Ich bin 19 und Schülerin welche Möglichkeiten habe ich unterstützt zu werden wenn ich ausziehen möchte, da es bei mir zu Hause nicht mehr auszuhalten ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

auf jeden fall arbeiten gehen kannst du und du kannst eine eigene wohnung mieten . wenn du es mit deinem gehalt nicht finanzieren kannst gibt es möglichkeiten unterstützung zu beantragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Schüler-Bafög und du kannst Arbeiten gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du noch zur Schule gehst, sind deine Eltern für deinen Unterhalt zuständig. Wenn du also ausziehst, müssen sie dich finanziell unterstützen.

Sie können sich allerdings darauf berufen, dass du ja zuhause wohnen und verpflegt werden könntest, und sie nicht einsehen, dir Barunterhalt zu zahlen. Dann musst du beweisen, dass es unzumutbar wäre, weiterhin bei den Eltern zu wohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen Jugendlichen gefällt es zu Hause nicht. Das ist normal, weil sie sich abnabeln wollen. Für familiäre Probleme kann jedoch nicht der Steuerzahler bezahlen. Sprich mit deinen Eltern. Bei Streitigkeiten haben immer alle Beteiligten Schuld. Du also auch. Es gibt immer eine Lösung! Setzt euch zusammen und diskutiert in aller Ruhe, was euch am anderen nervt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was für möglichkeiten ? du bist volljährig und entweder du kannst dir eine wohnung leisten oder eben nicht . wenn du zuwenig verdienst könntest du wohngeld bantragen, aber sonst gibt es nix zu holen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du suchst dir eine Wohnung und beantragst Bafög. Dann hast du die Möglichkeit allein zu leben.

Allerdings ist es wichtig, dass die Entfernung zu deinen Eltern und zur Schule gilt und du musst angeben, dass du nicht mehr mit deinen Eltern zusammenwohnen kannst, sonst werden die Herrschaften in der Bafög Stelle argumentieren, dass du da noch wohnhaft sein kannst und nicht allein leben "musst".

Weiterhin gibt es für dich die Möglichkeit schlichtweg auszuziehen und Hartz IV zu beantragen. Als Schülerin steht dir das natürlich zu und du bekommst da die Miete bezahlt hast allerdings den Stress, dich mit dem Jobcenter auseinander setzen zu müssen.

Streng genommen sind deine Eltern auch zuständig dir Unterhalt zu bezahlen. Das wäre allerdings wirklich nur zu empfehlen, wenn du wirklich kein Interesse mehr daran hast, mit Ihnen in Kontakt zu stehen. Viele halten das dann nämlich für eine Art von "Verrat".

Für letzteres musst du mit einem Anwalt über deine Möglichkeiten sprechen. Alles andere ist von dir zu initiieren. Allerdings wirst du in jedem Fall dir eine Wohnung suchen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da mußt du wohl arbeiten gehen - außer Mama und Papa unterstützen dich. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung