Frage von IrgendwieJa, 25

Ich fühle mich nirgendwo Zuhause..Was tun?

Hallo Ihr lieben, ich weiß jeder hat ein Zuhause und gehört irgendwo hin, nur Ich fühl mich alleine. Als hätte ich kein Zuhause. Meine Mama ist abgehauen seid ich 3 Jahre alt bin. Bin heute 19 Jahre. Mein Vater bei dem ich lebe ist nicht mein leiblicher. Mein leiblicher Vater lebt mit seiner Frau zwar in der Nähe wir machen auch was zusammen manchmal, aber so richtig ist das auch nicht. Rest der Familie auch nicht so wirklich eng. Ich war schon mal beim Psychogen, weil ich nicht klar kam, das der Mann bei dem ich lebe nicht mein Vater ist. Es hat nichts gebracht. .. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll, das es verschwindet. Man sagt, Familie ist da wo man aufgewachsen ist. Aber was ist, wenn man sich da seid man klein ist so 'falsch' drin gefühlt hat ? Ich war nie Willkommen. Ich fühl mich so alleine... aber was kann man tun, das man wieder glücklicher wird ?

Antwort
von tachyonbaby, 13

Willst Du weiterhin in Selbstmitleid baden und darüber jammern, wie ungerecht diese Welt ist? Es hat nun mal keine Eltern gegeben, die Dir ein Zuhause geben konnten. Passiert Hunderttausend anderen auch!

Aber Du kannst für Dich selbst entscheiden, was Du aus Deinem Leben machst und wie Du Dich darin einrichtest. Niemand ist für Deine Glückseligkeit verantwortlich - außer Du selbst!

Also nimm Dein Leben in die eigene Hand und mach was draus!

Es wird Zeit, daß Du ein Zuhause in Dir selbst findest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community