Frage von Sweety2016, 116

Ich liebe meinen Freund & doch ist er wie ein Bruder für mich... Was kann das nur sein (Teil 1)?

Hey, ich habe ein Problem. Und zwar stecke ich in einer Zwickmühle... Aber erstmal: Ich habe versucht mich kurz zu fassen aber leider passt alles nicht in eine Frage, darum muss ich zwei Fragen erstellen und ich bitte euch, in der zweiten Frage zu antworten wenn ihr mir helfen könnt. Danke ^^

Also: Ich (19) bin seit 6 Monaten mit meinem Freund (19) zusammen. Wir kennen uns in und auswendig. Als ich ihn kennenlernte, war da von Anfang an so ein "mehr als Freundschaft" Gefühl aber wir waren beide sehr schüchtern und so wurden wir nur langsam Freunde. Als er dann das erste Mal bei mir zu Hause war, küsste er mich... Es war unglaublich schön und doch hatte ich Angst, ihn als guten Freund zu verlieren und darum ignorierte ich ihn nach dem Kuss für zwei Wochen. Danach hielt ich es nicht länger aus und wir trafen uns zur Aussprache. Er sagte mir das er mich liebte, ich sagte ihm das er mehr wie ein Bruder für mich war und der Kuss ein Fehler war (womit ich mich selbst belog). Er akzeptierte es mit einem Lächeln und wir waren von da an wie Bruder und Schwester und er nannte mich "Schwesterchen" was mich glücklich machte aber gleichzeitig wollte ich auch mehr und jedes mal wenn wir uns trafen, kuschelten wir und ich musste ihn einfach immer küssen wenn er bei mir war... Ich glaube das war einfach die Liebe zu ihm in mir die ich unterdrückte weil ich dieses Bruder - Schwester - Verhältnis nicht kaputt machen wollte... Es gefiel mir, seine "kleine Schwester" zu sein obwohl ich Gefühle für ihn hatte. Im September meinte er plötzlich das er das nicht mehr könne, dass er nie wieder jemals mein "großer Bruder" sein könne weil er mich so liebte und er spürte, dass ich es auch tat und er bat mich seine Freundin zu werden, es zu versuchen. Ich willigte ein und bis jetzt sind wir ein Paar.

Eigentlich sind er und ich ja auch glücklich. Ich liebe ihn wirklich von ganzen Herzen und doch... sehne ich mich danach, wieder sein Schwesterchen zu sein. Immer wenn er mich z. B. Engelchen nennt, wünsche ich mir er würde "Schwesterchen" sagen... Ich habe mir immer so einen großen Bruder wie ihn gewünscht und wenn ich sehe wie er mit seinen kleinen, 16 - jährigen Schwester umgeht (ich hab schon oft bei ihm Zuhause geschlafen) werde ich richtig eifersüchtig und neidisch und denke mir so: "Sie hat ihn ihr Leben lang bei sich als ihren Bruder und er ist nur mein Freund... Liebe kommt und geht aber Geschwister bleiben ein Leben lang Geschwister."

Antwort
von Louise77, 80

Ich denke, dass du unter Verlustangst leidest! Du denkst ein Leben lang einen Bruder haben, ist besser wie einen Freund. Der und die Liebe könnte ja wieder gehen, aber einen Bruder hat man ewig. Da irrst du! Ich kenne viele Menschen, die mit ihren Geschwistern irgendwann brachen und die intensive Beziehung erlosch. Wenn ein Freund einen Engelchen nennt, ist das doch wunderbar! So besonders! Du bist sein Engel, wer anderes kann das schon sagen? Also, wenn du gern mit ihm zusammen bist, du mit ihm über Alles sprechen kannst, Zärtlichkeiten genießt, dann sei glücklich! Mein Mann und ich sind trotz Ehe und langem Zusammensein, auch die besten Freunde und finden das sehr kostbar! Also, wenn man beides hat, ist das ein Geschenk! Also genieße es und hinterfrage nicht alles. Irgendwie hast du ja Beides und kannst dich freuen! Viel Glück euch beiden!

Kommentar von Sweety2016 ,

Vielen Dank für deine liebe Antwort. Jetzt sehe ich es nicht mehr verzweifelt sondern bin, wie du es schreibst, sehr glücklich darüber das ich ihn von ganzen Herzen liebe und trotzdem mit ihm reden, lachen und weinen kann wie ein Bruder. Danke, du hast mir sehr geholfen. Dir und deinem Mann auch viel Glück weiterhin.

Kommentar von Louise77 ,

Sweety, ich freue mich sehr, wenn ich helfen konnte! Glaube mir, es ist wahr! Weg mit den Ängsten und JA zur Liebe, die alles beinhaltet!

Kommentar von Sweety2016 ,

Danke, du bist wirklich lieb ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community