Frage von cellybeans, 77

Ist ein Informatikstudium ohne Abi möglich?

Ich werde nächstes Jahr eine Ausbildung als Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung anfangen. Kann ich obwohl ich kein Abitur gemacht habe, sondern nur den erweiterten Realschulabschluss trotzdem studieren. Am liebsten würde ich nach dem zweiten Ausbildungsjahr mit dem Studium anfangen, um Zeit zu sparen. Für ein duales Studium muss man aber mindestens ein Fachabitur haben. Geht das dann trotzdem, wenn ich zwei Ausbildungsjahre schon habe? :D Übrigens wohne ich in Niedersachsen.

Antwort
von Keyto173, 42

Also um eine Fachhochschule zu besuchen brauchst du die Fachhochschulreife (ugs. Fachabitur). Um mit der FHR an einer Universität zu studieren musst du auch noch eine sogenannte Delta Prüfung absolvieren. Die Delta Prüfung ist erst neu eingeführt worden um die Abbrecher Quote zu senken ist aber nichts weiteres als eine art IQ Test.

Also machst du entweder die Fachhochschulreife nach deiner Ausbildung oder Machst dein Abitur nach

LG Keyto

Antwort
von Schachpapa, 48

Wenn du zwar nicht über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügst, aber dafür mehrjährige Berufserfahrung vorweisen kannst, dann kannst du an manchen Hochschulen bestimmte Fächer studieren.

Aber so ohne alles ...

Kommentar von Kristall08 ,

Und die Zeit der Ausbildung zählt NICHT zur Berufserfahrung dazu.

Antwort
von salome77, 38

Du brauchst entweder Fachhochschulreife (umgangssprachlich auch Fachabitur genannt) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung und meist auch noch Berufserfahrung. Nach zwei Jahren Berufsausbildung hat Du keins von beidem und kannst somit auch nicht studieren.

Antwort
von Omnivore08, 27

Wenn du noch ein Fachabi machst ja. Dauert in der Regel 1 Jahr

Antwort
von nuffin96, 34

Um an einer Hochschule studieren zu können brauchst du Abi (je nach Uni vielleicht auch Fachabi oder einen Meister).

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 27

Wie stellst du dir das vor? Das Abitur ist die Voraussetzung für ein Studium. Das haben kluge Leute irgendwann mal so festgelegt, nicht um Realschüler von den Universitäten fernzuhalten, sondern weil man bestimmte Grundlagen braucht, um ein Studium erfolgreich meistern zu können. Warum sollte es für dich eine Ausnahme geben?

Wenn es dir darum geht, Zeit zu sparen, solltest du auf direktem Wege dein Abitur machen. Denn alles andere sind Umwege, die länger dauern als der direkte Weg übers Abitur. Ein Duales Studium richtet sich an Personen mit Abitur, nicht mit bereits abgeschlossener Ausbildung.

Antwort
von PR0LUX, 34

1. Es gibt kein Fachabitur, es heißt Fachhochschulreife.

2. Nein du brauchst ein Abitur oder eine Fachhochschulreife um an eine Uni zu gehen.

So wurde mir das zumindest von meiner Lehrerin erklärt.

Antwort
von lalinaalina, 46

Eventuell machst du zeitgleich zu deiner Ausbildung eine Abendschule und holst das Fachabi. Weiß aber nicht, ob das zulässig ist wegen der doch hohen Belastung für einen Auszubildenden. Am besten du fragst mal im BIZ nach.

Antwort
von brennspiritus, 36

ja,

http://www.hochschulkompass.de/studium/suche/profi.html

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community