Frage von Superwomaen, 42

Ist ein Backpack Rucksack ein muss bei work and Travel?

Hallöchen, ich wollte vielleicht work and Travel machen und habe deshalb eine frage: muss man wirklich einen Backpack Rucksack besitzen? Oder geht auch einfach ein Koffer? Meine Freundin meinte nämlich: ,,ist doch blöd,wenn du das Ding die ganze Zeit mit dir rumschleppen musst. Nimm doch einfach einen Koffer, stelle ihn im Hostel ab und gehe dann auf reisen. Du bist eh mit dem Bus zB unterwegs, da ist doch ein Koffer viel praktischer"

Was sagt ihr zu dieser Aussage? Habe ich irgendetwas vergessen bzw nicht beachtet ? LG

Antwort
von jewelcat, 27

Das wird auch mit Koffer gehen, aber Du bist einfach flexibler mit einem Rucki, Du hast die Hände frei und das Gewicht ist auch noch entsecheidend. So ein Koffer wiegt meist leer shcon mehr als ein Rucksack und dann ist man auch oft mit Koffer in der Stuation,dass man hier und da mehr reinpackt, weil die mit Rollen sind und man nicht so sehr das Gewicht merkt.

Bedingung Rucksack: nein, aber würde ich WaT machen, würde ich mir einen entsprechenden Rucksack gönnen.

Antwort
von trelos, 10

ich bin seit 30 jahren backpackerin. eine freundin kam mich unterwegs besuchen. mit viel zuviel gepäck, wie schon jmd erwähnte packt man in den koffer viel mehr rein - jedenfalls hat sie die meiste zeit geflucht, da wir in dörfern ohne asphalt unterwegs waren, in sand und gatsch (tropenregen) schleift man so einen koffer nur hinterher. auch bergauf ist es nicht einfach 25 kg mit einer hand hochzuziehen - und erst im öffibus - wenns eh schon voll ist - sie selbst konnte den koffer nicht mal die stufen des busses hochhieven... mit meinen 15kg am rücken komme ich überall mühelos hin!

- wenn du allerdings einen fixen anlaufpunkt hast, also nur eine jobstelle bei work und travel und nicht herumreist kannst du natl. auch einen koffer mitnehmen.

Antwort
von DrStrosmajer, 27

Ein Rucksack ist schon deshalb praktischer, weil man beide Hände frei hat. Wenn ich Work & Travel richtig verstehe, ist das auch kein Hostelurlaub, sondern man hat an seinem Arbeitsplatz sein Quartier. Sollte mal ein Ausflug stattfinden, kann man natürlich den Rucksack im Quartier deponieren und nimmt das, was man unterwegs braucht, in einer Umhängetasche mit.


Antwort
von Hardware02, 23

Es hat beides seine Vor- und Nachteile. Ein Trolley mit Rollen ist praktischer, wenn auf geteerten Wegen unterwegs bist. Auch stört er nicht, wenn du irgendwo warten musst.

Ein Rucksack ist auf ungeteerten Wegen oder über Treppen praktischer. Dafür nervt er, wenn du in einer Schlange stehst, und du musst ihn dann praktisch jedes Mal abnehmen, weil er ja ziemlich schwer ist.

Was du verwenden solltest, hängt als vom Reiseziel ab. Ich kann ehrlich nicht verstehen, warum so viele in einer Großstadt mit geteerten Gehwegen unbedingt mit einem Rucksack unterwegs sein wollen. Ich hatte auch mal einen, habe ihn dann aber verkauft. Er fehlt mir nicht.

Antwort
von aussie14, 10

Hallo,

also ich war zweimal je ein Jahr für W&T unterwegs. Der Rucksack hat einen entscheidenden Vorteil, wenn du wie ich im Auto unterwegs bist, dann ist ein Koffer nur lästig, ein Rucksack den kann ich problemlos irgendwo zusammenfalten und verstauen. Ein Koffer ist mega störend, der ist da nur hinderlich! Was ich nicht verstehe ist, warum ich den Koffer im Hostel stehen lassen soll. Ich bin eigentlich selten an das gleiche Hostel zurückgekommen und außerdem muss man nach einer gewissen Zeit im Hostel für  die Unterbringung von Gepäck bezahlen! Naja und die Sachen die ich mitnehme benötige ich ja auf der Reise. In welches Land soll es denn gehen??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community