Frage von n67ar, 53

Ich will nicht mehr zum Kampfsport?

Heyy Leute seid ein halbes Jahr habe ich mich im Kampfsport (Taekwondo) angemeldet. Am Anfang hat mir das ganze total spaß gemacht aber jetzt hab ich einfach keine Lust mehr.
Mir ist aufgefallen das jeder sich gegenseitig beleidigt... Die großen jagen den kleinen Angst ein wenn man etwas nicht kann wird man runter gemacht... Oder jemand zickt rum weil sie nicht mit eine "Meisterin" kämpfen kann...(also die beleidigen sehr stark..)
Ich versteh mich eigentlich mit jeden ganz gut nur einmal war es bei mir so das mich so ein älteres Mädchen mich anbrüllt nur weil ich etwas beim schlagen falsch gemacht habe. Oder weil im Taekwondo so viele Jungs sind spielen die von der Hälfte der Taekwondo stunde Fußball.
Was muss ich tun damit ich mich abmelden kann ?

Bin weiblich in sehr kürze 15 und ja (falls das wichtig ist) meine Eltern sind auch damit einverstanden

Antwort
von Hohlbirnkopf, 16

Hey, wie es aussieht wurde dir bereits geholfen, aber ich wollte mich kurz zu deinen Text äußern. 

Ich hab mich echt über deinen Text erschrocken. Der Taekwondo Verein in dem ich bin, ist meine zweite Familie. Wir haben uns alle echt gern, gehen zusammen ins Kino, feiern Geburtstage zusammen und es ist einfach total schön und freundschaftlich. Wobei wir natürlich das Training nie vernachlässigen.

Mir scheint es als würden die anderen die mit dir trainieren das Training nicht ernst nehmen. Sowas wie Fußball gibt es bei uns nicht. Wir nehmen das Training ernst, wer nicht mit macht kommt auf die Bank oder macht Liegestütz bis er wieder mein mitmachen zu können. Und trotzdem verlieren wie nicht den Spaß am Training. Hart aber gerecht ^-^

Anbrüllen und runter machen nur weil etwas falsch gemacht wurde, finde ich ganz schrecklich und kann es wirklich nicht nachvollziehen. Das einzige was bei uns gebrüllt wird, sind die Komandos und die Kampfschreie damit jeder uns hört ;) So ist es kein Wunder, dass du den Spaß daran verloren hast. Das ist deprimierend und selbst ich, so sehr ich diese Sportart auch liebe, hätte das nicht lange mitgemacht. 

Ich weiß nicht wie sehr es dir am Anfang Spaß gemacht hat, aber vielleicht versuchst du es mal bei einem anderen Verein, wenn du einen weiteren in der Nähe hast. Ich trainiere auch nicht in der nächsten Stadt ^^ Denn wenn das unangemessene Verhalten, dir den Spaß verdorben hat, ist das eine echte Sauerei! Du solltest aber trotzdem wissen, dass es Vereine gibt die ganz anders miteinander umgehen.

Solltest du wirklich Spaß daran haben (was dir möglicherweise nicht richtig bewusst werden konnte, ob es dir so viel Spaß macht, wie beispielsweise mir) würde ich dir ans Herz legen, es mal woanders auszuprobieren. Ich kann aber verstehen, falls dich das abgeschreckt hat.

Vielleicht findest du aber auch dein Glück in einer anderen Sportart :) Jedenfalls viel Spaß bei was auch immer du machen wirst!

Antwort
von SiaFan77, 23

Kündigen können dich offiziell nur deine Eltern.

Die Bedingungen dafür standen im Anmeldeformular, da müsste man eigentlich einen Ausdruck von haben.

Normalerweise reicht es, wenn deine Eltern mit deinem Trainer sprechen. Danach müssen die noch so'n schriftlichen Kram unterschreiben und danach bist du raus.

Antwort
von herja, 26

Hi,

Kündigungsfristen stehen im Vertrag und kündigen können auch nur deine Eltern.

Antwort
von mero7, 28

In der Regel reicht es, wenn deine Eltern dich bei deinem Trainer und ggf. dem Sportverein abmelden.

Die Zahlung des Beitrages muss eingestellt werden und ggf. deine Mitgliedschaft gekündingt.

Lg Mero7

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten