Frage von vchantalv,

Ist Blei Gefährlich??

Hallo, Ich habe da ene Frage es handelt sich darum ob Blei gefährlch bzw Giftig ist. Jedoch meine ich NICHT den Rohstoff sondern Walzblei den Bauarbeiter benutzen wie das hier auf dem Bild:http://auction.hbw-handel.de/Pictures/ImportierteeBayArtikel/20111/150505857417206dc1edcf1e4dcba009a02b66d73264.jpg Also es ist ja ein Metall gemisch und kein Rohstoff!?

Danke im voraus

Antwort von Bevarian,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Lass' Dir mal einen Barren reinen Bleis von der Größe 20x5x3 cm3 auf den Fuß fallen und Du siehst ein, daß Blei SEHR gefährlich ist!

Kommentar von alchemist2,

hmm, sehr detaillierte Grössenangabe... hast du das schon hinter dir? :-)

Kommentar von cg1967,

Das ist eine übliche Größe, mit der man radioaktive Substanzen (Mineralien) bändigt. Wenn dieses Gefäß einen oder mehrere Fußknochen schädigt muß dies verschmerzt werden.

Kommentar von Bevarian,

Oder um "Strahlenburgen" zu bauen, um unabhängig von der Hintergrundstrahlung Nullwertmessungen zu erhalten... Aber danke für das Mitgefühl: meine Fußwurzelknochen gibt's noch in unversehrtem Zustand!

Kommentar von cg1967,

Da brauchst Du aber altes (vor mehr als 200 Jahren gewonnenes, wenn man 10 * t/2 annimmt) Blei.

Zu den Knochen: Da hattest Du bestimmt nen Stahlkappenschuh an. ;-)

Antwort von obstriegelapfel,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

blei ist in jeder verbindung mehr oder weniger giftig

Antwort von cg1967,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Aufgrund seiner Dichte hat Blei ein gewisses Gefährdungspotential. Dieses liegt höher als das für Baustoffe mit geringerer Dichte.

Kommentar von Bevarian,

Wobei mir kein Beispiel einfällt, wo heutzutage noch Blei als Baustoff eingesetzt wird?!? (Wer stellt noch bleigefaßte Butzenscheiden her oder gießt Brückenhohlräume mit Blei aus?) Wo wird Blei überhaupt noch verwendet?

Kommentar von cg1967,

Wer stellt noch bleigefaßte Butzenscheiden

Scheiben? Restauratoren. Und die arbeiten immer noch mit elementarem Blei.

Vermutlich wird aber die nächste chemiefeindliche Regierung die Transmutation allen Bleis beschließen. :-(

Antwort von peter678,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Blei ist immer und in jeder Form, giftig und gefährlich. Ob nun als Metall oder als Salze oder Legierungen oder was auch immer. Daher sollte man damit immer nur im freiem arbeiten oder unter einem Abzug. Als Dachdecker ist man im freiem und somit einigermaßen, gesichert. Aber auch das Anfassen ist auf Dauer nicht gut.

Antwort von natow,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

man sollte nicht regelmäßig dran lecken oder drauf kauen.

Antwort von uglyFackface,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

blei ist gefährlich wenn es in den menschlichen organismus aufgenommen wird. es ist ein schwermetall und denaturiert (zerstört) eiweisstrukturen, also menschliches gewebe. dir fallen zähne , haare usw aus. also niemals blei essen x)

Antwort von jobul,

Wenn du damit hantierst, solltest du Handschuhe tragen und/oder dir die Hände anschließend gut waschen. Am besten vermeidest du natürlich den (häufigen) Kontakt völlig. Blei ergibt einen leichten Abrieb (auch in der Legierung), den man nicht wahrnimmt. Arbeitet man damit über längere Zeit sorglos, kriegt man irgendwann Probleme.

Antwort von Mrmabey,

Würde es auf jedenfall net essen.

Kommentar von vchantalv,

Ja würde ich auch mal sagen aber ich meine es ist jah ein blei zinn gemisch und deswegen wollte ich fragen ob es giftig ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community