Frage von omfgrly, 133

IPV4.. ist IPV4 wichtig um Konsolen zu spielen ps4 oder nicht. macht IPV6 pc langsamer (Fragezeichen). ka was das ist aber ich muss das wissen?

Antwort
von thomasschaefer, 89

Die Aussagen zum Thema PS4 sind in verschiedenen Foren unterschiedlich.

Es gibt UM- und Vodafone-Kunden, die keine Beschwerden haben. Einige wenige klagen über instabile Verbindungen.

Allgemein kann man wohl sagen, dass Sony IPv6 nicht nutzt. Daher bringt es hier noch keine Vorteile. Nachteile bringt es auch keine.

Nachteilig ist bei DS-lite Anschlüssen, dass IPv4 prinzipbedingt (Übersetzung der Adressen und Teilen mit anderen Kunden) instabil sein kann.

Antwort
von ask123questions, 106

Ich hatte bei Unitymedia IPv6 und konnte damit problemlos auf der PS4 online spielen. Langsamer macht es nicht. Momentan kann es nur zu einem Problem werden, wenn du von deinem Handy (Monilfunk ist noch IPv4) auf dein Heimnetz zugreifen willst (also z.B. deine eigene Cloud betreibst), das geht dann nicht. Aber in den meisten Fällen stellt es kein Problem dar und macht kein Unterschied ob du IPv4 oder IPv6 hast.

Kommentar von omfgrly ,

meinst du ich kann mit ipv6 nicht mehr von zuhause mitm Handy über wlan ins Internet ?

Kommentar von ultrabrot123 ,

Doch klar kannst Du das.

Kommentar von omfgrly ,

was bedeutet eigene cloud ?

Kommentar von ask123questions ,

Nein das kannst du natürlich! Ich meine wenn du z.B. außer Haus bist und vom Handy über das Mobilfunknetz auf eine Festplette oder Überwachungskamera zugreifen willst, die bei dir Zujause an deinem Router angeschlossen ist. Aber sowas nutzen die wenigsten...

Kommentar von omfgrly ,

aso ok- ok danke ^^

Kommentar von ask123questions ,

Möchtest du einen Vertrag bei Unitymedia abschließen?

Kommentar von thomasschaefer ,

Bezüglich Mobilfunk und IPv6 bist Du nicht ganz auf dem aktuellem Stand.

Wer eine SIM von der Telekom bzw. deren Wiederverkäufern hat, kann auch IPv6 unterwegs nutzen und damit auch NAS, eigene Cloud usw. nutzen. (kleiner Haken - mit einem iphone geht es nicht)

Kommentar von ask123questions ,

Das mit IPv6 im Mobilfunknetz hab ich mal gehört. Da ich allerdings ein iPhone besitze, ging ich davob aus dass es nicht geht. Weißt du was der Grund dafür ist?

Kommentar von thomasschaefer ,

Der offensichtliche Grund ist, dass man es nicht einstellen kann.

Da die Einstellungen (Providerprofil) aber von Apple installiert/aktualisiert werden, muss man warten bis Apple das tut.

Warum es Apple nicht tut, weiß wohl nur Apple oder die Telekom. Beide schweigen dazu.

Kommentar von ask123questions ,

Ok, ist wohl ähnlich wie mit VoLTE, welches ebenfalls noch nicht für's iPhone freigegeben wurde. Nutzt man bei z.B. einem Android-Handy im Telekom-Netz schon Dual-Stack, also IPv4 und IPv6?

Kommentar von thomasschaefer ,

Ja, die Technik ist Dualstack. Die IPv4-Adresse ist aber trotzdem nicht öffentlich, also wie bisher hinter CGNAT.

Die IPv6-Adressen sind ganz normal, lediglich die Firewall ist etwas strenger als bei Kabel- oder DSL-Anschlüssen.

Ein Beispiel für Android und Windows ist hier zu sehen:

http://www.thomas--schaefer.de/apn-ipv4-ipv6.html

Ich greife u.a. via myfritz via IPv6 auf mein Heimnetz zu.

Kommentar von ask123questions ,

Ok danke, schon wieder was dazu gelernt. :)

Antwort
von Fishmeaker, 86

Auch wenn man via IPv6 kommuniziert ist in den Informationen eine IPv4-Adresse hinterlegt. Denn nicht alle Geräte sind IPv6-fähig. Deshalb wird v4 auch nicht so schnell aussterben. Vor allem nicht, wenn es um Heim- und kleine Firmennetzwerke geht.

Ich meine die PS4 kann kein IPv6. Das habe ich allerdings nie genauer überprüft.

Und nein IPv6 macht die Geschwindigkeit nicht langsamer.

Kommentar von thomasschaefer ,

Wenn ich mit jemanden via IPv6 kommuniziere, ist keine IPv4-Adresse dabei hinterlegt.

Das passiert nur bei hässlichen Tunnelvarianten. Solche Tunnel werden aber nicht mehr verwendet.

IPv6/IPv4-Adressen sind in der Regel völlig unabhängig voneinander.

z.B.

www.gutefrage.net hat nur IPv4

Im Logfiles des Servers kann daher auch nur meine IPv4-Adresse erscheinen.

Wikipedia hingegen akzeptiert beide Protokolle, daher greift mein Browser/Betriebssystem via IPv6 auf Wikipedia zu.

Wikipedia kennt dadurch meine IPv4-Adresse nicht. Es (er)kennt mich ggf.  auf Grund von cookies.


Interessant ist noch NAT64, welches in den USA schon recht weit verbreitet ist.

Da sieht der Client für www.gutefrage.net trotzdem eine IPv6-Adresse auf Grund eines manipulierten DNS-Eintrags.

Auf diese greift er zu. Die wird aber noch vom eigenen ISP übersetzt(ipv6 in ipv4) und im Logfile des Servers erscheint wieder eine IPv4-Adresse. Diese Übersetzung kostet etwas Performance.

Daraus ergibt sich, dass IPv4-only-Server mittelfristig unzuverlässig zu erreichen sind.

Das gleiche gilt bei DS-lite. Auch dort werden Adressen übersetzt (ipv4 in ipv4)

Nur Server mit IPv6 (Dualstack) gewährleisten einen zuverlässigen Zugriff für alle Kunden, vor allem von Kunden deren Provider auf CGNAT und NAT64 wegen des IPv4-Adressmangels setzen (müssen).



Antwort
von ultrabrot123, 88

Nur wenn du Online Spielen willst.

IPv6 ist die neue Version von IPv4.

Beide Internetprotokolle haben nichts mit der Geschwindigkeit zu tun.

Kommentar von thomasschaefer ,

IPv6 ist die neue Version vom IP. Die alte Version vom IP ist IPv4.

IP = Internet Protkoll.

Am zweiten Satz habe ich nichts zu beanstanden. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten