Frage von Numinos2, 40

Ich liebe Brot, ungesund?

Früher habe kaum Brot gegessen. Jetzt bin ich auf einem übelsten Brot-Trip.

Also im Durchschnitt 6-8 Brötchen am Tag oder 1 Roggenbrot (min. 3/4 nie weniger).

Ich esse es meistens immer Pur.

Ist es ungesund? So auf Dauer? In dieser Masse?

PS: bin gerade im Muskelaufbau

Antwort
von DerLuitschi, 19

Sind alles leere, also unnötige Kalorien, die dir keine nennenswerten Nährstoffe liefern und größtenteils aus einfache. Kohlenhydraten bestehen. Zudem enthält Getreide eine Menge Gluten, was in keinem Fall gesundheitsfördernd wirkt - im Gegenteil. Ich würde dir raten deine. Konsum etwas einzuschränken. Die Dosis macht das Gift, es müssen ja nicht unbedingt 8 Brötchen sein, oder?

Antwort
von Vivibirne, 9

Unnötige und leere Kalorien.
Iss Vollkornbrot wenns schon sein muss.

Antwort
von Hulagurl16, 18

Wenn du auch genug Proteine zu dir nimmst, kann dein Brotkonsum gut für die Massephase sein, weil Kalorien und Kohlenhydrate! Aber achte vielleicht darauf, dass das nicht so ein Drecksbrot mit 100000 Zusatzstoffen, die eigentlich unnötig sind. Hol dir Qualitätsbrot.

...Gibt auch Eiweißbrot ;)

Kommentar von Numinos2 ,

Hab mir eben Brot vom Weihnachtsmarkt gegönnt. Selbstgemacht im echten Steinofen. Meine Fresse hat das gut geschmeckt.

Kommentar von Hulagurl16 ,

Gönn dir das gute Zeug! ;)

Antwort
von Maelynn123, 11

Wenn es Vollkorn ist und du nicht zu viele kcal isst ist alles gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community