Frage von ComplicatedCora, 98

Ich verschwende mein Leben, was soll ich tun?

Ich bin weiblich, 16 Jahre. Also ich hatte eigentlich immer relativ viele Freunde und keine Probleme, Kontakte zu schließen. Dann nach der sechsten Klasse sind meine Mutter, meine Brüder und ich umgezogen (Eltern geschieden) und ich kam auf eine neue Schule. In der neuen Klasse hatten alle schon ihre "Cliquen" und ich fand keinen Anschluss. Wurde erst auch ne Zeit lang gemobbt (warum, das weiß ich nicht) und hatte 2 Jahre keine Freunde. Meine alten Freunde wohnten zu weit weg, wir hatten kaum noch Kontakt. Ich war also oft zuhause, hatte nichts zu tun und konnte mit keinem raus, weil ich ja keinen hatte.

Irgendwie freundete ich mich doch noch mit 2 Mädchen meiner Klasse an, gegen Ende der achten Klasse. Ich hatte endlich wieder Freundinnen. Aber nun haben wir unseren Abschluss im Sommer gemacht (Realschule, 10 Klasse). Während sie auf verschiedene Schulen gehen, mache ich ein Freiwilliges Soziales Jahr. Deshalb haben wir kaum Zeit, uns zu verabreden. Wieder bin ich sehr oft daheim, alleine. Höchstens geh ich mal mit meiner Mutter shoppen am Wochenende oder so (habe ein freundschaftliches Verhältnis zu ihr). Mir fällt es mittlerweile schwer, neue Kontakte zu knüpfen oder zu halten. Ich denke immer, ich gehe den Leuten auf die Nerven oder dass man mich komisch findet. Weil ich eben so unsicher geworden bin und kaum Selbstvertrauen habe.

Was soll ich nur tun? In einen Verein will ich nicht. Ich habe zu große Angst, dass ich mich dort fehl am Platz fühlen werde, egal bei was. Hilfe :(

Antwort
von choco1, 19

ich weiß nicht ob du das hier noch lesen wirst oder ob sich dein problem geändert hat. aber trotzdem will ich was dazu schreiben. ich bin ebenfalls weiblich und 16 und ich habe zwar ein paar freunde dennoch nicht viele und die sind auch meistens weg sodass ich auch alleine rumsitze. Jedoch verbessere ich mich und werde selbstbewusster auch wenn es mich viel mut kostet. wenn jemand fragt ob ich irgendwo mitkommen will sag ich immer ja und wenn freunde oder familie weg gehen frage ich sie auch öfters ob ich mitkommen kann es sei denn es ist etwas privates ect. Ich hab dasurch zwae keine neuen freunde gefunden aber mein selbstbewusstsein steigert sich immer mehr, wodurch ich auch offener und gesprächiger für neue freunde werde. nach den ferien gehe ich auf eine neue schule wo ich niemanden kenne in der hoffnung dort mehrere neue leute kennenzulernen umso meinen freundeskreis zu erweitern und nicht immer diejenige zusein die alleine zuhause sitzt und auf sozialen netzwerken zusehen kann wie sich die anderen vergnügen. also was ich damit meine ist, nutze jede gelegenheit die dir zur verfügung steht aus um neue freunde kennenzulernen. hoffe es hilft dir oder anderen mit dem selben problem :)

Antwort
von lo951, 92

Bleib stark und trau dich mal wieder etwas, sobald du dich ein wenig dazu bereit fühlst. Jeder Mensch ist eine tolle Person, die von anderen Menschen geschätzt wird. Es gibt zu jedem Topf einen Deckel. Also warte einfach ab. Du lernst bestimmt bald neue Leute kennen, die sehr gut zu dir passen

Antwort
von LeseratteEvi, 49

Ich weiß, dass es total schwierig ist, so alleine zu einem Verein dazu zu gehen. Aber es gibt z.B. extra Jugendverbände. Ich hab hier nur positive Erfahrungen gemacht. In Freizeiten kommen oft junge Menschen zusammen, die alle niemanden dort kennen und so wächst man schnell zusammen. Ich war damals bei den Pfadfindern. Gemeinschaft war hier total wichtig und ich wurde super lieb aufgenommen - auch mit weniger Selbstvertrauen. Hier hab ich auch meinen Freund kennengelernt.

Wenn du mir schreibst, in welcher Stadt du denn jetzt wohnst, kann ich dir gerne auch ein par Kontaktadressen raussuchen.

Ich hoffe, das hilft dir weiter. Liebe Grüße!!

Antwort
von xAlphaWolfx, 56

Mein erster Ratschlag: Ganz ruhig Tiger!

Ich kenne das Gefühl ich bin selber Jetzt fast 18 Jahre alt. Ich hatte von der 5. bis zur 10. Klasse keine Freunde. Mir ist natürlich bewusst dass du viel mehr Schwierigkeiten hast, als ich, aber du solltest immer wissen, dass du einzigartig bist. Sobald du dich anständig verhältst und dich versuchst freundlich jemandem anzunähern gibt es immer jemanden der dich zu schätzen weiß.

Mir hat damals die Musik und das Tanzen geholfen. Vor allem das Lied  "So wie du bist" von Dame. Beim Tanzen lernst du neue Leute kennen, die denen du, auch durch die körperliche Nähe, schnell näher kommst. 

Nimm deinen Mut zusammen und geh auf Menschen zu. Nicht alle beißen. Versuch es einfach mal, ich sage du wirst es nicht bereuen. Auch wenn du vllcht etwas schüchtern bist, das kommt bei Jungs vor allem total süß rüber ;)

versuchs mal

Kommentar von ComplicatedCora ,

Aber wo und wie? Man kann ja kaum einfach Leute auf der Straße anquatschen.. Und in die Disco oder so darf ich noch nicht

Kommentar von xAlphaWolfx ,

versuch mal einen Jugend Tanzkurs zu besuchen. Dort gibt es immer sehr aufgeschlossene Menschen, und auch noch wahre Gentlemen. Manche Tanzschulen geben an Wochenenden auch kleine Tanzpartys auf die darfst du bis 24 Uhr mit 16.

Kommentar von ComplicatedCora ,

Tja leider fehlt mir auch zum Tanzen das Selbstvertrauen.. Aber ich hab sowieso zwei linke Füße :D

Kommentar von xAlphaWolfx ,

Keine Sorge! das ist egal. 

Du meldest dich dort an und gibst einfach dein bestes. Du wirst daran gefallen finden, glaub mir. Einfach ALL DEINEN MUT ZUSAMMEN NEHMEN und dorthin gehen. 

Und wenn du was falsch machst keine Sorge! Beim tanzen bestimmt der Herr wo's lang geht aber er ist auch immer Schuld egal wie viel Mist du baust :D

Mein Rat also versuch es! Es wird dir Helfen. Es heißt nicht umsonst "Gesellschafts-Tanz"

Antwort
von 99andreas1999, 48

Verdienste aber wenig mit einem FSJ

Kommentar von ComplicatedCora ,

Darum geht es mir auch nicht. Es macht mir Spaß und dadurch weiß ich jetzt, was ich später werden will

Kommentar von 99andreas1999 ,

LOLok

Kommentar von ComplicatedCora ,

Warum LOL? Ganz ehrlich, was hast denn du für ein Problem?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community