Ist ein Muslim fähig zu einer Beziehung mit einer Deutschen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

  • Verallgemeinerungen sind grundsätzlich immer falsch. Natürlich könnte es auch muslimische Männer geben, die tolerant, aufgeschlossen und modern sind und mit der Lebens- und Denkweise deutscher Frauen zurechtkommen.
  • In der Praxis muss man dann aber doch feststellen, dass zumindest die überwältigende Mehrheit der muslimischen Männer eben NICHT mit der Lebens- und Denkweise deutscher Frauen zurechtkommt. Sie nehmen sexuelle Beziehungen gerne mit und verachten dabei innerlich die Frauen, ziehen sie aber nicht als Lebenspartnerin in betracht. 
  • Frauen, die schon mehrere Sexpartner hatten, sich in typisch deutscher Mode und Haartracht zeigen, im Bikini schwimmen gehen, in die Sauna gehen, Schweinefleisch essen und Alkohol trinken werden eigentlich nur als sexuelle Beute angesehen und nicht als mögliche Partnerin.
  • Wenn doch echte gegenseitige Verliebtheit besteht, dann versuchen fast alle muslimischen Männer doch recht schnell, bestimmte Traditionen durchzusetzen, was offene Haare, Bikini, kein Umarmen oder Ausgehen mit anderen Männern und so weiter betrifft. Auf subtile Art wird er dir schnell zu verstehen geben, was du "wegen seiner Eltern" machen sollst oder womit du ihm "einen Gefallen tun" könntest. Und schon bist du drin in der Falle der Repressalien und der Anpassung an fremde, rückständige Traditionen.
  • Kurzer Rat: Schlag es dir aus dem Kopf, es wird dich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit unglücklich machen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YassineB87
03.11.2016, 09:30

die Mehrheit der muslimischen männer sind so? woran machst du das denn aus? vor veralgemeinerungen warnen und die dann machen ist nicht so gut find ich.... und sag mir bitte nicht du hattest 5 muslimische freunde und 3 davon waren so :)

2
Kommentar von sirahHD
03.11.2016, 12:53

Die Mehrheit muslimischer Männer sieht Andersgläubige Frauen nur als sexuelle Beute? Nicht nur das es eine Verallgemeinerung ist, sondern darüber hinaus ist es auch unlogisch. Ein Moslem kann keine sexuelle Beute haben, da er sowieso nicht vor der Ehe Beziehungen haben darf und somit im Idealfall in seinen ganzen Leben nur mit einen Partner Geschlechtsverkehr hat. Rückständig? Fremd? Wo soll das bitte sein? Ich sehe in meinen Umfeld gebildete und weltoffene muslimische Frauen, die selbst entscheiden, wenn sie heiraten und wonach sie leben. Nur weil die türkische und arabische Kultur irgendetwas verlebt, dass älter als der Islam ist, hat es nichts mit der Lehre zu tun. Du kannst zwar deine Meinung haben, aber du musst dir dann auch gefallen lassen, dass diese ziemlich einseitig und dumm ist. Besuche mal Moscheen von der Ahmadiyya Gemeinde und rede mit den Leuten. Dann siehst du, wenn man auch streng mit den Glauben lebt, trotzdem absolut integriert und weltoffen sein kann.

0

Hallo

Im Islam sind voreheliche Beziehungen zwischen Mann und Frau verboten .
Wenn er trotzdem eine Beziehung will kann es leicht sein das es sich dabei um jemanden handelt der "seinen Spaß " haben will aber für den nur eine Frau in Frage kommt die noch nie mit einem Mann gesprochen hat ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du weise und vorausschauend sein willst,schlag es Dir aus dem Kopf.Die Veränderungen im Leben eines Muslims sind stärker,als bei Nichtmuslimen,hinsichtlich der Zuwendung und der Ansichten zur Religion.Grundsätzlich schließen sich Religion / Koranlehre / Sittenwacht und Sittenzwang der Familie,des Clans mit unseren Lebenseinstellungen und Veränderungen ! () aus.Diese bittere Erfahrung mußte ich bereits machen.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pardon, aber: Was für eine bescheuerte Frage ...

Menschen sind zu allem fähig, sogar zum Guten.

Und die Wahrscheinlichkeit ist eine unscharfe Kategorie.

Mal ehrlich: Was erwartest du von uns? Eine "Ferndiagnose"? Einen Blick in deine Zukunft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke die Zwänge seinerseits sind zu stark. Schlag es dir aus dem Kopf! Das wird nichts.... glaub mir. Ich beobachte das sehr oft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt nichts was es nicht gibt?

aber wenn einer von hamburg nach bayern heiratet wird es wohl sehr scher?

wieso soll es bei anderen trationen oder gar religionen nicht anders sein?

aber zu einer freundschaft gehört geben und nehmen (eine ehe ist viel mehr) nur wenn geben und nehme ca ausgegichen ist dann das vertauen waschsen? sonst opfert man sich wohl? und das führt zum streß?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat die Religion mit der Liebe zu tun?
Wenn der Mensch angebliche Regeln seiner Religion höher stellt als die Liebe in der Realität, wird es schwierig.
Zudem ist in jeder Religion die Liebe eigentlich mit das Wichtigste!

Egal ob Muslim, Jude, Buddhist, Christ, Atheist....Mensch bleibt Mensch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke , Du müsstest als Deutsche , zu vielen Kompromissen bereit sein

.Möglich ist alles , wenn auf beiden Seiten , Empathie und Toleranz  einen realistischen Stellenwert hat !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich ist es egal was Sie ist, hauptsache Sie glaubt an Gott. Aber das ist echt ein kompliziertes Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von C0r1nn
03.11.2016, 08:55

Ich liebe ihn und mir ist es egal welche Religion oder Nationalität er hat, ich habe nur Angst bei ihm sind die Vorstellungen anders.

1
Kommentar von C0r1nn
03.11.2016, 09:14

Wie ist es denn dann besser zu schreiben? Email?

0

es kommt darauf an wie gläubig er ist. hatte auch mal beziehungen mit deutschen frauen, allerdings war es, als ich noch nicht so "fromm" war. 

im Grunde ist die herkunft für muslime egal, denn beziehungen auch zwischen muslime außerehelich sind nicht erlaubt. daher spielt es keine rolle ob deutsch oder nicht. und wenn dann eher ob andersgläubig oder nicht, denn auch deutsche können muslime sein. 

viele sind der ansicht, dass ehen mit "leuten der Schrift" also juden und christen als beispiel, erlaubt sind. Hoffe das hilft, aber bevorzugt wird die ehe immer zwischen muslimen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe diese Frage nicht.

Was hat denn die Staatsangehörigkeit mit der Religionszugehörigkeit zu tun?

Warum soll ein Muslim mit deutscher Staatsangehörigkeit keine Beziehung zu anderen Frauen mit deutscher Staatsangehörigkeit eingehen können?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von C0r1nn
03.11.2016, 09:13

Er hat keine deutsche Staatsangehörigkeit

1

was soll das den für eine Frage sein? Natürlich warum sollte ein Deutscher es nicht ernst meinen? Liebe kennt keinen Fremdenhass .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sandkorn
03.11.2016, 09:15

Lies erstmal richtig, die Frage war genau umgekehrt.

... ein Muslim fähig zu einer Beziehung mit einer deutschen?

0

Wie sollen wir das beantworten? Wir kennen doch den Menschen gar nicht.

Aber sicher ist eines: Nicht alle Muslime sind gleich. Es sind ja auch nicht alle Deutschen Katholisch oder essen gerne Sauerkraut....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung