Ist es gefährlich die NAT so zu öffnen bzw gibt es Sicherheitslücken?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In der Regel ist UPnP-Port-Managing nichts schlechtes, da so einzelne Geräte selbstständig Ihre Ports freigeben können, natürlich kann das aber auch eine Sicherheitslücke sein, wenn nun jedes Gerät auf eine Verbindung nach draußen warten kann.

Wenn normale Anwendungen das können können auch Schadsoftwares deine Ports freigeben, was auch nicht optimal ist. Ich persönlich rate daher immer dazu die Freigaben einmalig manuell einzurichten und das nicht via UPnP zu machen, da das so jeder ohne Authentifizierung am Router kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Batu75
06.10.2016, 14:12

Hey SYSCreshTV, danke für deine Antwort. Es wäre noch nett von dir wenn du mir sagen könntest wie es mit diesen Einstellungen aussieht, da die wesentlich besser bei mir funkionieren als die in der Frage oben. https://www.youtube.com/watch?v=B-XzxgMLJ1c

0

Ich sag mal so, jedes Loch in deiner Firewall ist ein potenzielle Sicherheitslücke....

Für Geräte welche vom Internet erreicht werden sollen, nimmt man normal die DMZ, sofern vorhanden.

Das erhöht die Sicherheit enorm, weil eben ein Hack auf ein Gerät in der DMZ keine Auswirkungen auf Geräte außerhalb dieser hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist eben ganz normals Portforwarding.

Ob das notwendig ist weiß normalerweise das Handbuch des jeweiligen geräts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung