Frage von Jayjayfreakl, 40

Ist Genetik länderbedingt?

Ich habe mich schon seit längerem gefragt, ob die Herkunft etwas mit der Genetik (in sachen fitness) zu tun hat. Ich finde es nämlich auffällig, dass viele Bodybuilder aus dem Ostblock Europas eine drahtige, gut proportionierte und trotzdem massige form haben, wogegen mitteleuropa oftmals schwächere proportionen (siehe sixpack u.ä.) dafür aber noch mehr masse hat. Zu den USA würde ich sagen, dass sie generell einfach nicht mehr wirklich zu bewerten sind, da man kaum einen ami BBilder findet der nicht stofft. Zuletzt finde ich dass China/Japan und die ecke generell nicht wirklich mithalten kann, sie haben meines erachtens nach oft kaum masse und auch relativ schwache proportionen.

Das hier soll keine rassenideologie werden, bloss eine hypothese zu der ich mal eure meinungen hören will.

P.s.: mit Proportionen meine ich nicht nur ein schlechtes training(pumper brust, hühner beine), sondern vielmehr genetisch bedingte unproportionalitäten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Molias, 9

Diese Theorie kann ich sowas von bestätigen.

Ich glaube das liegt an der Entwicklung der jeweiligen Länder. Von den Ostblockländern, da hat man aufgrund von härteren Verhältnissen (Wetter etc) einfach einen höheren Testosteronspiegel. Dadurch lässt sich auch schneller Muskeln aufbauen und da hat man auch einen breiteren Körperbau. 

Die europäischen Länder hingegen sind etwas schmächtiger gebaut und haben nicht so den Riesen Testosteronspiegel (die Ausnahme sind die Wikinger im Norden :D).

Bei den Asiatischen Ländern, die haben es halt in der Hinsicht echt am schwersten. Niedriger Testosternspiegel, schmächtiger Körperbau und auch nicht so sonderlich groß. Die müssen echt am meisten kämpfen.

Also ich bin selbst aus einen dieser Ostblockländer und kann bestätigen das es für mich "einfacher" ist Muskeln aufzubauen. Von Natur aus breiter Körperbau, tiefe Stimme, Behaarung etc (also alles was für hohes Testosteronaufkommen spricht). Ich merke es weil ich im Gegensatz zu meinen Freunden (die sind hier aus den europäischen Ländern, also haben zusammen angefangen zu trainieren) viel schneller aufbauen konnte und auch immer mehr Kraft hatte.

Also man kann, egal woher man kommt Muskeln aufbauen mit entsprechender Disziplin, also nicht entmutigen lassen wenn andere aus anderen Ländern schneller aufbauen! :)

Antwort
von onyva, 26

Ja, aber aufgrund der Evolution und der Gobalisierung wird das immer mehr abnehmen. 

USA kannst du auch nicht als eine Völkergruppe bezeichnen. Das ist ein Haufen von Einwanderern ;). 

Antwort
von Thelostboy342, 14

Beim bodybuilding keine ahnung - da alle profis stoffen (was ich nicht als schlecht ansehe) kann man das nicht so sagen.

Auffällig find ich die Isländer, wie Hafthor björnsson und co - 2,06 m, 185 kg --> strongman.
Da tippe ich mal auf echtes wikingerblut ^^

Kommentar von Jayjayfreakl ,

So war das noch nichtmal gemeint... dass die grundlegenede statur der menschen in island anders ist als in japan ist klar, aber ob die muskelmassen in sich sich unterscheiden fänd ich interessant.

Kommentar von Thelostboy342 ,

Achso.
Denke das hat mit der jeweiligen Genetik zutun..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community