Ich bin egoistisch, selbstsüchtig, faul, rücksichtslos und oberflächlich - wie kann ich das ändern, mich bessern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo "EpsilonXr",

... zum Egoismus:

Möglicherweise hast Du schon einmal den Begriff "Gesunder Egoismus" gehört ... bzw. gelesen. Der "gesunde Egoismus" dient dem Menschen dazu ... einen so genannten "Selbstschutz" herzustellen ... wenn irgendeine "Gefahr" ... für den eigenen Körper ... oder seine Gefühle ... seinem "menschlichen Herz" in Erscheinung tritt. Der "gesunde Egoismus" wird ... von Dir als Bewusstsein mit Hilfe Deiner "Instinkte" erbaut. Der aus dieser "Form des Egoismus" entstandene Selbstschutz ... sollte "nicht benutzt werden" ... um "andere Mitmenschen symbolisch über den Tisch zu ziehen". Weiterhin sollte die "Macht" (Summe an Möglichkeiten ... die "Du" als Bewusstsein gedanklich mit vorhandenen Wissen erschaffst) nicht dafür verwendet werden "Menschen zu irgendwelchen "Handlungen" zu drängen ... die sie "nicht wollen.  Der "gesunde Egoismus" beschränkt sich auf die "eigene Person". Er dient dem Erhalt von "Körper - Geist - und Seele). Der "gesunde Egoismus" dient grundsätzlich dem "eigenen Schutz".

...zur Selbstsucht ... und der Rücksichtslosigkeit:

Du schreibst ... das Du "Selbstsüchtig" bist. Das heißt ... das Du als Bewusstsein gegeben falls ... schon ein großer Egoist zu sein scheinst (Annahme meinerseits ...da ich keine Situationen kenne ... wie Du Deinen "Egoismus" auslebst ... unter ... Deinen Mitmenschen). Ein kleines Maß an "Selbstsüchtigkeit" ... kann in der "Vielfalt der Lebenssituationen" ... schon "angemessen" sein. Also etwas positiv. Die Selbstsüchtigkeit die aus dem "gebrauchen von Macht ... die Du als Bewusstsein einsetzt" realisiert wird ... sollte jedoch ... andere Menschen ... nicht "schädigen". Das "Gebrauchen von "großen Egoismus" ... verletzt immer andere Menschen. Viele Menschen haben keinen großen "Selbstschutz" ... einige ... möglicherweise sogar auch "viele" ... leben ... also realisieren in der Welt überhaupt keinen Selbstschutz. Diese Mitmenschen sind für den "Egoisten" ... der "nur" sich selbst das "Recht auf Leben" zugesteht ... ein "gefundenes Fressen".

Die Menschen ... die keinen Selbstschutz ... in ihrem Leben praktizieren ... werden von den Egoisten (nicht alle - abhängig von dem Einsetzen der Macht des Bewusstseins) benutzt ... um dann durch das "Verhalten des benutzten Menschen" (Unterdrückung in verschiedensten Formen) eine "Bestätigung für die eigene Stärke" zu erhalten (Spiegelverhältnis). Das Bewusstsein ... das den starken Egoismus realisiert (aus meiner Sicht nur bei körperlicher ... oder seelischer Gefahr ... für den Inhalt einer ... wohlbemerkt ... einer Situation ... erlaubt) ... fühlt sich dann "unglaublich stark und mächtig. Sie "klopfen sich selbst auf ihre Schulter" ... und denken gegeben falls: "Ach was bin ich doch für ein toller Kerl" ... oder ... "Ach, was bin ich doch eine tolle starke Frau".  Doch der "Schein von Stärke" trügt ...

Zur Rücksichtslosigkeit ... kann ich wenig sagen ... da nicht erkennbar ist ... gegen wen ... oder was ... Du das "rücksichtslos sein" ... praktizierst. Wenn Du das "rücksichtslos sein" ... was Du ganz alleine weist ... gegen andere Menschen einsetzt ... ist das eine schlimme Angelegenheit. Das hat "nichts" ... wie zurückliegend erwähnt ... mit einen "gesunden Egoismus" zu tun. Der "gesunde Egoismus" lässt "immer" genügend "Raum im Leben" ... damit "Menschlichkeit ... Liebe und Vertrauen" ... von anderen Menschen ... und auch von einem Selbst ... auf die Reise zum jeweils Anderen gehen kann. Starker Egoismus ... der durchgehend ... oder überwiegend im "Zusammenleben mit anderen Menschen" praktiziert wird ... verschließt die eigene "Menschlichkeit" ... mit ihren unglaublichen "Schätzen an Leben".

Zur Oberflächlichkeit wäre vielleicht zu sagen, das ein "starker Egoist" (nur einmal angenommen) sich einen "Dreck darüber scherrt ... was andere Menschen denken und fühlen". Der Egoist hat gar nicht ... und er will auch nicht (würde seine Stärke minimieren) die Fähigkeit ... die Oberflächlichkeit seines Lebens zu verlassen ... um gegeben falls die "Gefühle" ... die "Verletzbarkeit" anderer Menschen zu erfassen. Dazu müsste er auf seine eigenen Gefühle ... auf seine eigene "Verletzbarkeit seiner Seele" ... seines "menschlichen Herzen" drauf zugehen.

Und das wäre jedoch der Tod des Egoisten mit seiner "glorreichen Macht" innerhalb der gegenwärtigen Situation. Der "Egoist" scheut Gefühle wie der "Teufel das Weihwasser".

Versuche ... falls Du Dich wirklich ändern möchtest ... einen "gesunden Egoismus" zu "leben". Lebe einen "Selbstschutz" ... der jedoch eine "Tür" hat für die "schwächeren Menschen" ... denen Du im Leben begegnest. Lasse in Deinem Leben "Raum" für Gefühle ... für Menschlichkeit ... die "Du" genau so benötigst ... wie jeder andere Mensch auch. Nicht umsonst sind praktizierende Egoisten "Eisblöcke". Egoisten ... die einen "gesunden Egoismus" praktizieren ... haben immer "Handschuhe" für den Mitmenschen bereit ... falls er in seinem "Leben etwas frieren"

mfg ... minority000

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überleg dir einfach bei allen deinen Handlungen, ob sie auch für deine Mitmenschen gut sind. Wenn ja, tu, was du dir überlegt hast, dann bist du schon nicht mehr egoistisch, selbstsüchtig und rücksichtslos. Weil du ja tust, was du dir überlegt hast, bist du auch nicht mehr faul. Und weil du ja überlegt hast, bist du auch nicht mehr oberflächlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne ds zwar nicht (eingebildet modus on) aber du sollst wiissen dein verhalten tut anderen bestimmt weh,... also zuerst solltest du einfach dir immer vorstellen wie es für den anderen ist, sozusgen rollentauschen und vorerst halt jeder deiner taten kontrollieren, für alle menschen auf dieser welt gilt: denken bevorm handeln, und glaub mir allein schon dass du dich ändern willst zeigt dass du ein wahrscheinlich sehr toller mensch bist, gib dirn ruck du schaffst das:*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst dich gar nicht ändern. Frag nochmal, wenn sich deine Einstellung geändert hat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du ehrlich genug bist, das alles bereits erkannt hast dann sollte es dir doch auch nicht schwer fallen, dagegen angehen zu wollen/können/müssen/dürfen.

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und setze dein Intellekt ein, dann wird es dir ganz sicher auch gelingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso willst Du dich bessern?

Sehe diese 'Persönlichkeitsanteile" genau als das was sie sind - nur Anteile die Du hast aber nicht bist!

Lass sie doch einfach da sein - und schaue was auch noch bei Dir da ist: Wie - großzügig, motiviert, verantwortlich und interessiert - und viele mehr. Alle Menschen habe alle diese Anteile - es ist eine Entscheidung welche Du pflegen und entwickeln willst.

Dann entscheidest Du irgendwann, was für dich und andere nützlich ist - ohne etwas loswerden oder dich "bessern" zu müssen.


[+++ durch Support editiert +++]

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung