B. braucht für seinen Umlauf fast 12 (Erde)Jahre. Ein hypothetischer Jupiterbewohner, der gleichzeitig mit einem Erdling geboren wird, würde also seinen ersten Geburtstag am 12. Geburtstag dieses Menschen begehen, wenn er ein Jahr auf die selbe Weise definierte.

Antwort
von derbas, 22

Nicht nur möglich sondern sogar extremst wahrscheinlich. Denn sonst müssten exakt dieselben Bedingungen herrschen, der Planet müsste dieselbe Umlaufbahn um seinen Stern haben wie wir um die Sonne und der Planet sowie der Stern müssten auch die gleichen Masse- und Größenverhältnisse haben wie Erde und Sonne.

Antwort
von adisonator, 14

Hast du interstellar geguckt ? ^^ Hab ich mich auch gefragt ob das möglich wäre

Kommentar von DieMilly ,

Die Physik in Interstellar ist korrekt wiedergegeben, und auch das schwarze Loch im Film ist nicht einfach Grafik, sondern eine Computersimulation. Es war gerade die Motivation des Films, all diese Dinge einmal real darzustellen und eben nicht wie in anderen Filmen rein künstlerisch :)

Kommentar von adisonator ,

Ich verstand nur das schwarze Loch nicht wo er dann hinter diesen Bücherregalen am Ende irgendwas mit dieser Uhr gemacht hat und dies und das und dann hab ich gar nichts mehr verstanden , war aber trotzdem cool

Kommentar von DieMilly ,

Ja, der Teil ist in der Tat künsterlisch und gewollt seltsam (Christopher Nolan wollte ein seltsames Ende haben). Allerdings basiert das dennoch auf Wissenschaft, da es die Darstellung eines vierdimensionalen Raumes ist und es Möglichkeiten gibt, die allgemeine Relativitätstheorie auch in 5 Dimensionen zu beschreiben. Dass dies dem Kinogänger zu hoch ist, ist natürlich klar :D

Kommentar von SturerEsel ,

Stichwort: Hyperkubus.

Kommentar von Internetzugriff ,

Nein hab ich nicht. :) Ich wusste nicht mal das in interstellar so ein Teil drankommt. Schau mich aber mal an.👍

Antwort
von soissesPDF, 11

Auf Centauri b soll wohl 1 Jahr 10 Stunden dauern, höllisch schnell.
Es gibt mithin jede physikalische Größe auf jedem x-bliebigen Planeten, nur nicht notabene Leben.

Antwort
von DieMilly, 19

Nein, denn dazu müsste die Zeit auf dem anderen Planeten 10 mal schneller laufen als bei uns. Bei uns läuft sie aber bereits fast so schnell wie im leeren Raum. 

Umgekehrt jedoch ist es möglich, dass bei uns 10 Jahre vergehen und bei einem anderen Planeten nur 1 Jahr, wenn es um eine schwarzes Loch kreist und ihm nahe genug ist; das geschieht über die gravitative Zeitdilatation. So übrigens auch zu bewundern im Film Interstellar, wo die Zeitdilatation aufs Maximum getrieben wurde, wobei in einer Erdstunde auf dem fremden Planeten 7 Jahre vergehen (die Physik in diesem Film ist korrekt wiedergegeben).

Kommentar von Yazz96 ,

Wow ein schönes Mädchen und quantenphysik? 

Allerdings kann keiner wissen ob die Physik korrekt widergegeben wurde ;) 

Kommentar von DieMilly ,

Doch, der Film wurde von der angesehnsten Astrophysiker unserer Zeit mitproduziert (Kip Thorne), der auch ein Buch über die Physik im Film veröffentlicht hat. Zwar kann ich den Realismus als Physikerin in der Regel mit bloßem Auge sehen, doch weiß ich eben auch eine Menge über die Hintergründe und Entstehungsgeschichte des Films. Kip hält Vorlesungen, in denen er Szenen aus dem Film als Beispiel herausnimmt. Das findest du auf Youtube :)

Antwort
von Kreuzzzfeuer, 6

Ja, das ist möglich.

Albert Einstein hat den Begriff Raumzeit geprägt. Warum? Experiment: Wir nehmen zwei Atomuhren, eine bei Null über dem Meeresspiegel und eine auf dem Mount Everest und warten ein Jahr. Was passiert? Die auf dem Mount Everest vergeht schneller um 0,0002 Sekunden oder so (also sehr geringer Teil), aber sie geht schneller! Das liegt daran, dass Zeit an den Raum gebunden ist. Daher vergeht die Zeit bei einem schwarzen Loch langsamer, da es eine enorme Gravitationskraft hat.

Ich kann es dir leider nicht genauer erklären, da ich erst 11. Klasse bin, aber die richtigen Ansprechpartner für das Problem sind Einstein und Stephen Hawkins ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community