Frage von kruemel992,

Ich kann kein Mitgefühl mehr empfinden.

Hallo ihrs. ich habe ein Problem und zwar kann ich kein Mitgefühl mehr zeigen bzw. empfinden. ich habe gerade einen Artikel gelesen wo eine Mutter ihre 2 Kinder umgebracht hat und dachte nur "wen interessierts?". bei Tieren insbesondere bei Hunden hingegen ist es ganz schlimm. ich brauch nur sehen das jemand seinen Hund anschreit und schon könnt ich ausflippen. was hab ich nur? und was kann ich dagegen machen?

Antwort von Raimund1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Frage:

sprichst du von Mitgefühl oder Mitleid???

Für mich bedeutet Mitgefühl die höchste Form der Liebe

Kommentar von kruemel992,

für mich ist beides das selbe

Antwort von Tigercats09,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hat das Leben Dir irgendwie übel mitgespielt oder wurdest Du von einem Menschen sehr enttäuscht? Meine Nachbarin ist auch so...immer wenn ich ihr begegne, erkundigt sie sich nach meinen "2 Mäusen", womit sie meine Katzen meint und nicht meine Töchter! Das finde ich irgendwie dramatisch und traurig, wenn ich ehrlich sein soll...sie lebt allein mit ihren 2 Katzen!!! Versuch´ unbedingt etwas an Deiner Einstellung zu ändern. Es gibt durchaus Menschen, die es wert sind Dein Mitgefühl zu bekommen...

Kommentar von kruemel992,

Ja ich weiß ja aber es geht nicht! ich weiß doch auch nicht warum. gestern z.B. hat sie mir erzählt wie und warum und das sie mit ihrem Freund schlussgemacht hat und da hab ich nicht weiter drauf reagiert und hab ihr halt tipps gegeben. ich war nochnie wirklich der mensch der umarmt wenn was passiert ist aber ich hab sonst immer versucht zu trösten...

Kommentar von Tigercats09,

Du sollst Dich auf keinen Fall verstellen und auch nicht schlecht fühlen deswegen. Mitgefühl kann man nicht per Knopfdruck auslösen. Das meinte ich auch nicht...(finde es nur schade, wenn man sich auch nicht mehr für Andere freuen kann und so vielleicht irgendwann zum Einzelgänger mutiert!) Vielleicht ändert sich das irgendwann und wenn nicht, auch nicht schlimm. Du bist halt "Du" und das ist o.k.!

Kommentar von kruemel992,

mit "sie" ist eine Freundin gemeint. dachte das hatte ich dazugeschrieben

Kommentar von Tigercats09,

Warum betonst Du das "sie"? Es ist total nebensächlich, ob es um eine Freundin, einen Freund oder eine Dir kaum- oder unbekannte Person geht...ich meine das grundsätzlich!

Kommentar von kruemel992,

also freuen tuh ich mich schon für andere werde auch immer als fröhlicher mensch beschrieben. Ich kann ganz normal lachen und mich freuen und witze machen nur kommt es mir so vor als ob mein Hirn keinen Bock hat für irgendjemand anderen Traurig zu sein egal wie schlimm es ist.

Kommentar von Tigercats09,

Ich weiss, was Du meinst. O.k., dann bist Du ja kein "hoffnungsloser" Fall! ;) Manchmal wünschte ich, ich hätte etwas von Deiner Einstellung...das Gegenteil kann auch ein Fluch sein! Gruß

Antwort von Menevea,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mir gehts manchmal gleich, aber ich finds ok. Wenn man für alles Mitgefühl hat wird man nur depressiv.

Antwort von janix99,

Das mit dem Artikel ist ganz normal. Weil wir täglich durch die Nachrichten sowas zu hören bekommen ist es uns einfach egal! Du empfindest noch ganz viel Mitgefühl keine Angst ;)

Antwort von kruemel992,

naja das ist ja alles schön und gut aber das war bis vor ein paar tagen oder wochen nochnicht so. und ich bin eigentlich recht oft mit Menschen zusammen. insbesondere mit meinen Freunden. kann es sein das das kommt weil mir vor einiger Zeit etwas emotional richtig schlimmes passiert ist?

Antwort von theonlySteifer,

moin kruemel992

ich weiß nicht ob es eine Krankheit/Störung ist,aber ich habe auch vor ein paar Stunden gelesen,dass Heinrich Himmler auch deine Symptome hatte.Er konnte Millionen von unschuldigen Menschen in den Tod schicke,hat sich allerdings auch tierisch aufgeregt,wenn Berliner z.B. tote Pferde aus Not aßen.Ich würde es trotzdem mal untersuchen lassen :)

Hoffe ich konnte helfen mfg Steifer

Antwort von Romjia,

Ich würd sagen das is ein natürlicher Schutzreflex. Würden wir ständig alles Elend der Welt an uns ran lassen müssten wir irgendwann zwangsläufig kaputt gehen.

Antwort von houzo,

Das kenne ich auch gut aber mir ist das eigentlich auch egal. Es ist schon so, dass ich versuche es den anderen nicht schwer zu machen durch meine harten Worte oder so, aber im Grunde ist mir mein halbes Leben scheißegal, denn wenn ein Freund geht kommt der nächste usw. Da braucht ich gar nicht hinterherheulen. Hat eh kein Sinn. Jetzt steinigt mich ^^

Antwort von aggrofly,

warum sollte ich mich runtermachen wegen problemen von adneren ? soll ich mileiden oder was ?

Antwort von DoDo321,

vielleicht bist du zu selten mit anderen menschen zusammen

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community