Frage von Megara19995, 162

Ist mein Freund ein "schlechter" Freund?

Hallo, also bin heute ausm Krankenhaus gekommen. War 7 Tage dort und es ging mir psychisch dort schlechter als körperlich. Mein Freund kam nur auf mein Bitten zu Besuch und nur 3 Mal. Ich würde ihn im Krankenhaus täglich besuchen. Jetzt bin ich mit Öffis Nachhause und die Bude sieht nicht grade toll aus, er hat keinen Finger getan. Normal mache ich den Haushalt aber jetzt war ich halt nicht da. Ich hab total das Gefühl dass diese getrennte Woche ihn verändert hat. Er schreibt nur noch "Ja" oder "Nein" und hat sich wie's aussieht von fertig Futter ernährt. Ich bin jetzt Zuhause er kommt gegen 17 Uhr. Normaler Weise essen wir IMMER zusammen. Jetzt schreibt er er will nix essen. Vielleicht hat er in dieser Woche wen anders kennen gelernt oder ihm ist aufgefallen, dass ich ihm nicht mehr so viel bedeute. Aber mich kaum zu besuchen und fast nix mehr zu schreiben und so. Ich möchte gern sauer sein aber ich hab eher Angst dass er sich nach unseren 1 einhalb Jahren jetzt trennt. Aber dann hätte er schon Sachen gepackt... Bin ich nur noch sein Hausmädchen? Wenn ich ihm so wenig bedeute dass er mich nur besuchen kam weil ich darauf bestanden habe.. Mein Prinz löst sich irgendwie auf. Vielleicht war das ein Härtetest und unsere Beziehung hat nichtmal eine Woche Krankenhaus bestanden... Wenn ich mit ihm rede sagt er es wäre alles okay und alles wie immer. Aber mein Bauch sagt da stimmt was nicht. Wie komme ich an ihn ran ohne ihn zu erdrücken... Ich bin so traurig... Habt ihr Rat für mich?

Antwort
von Rocker73, 77

Du erdrückst ihn nicht, du bist gerade in einem Stimmungstief und hast ein Recht auf wahre und ehrliche Antworten! Sprich erstmal mit einer Freundin darüber, allein das kann dir helfen und ihr könnt dann nochmal gemeinsam mit deinem Freund sprechen, sag ihm wie du dich fühlst, das was du uns geschrieben hast. Sag ihm das dir die Warheit extrem wichtig ist, ihr seit schließlich zusammen!

Er hat sich nicht gerade von seiner besten Seite gezeigt, er muss dir sagen was los ist!

LG

Antwort
von mozilla100, 19

Hallo, es liegt ganz allein an dir, dass du den Sinn eurer Beziehung klärst. Raffe dich auf und rede Klartext mit deinem Freund, ohne Angst zu haben, dass du ihn erdrückst und er sich vielleicht von dir trennt. Du tust alles für ihn und er will dich noch nicht einmal besuchen. Wo ist dein Selbstwertgefühl und wo ist dein Stolz? In einer Beziehung sollte geben und nehmen selbstverständlich sein. Das scheint bei euch nicht der Fall zu sein , was jetzt in dieser einen Woche sehr deutlich geworden ist.

Er lässt dich allein, wenn du ihn am dringendsten brauchst. Das kann doch keine Liebe sein. Wenn du das jetzt nicht energisch klären kannst und eventuell die Konsequenzen ziehst, dann wirst du im Leben immer ein Sklave sein und deine Psyche schafft dann eines Tages gar nichts mehr.

Nur Mut und werde aktiv,, du musst nur wollen und lernen, dass du auch ein Mensch bist, der Rechte und Bedürfnisse hat.

Antwort
von Minipinki, 33

Ich würde mir wahrscheinlich sofort die selben Gedanken machen wie du.

Aber sehen wir das mal ganz sachlich. Du vermutest, dass er eine andere Frau kenne gelernt hat oder die Nase von dir voll hat, weil er sich in der Woche, in der du nicht da warst, ungesund ernährt hat, den Haushalt nicht geführt hat, heute keinen hunger hat und dich an 3 von 7 Tagen besucht hat.

So ganz sachlich gesehen wirkt sein Verhalten gar nicht mehr so drastisch finde ich. Du solltest wirklich nicht zu viel rein interpretieren. Wer weiß, vielleicht hat er selbst Probleme. Stress an der Arbeit oder so und redet nicht drüber um dich, gerade jetzt, nicht zu belasten.

Dennoch ist mit ihm drüber reden natürlich das beste was du machen kannst. Vielleicht fragst du nicht einfach "ist alles ok?" , sondern versucht eher über andere Fragen heraus zu finden was los ist. Zum Beispiel wies ihm geht, wies an der arbeit war, wie sein Tag war, was er so gemacht hat als du nicht da warst... Wenn nichts bei rum kommt kannst du ihm auch direkt sagen was dir aufgefallen ist, dass du ihm nichts unterstellen willst, aber du dir eben Gedanken machst.

Was das mit dem besuchen im Krankenhaus angeht kann ich dich verstehen. Da würde ich mich auch anders Verhalten und anderes von meinem Freund erwarten. Ich weiß ja nicht warum du da warst, aber wie gesagt vielleicht hat er selber Stress und wollte dir so nicht gegenüber treten. Oder es hat ihn eigentlich sehr mitgenommen und er konnte dich so, im Krankenhaus liegend, nicht sehen. 

Antwort
von invictasia, 24

Oh man, erstmal tut es mir Leid, dass es bei euch jetzt so doof ist. :/

Mein erster Gedanke war auch, dass er eventuelle jemanden kennen gelernt hat und es deswegen jetzt anders ist, aber malen wir mal den Teufel nicht an die Wand! Vielleicht hat er dich so wenig im Krankenhaus besucht, weil er Angst vor Krankenhäusern hat (das ist zumindest bei meinem Freund so).

Was ich nicht verstehe ist, dass er alles stehen und liegen lässt und nichts macht. Wenn es dir nicht gut geht, dann sollte er wenigstens aufräumen und auch das er jetzt komplett anders ist, macht mich stutzig.

Ich bin kein Experte was Beziehungen angeht, aber stell ihn doch am besten zur Rede. Setz ihm nicht die Pistole auf die Brust, aber sprech es an, danach hast du Gewissheit und es wird die besser gehen!

Sag mir doch Bescheid, was rausgekommen ist! (:

Kommentar von wearethenina ,

Vielleicht hat er Angst vor Krankenhäusern UND ist faul. 

Antwort
von konstanze85, 6

Also erstmal muss ich sagen, dass ich 3 Besuche auf 7 Tage Krankenhaus nicht zu wenig finde, aber das ist wohl bei jedem anders.

War es denn etwas Schlimmes, was Du hattest?

Und wichtig wäre auch zu erfahren,ob eure Beziehung vor Deinem Krankenhausuafenthalt absolut in Ordnung war, oder ob ihr schon vorher Probleme hattet. Ist er erst seit dem Krankenhaus so verändert??

Was genau los ist, kann nur er Dir sagen,aber auf jeden Fall ist da irgendwas, so wie Du es beschreibst.

Rede in Ruhe mit ihm.

Antwort
von mistergl, 50

Kurz und knapp: Red mit ihm, und nicht mit uns darüber.

Vielleicht hat er auch einfachmal ne Woche Ausszeit von der Beziehung gebraucht. Männer brauchen es manchmal ein freies Lotterleben zu führen. War vielleicht ne gute Möglichkeit als du nicht da warst.

Antwort
von sabbelist, 34

Nicht jeder Mensch geht gern ins Krankenhaus. Es kommt vielleicht auch drauf an, warum Du dort warst. Ich würde mich da nicht verrückt machen und Dinge hinein interpretieren, die nicht existieren. Das Dein Freund nicht gerne aufräumt wusstest Du doch. Kochen ist wohl auch nicht sein Fall. Das finde ich aber alles normal.

Antwort
von wearethenina, 47

Kenne das selbst. Wahrscheinlich interpretierst du zu viel in die Sache hinein, eben weil es dir derzeit psychisch nicht so gut geht. 

Nur weil es immer die Vorstellung vom perfekten Traumprinzen gibt, heißt das nicht dein Freund ist ein schlechter Freund weil er nicht 100% diesem Bild entspricht.

Ihm ist wohl einfach nicht bewusst wie wichtig dir sowas ist.

Antwort
von 04728, 8

Einfach ne runde chillen, klar denkt man sich das da was ist und klar überlegt MSN die ganze Zeit was und da kommt man wahrscheinlich nicht von weg, aber es bringt hält nichts darüber nach zu denken. Wenn irgendetwas ist wirst du es schon irgendwann erfahren.

Antwort
von snatchington, 24

Ich glaube nicht, dass ER sich in dieser Woche verändert hat. Vielmehr glaube ich, dass DU dich in dieser Woche verändert hast

Ich meine damit deine Sichtweise auf deine Beziehung. Vielleicht siehst du erst jetzt nach der Woche Abstand klar und deutlich, wie es eigentlich schon immer war...

Du solltest definitiv das Gespräch mit ihm suchen 

Antwort
von FeeGoToCof, 49

Ich denke nicht, dass ihn die Woche verändert hat.

Ich denke, dass er schon immer so war, doch die Woche ohne Dich hat sein wirkliches "Ich" zutage gefördert.

Antwort
von Treueste, 33

Nun lasse ihn doch erstmal Nachhause kommen. Und mache ihm keine Vorwürfe. Manche gehen einfach sehr ungern ins Krankenhaus. Geht mir auch so.

Zeige ihm, dass Du Dich freust, dass Du wieder bei ihm bist.

Antwort
von Annuk, 17

Würde mich auch irritieren und traurig machen. Sprich mit ihm, auch über deine Befürchtung, dass sich was geändert hat. Dann hast du wenigstens Klarheit.

Wenn er sich anderweitig vergnügt hat, kannst du eh nichts machen, aber mit Gewissheit bist du dann nicht mehr sein Kasper.

Antwort
von HappyHund, 23

Hey Megara, was machst du da? Dein Freund ist ein Egoist, besser wenn dus auch so siehst. Du bedeutest ihm wenig, er kümmert sich um dich eh nicht. Im Krankhaus lässt er dich allein, das kann doch alles nicht sein.
Er kann nicht aufräumen und kochen, das hat er nie gelernt. Doch darüber hinaus hat er sich noch von dir entfernt. Er beachtet dich nicht mehr, hat dich nicht mehr im Herz. Du fragst dich ist er es noch wert? Ich sagt dir Schei8 auf den Schmerz! Zieh die Reisleine bevors dich verzehrt. Bei ihm zu bleiben wäre verkehrt.

Kommentar von Minipinki ,

Der Rat wird auch nicht besser nur weil's sich reimt.

Etwas voreilig findest du nicht? Ich denke man sollte Probleme lösen und nicht immer gleich alles hin werfen. In einer Beziehung muss man auch lernen zu streiten.

Antwort
von mayakolz33, 22

kann es sein das es dir noch nicht aufgefallen ist, wie blöd er vielleicht IMMER zu dir ist?

Antwort
von Maprinzessin, 33

Rede mit ihm

In einer Beziehung sollte man das tun können

Sag ihm was du dir wünscht und frag in was er will

Kommentar von FeeGoToCof ,

Es dürfte unstrittig sein, was ER will:

Er will NICHTS tun, in dieser Beziehung. Deutlicher geht es nicht.

Manchmal braucht man keine Worte...

Kommentar von konstanze85 ,

Du redest, als ob es Dein Freund wäre, komm mal runter;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community