Ich habe Probleme mit der, die, das?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Normalerweise saugt man das mit der Muttermilch auf. Ich könnte mir vorstellen, dass in Deiner Umgebung irgend ein Dialekt gesprochen wird, in dem die Artikel schon mal durcheinander geraten.

Ein Fremdsprachler der Deutsch lernt, lernt die Artikel am besten gleich mit den Substantiven gemeinsam. In anderen Sprachen hat man es da etwas leichter. Im Spanischen enden bis auf wenige Ausnahmen alle weiblichen Wörter auf a. Die wenigen, bei denen es anders ist, kann man auswendig lernen. Und die Artikel - es gibt im Spanischen nur zwei  - bleiben männlich oder weiblich, wenn sie von der Einzahl in der Mehrzahl wechseln.

So einfach haben wir es im Deutschen leider nicht; zumal wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, die Sache zusätzlich kompliziert zu machen. Durch die 4 Fälle (Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv) werden die Artikel auch gerne mal gewechselt.

  • Die Blätter der Bäume sind grün.
  • Der Bäume Blätter sind grün.
  • Des Baumes Blätter sind grün
  • Die Blätter an den Bäumen sind grün.

Sowohl das Blatt als auch der Baum sind, wenn sie im Plural (Mehrzahl) stehen, eigentlich weiblich. Nicht so in den vorgenannten Beispielen. Es ist zum verrückt werden.

Schon Mark Twain hat sich maßlos darüber aufgeregt, dass den eindeutig weiblichen Subjekten nicht zwangsläufig ein weiblicher Artikel vorangestellt wird: das Mädchen, das Fräulein. Beide müssen erst zur Frau werden, um sich den weiblichen Artikel zu verdienen.

http://www.tufs.ac.jp/ts/personal/narita/schreckliche\_dt\_Sprache.pdf

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine eindeutige Regel, woran man das erkennt und wie man sich das merken kann, gibt es da wohl nicht. Es könnte helfen, in Gedanken die verschiedenen Möglichkeiten durchzuprobieren.  Irgendwie merkt man dann, welcher Artikel der richtige ist. Denn z.B. der Werkstatt oder die Handtuch hört sich ziemlich komisch an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht liegt bei dir eine bestimmte Art des Lese-Rechtschreib-Störung vor, oder generell gesagt ein Analphabetismus.

Normalerweise weiß man bei seiner Muttersprache vom "Bauchgefühl"  her, welche Artikel benutzt werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von harassity
22.07.2016, 13:32

Analphabetismus kann schon mal gar nicht sein! Das bezeichnet das Unvermögen zu lesen/schreiben! Zudem ist deine Antwort kaum hilfreich für den TO.

1
Kommentar von Deponentiavogel
22.07.2016, 14:18

Wie kommt es, dass immer wieder Sprachgebrauch und Rechtschreibung verwechselt wird? 

Wenn jemand nicht weiß, ob es der Tisch oder das Tisch ist, dann ist das bitte kein Rechtschreibproblemchen.

2

Sag ganz einfach: dee (dä)

Gibt mir mal dee Messer.

Sieht du dee Auto?

Ist manchmal schon blöd: die Biene (weiblich), die Drohne, umgangssprachlich (männlich), aber der Drohn! Aua! :-)

Beim schreiben hilft das natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib mal ein paar Beispiele. 

Wenn du wirklich bei jedem Wort nachdenken müsstest, dann hast du ein ernsthaftes Problem, weil du keinen geraden Satz zusammenbringst. 

Wie sehen das eigentlich Freunde und Familie? Das ist ja etwas sehr Ungewöhnliches – du solltest mal professionelle Hilfe konsultieren.

Das Hund such den Bällchen. 

Hast du hier Probleme?

Schreib mir mal in den Kommentaren, dann kann ich dir vielleicht eine nützlichere Antwort geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn deine herkunftssprache? Kennt die denn auch drei Geschlechter? Oder nur zwei? Oder gar keine?

Es gibt ein paar eindeutige regeln, aber insgesamt kein absolut verlässliches System für die Geschlechtsbestimmung eines Nomens "an sich".

Endungen zeigen mitunter das Geschlecht an: -ion, heit, -keit, -ung produzieren fast immer einen femininen Status. Ein Endungs-o produziert zumeist ein Neutrum...usw.

Muttersprachler bekommen das halt von der Wiege an "eingetrichtert". Ausländer müssen sich das hart und langwierig und oftmals eben auch gegen die Geschlechtszuordnung ihrer Muttersprache langwierig erarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moinsen!

Versuche mal die Wörter nach Endungen zu klassifizieren, z.B.:

Wörter auf -tion sind femininum, Artikel = die

Situation, Attraktion, Moderation, Sensation,....

Wörter auf - um (das sind überwiegend Entlehnungen aus dem Lateinischen) sind neutrum, der Artikel lautet das

Kompendium, Latinum u.a

Mach dir vielleicht Listen, worauf du die Wörter sammelst... Gibt im Deutschen nur verdammt viele Ausnahmen, was das Ganze schwierig macht...

Was auch gilt: Komposita haben das gleiche grammatikalische Geschlecht wie das einfache Wort, bsp: der Tisch ---> folglich auch  der Couchtisch, der Esstisch, der Gartentisch usw. oder das Tor ---> das Scheunentor u.a.

Hoffe, das bringt dir was...

mfg



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann es nicht erkennen. Ob ein Wort maskulin, feminin oder neutrum ist ist total willkürlich. Deshalb ist deutsch für Ausländer auch so hart zu lernen. D.h. man muss sich den Artikel für jedes Wort einzeln merken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deponentiavogel
22.07.2016, 14:19

Aha, und jeder der 100 Millionen Deutschsprecher hat diese Willkür  auswendig gelernt.

Bitte such nach einer plausibleren Erklärung.

1

Es gibt im deutschen keine eindeutige Regelung bezüglich "der,die,das". An deiner Stelle würde ich viel Lesen (Bücher,Zeitung,Artikel im Internet) ,dann verbessert sich das mit der Zeit :)

Viel GLück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Politikfragen92
22.07.2016, 13:07

das ist keine hilfreiche antwort. ich lese auch so schon viel. das bringt garnix.

1
Kommentar von Deponentiavogel
22.07.2016, 14:18

Nur weil du das System nicht erkennst, heißt das nicht, dass es nicht existiert.

0

Es gibt leider keine Regeln im Deutschen. Du musst es, wie bei einer Fremdsprache, auswendig lernen. Sorry, aber das ist die einzige Möglichkeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung