Frage von xoLara242xo, 91

Ist es normal, dass Welpen beim Zahnwechsel quieken?

Meine Welpin ist gerade sehr stark im Zahnwechsel. Dass sie Schmerzen hat, ist ja normal, aber auch dass sie quiekt? Sie macht das jetzt ganz schön häufig. Ich mache mir Sorgen, dass das auf Probleme mit dem Zahnwechsel hindeutet, also ist das normal?

Antwort
von Achwasweissich, 32

Meine Dicke hat es ziemlich genossen beim Zahnwechsel was Kaltes zu kauen zu haben. Klingt vielleicht eklig aber ich hab ihr dünne, rohe Rinderroulladen (entweder gerollt, als Streifen oder als ganzer Lappen wenn der Hund sonst zu gierig ist) aus der Gefriertruhe zum knabbern gegeben, Kinder bekommen (oder bekamen als ich klein war) ja auch gekühlte Beißringe^^ Bis die Teile warmgelutscht waren haben sie das Zahnfleisch gekühlt, hart ist es auch und dazu noch gesund, der Preis hält sich im Rahmen find ich.

Antwort
von xttenere, 59

Auch Hunde haben Schmerzen beim Zahnwechsel...meiner hat zwischendurch auch mal gefiebt. 

Wichtig ist, dass Du kontrollierst, dass sie die Milchzähne ganz ausstösst, damit der neue Zahn genügend Platz hat.

Solltest Du diesbezüglich Probleme bemerken, solltest Du Deine Hündin einem TA zeigen.

Gib ihr ausserdem Kaumaterial, welche den Zahnwechsel unterstützt.....Bullkau...Hirschgeweih...Ochsenzenziemer... etc....kriegst Du alles im Fachhandel

Kommentar von xoLara242xo ,

Ja danke! Ochsenziemer und co hat sie ausreichend. Ich gebe ihr auch oft gekühlte befüllte Kongs.

Kommentar von Einafets2808 ,

Bitte keine Hirschgeweihe oder kauwurzel geben. Zu hart und mit der Zeit entstehen haarrisse auf den Zähnen. 

Kommentar von xttenere ,

Hab wieder was dazu gelernt.

Danke

Nur bei Junghunden, oder generell ?

Kommentar von friesennarr ,

Generell, finde die auch viel zu hard.

Kommentar von xttenere ,

O.k...danke

Kommentar von Einafets2808 ,

Generell sind die zu hart. Merkst ja selber wenn du deinem Hund mal einen Frischen Knochen gibst und es sind tragende Knochen dabei,  Lässt er das hart liegen. 

Kommentar von xttenere ,

Danke...hab ihm als der Zahnwechsel abgeschlossen war, ein Hirschgeweih gegeben, Von den ehemals gut 22 cm sind gerade noch ca 8 vorhanden. Werde in diesem Fall keines mehr kaufen.

Frische Knochen kriegt er keine...er verträgt sie nicht....kann danach nicht mehr koten

Antwort
von MalinaH, 38

Ich hab für meinen Welpen 8in1 actifity junior Vitamine gekauft. Die sollen gut bei zahn- und fellwechsel sein :) hat auf jeden Fall gute Resonanzen & gute Inhaltsstoffe. Ich hab es noch nicht lange genug getestet um eine eigene richtige Meinung dazu zu haben. Aber ein Versuch ist es wert!

Antwort
von Bitterkraut, 59

Wann quiekt er denn? In welchen Situationen? Wie alt ist der Hund? Der Zahnwechsel dauert ja Wochen und Monate, er wird ja nicht ununterbrochen quiken?

Kommentar von xoLara242xo ,

Manchmal quiekt sie einfach so, läuft dann nervös umher und sucht sich dann was zu kauen. Mit dem Kaiartikel läuft sie dann quiekend davon und kaut dran. Sie wird in 4Tagen 5 Monate alt.

Kommentar von Bitterkraut ,

Sie zu, daß sie vernünftige Kauartikel hat, die sollen zum Benagen sein, kein Plastikzeug, nicht zu hart. Und laß mal nen TA aus Gebiß schauen. Manche Hunde haben auch Probleme beim Zahnwechsel, besondes sehr kleine Hunde oder Hunde mit unnormalen Kiefern, wie Möpse etc.

Kommentar von xoLara242xo ,

Kauartikel hat sie auf jedenfalls genug.. Ochsenziemer, Rinder- und Schweineohren, gefrorene Mohrrüben und Kauknochen ohne Füllung zB. Aber das mit den Ta werde ich machen danke. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten