Frage von Jaia300915, 122

Hundeausstellungen , Stress , Überforderung?

Hallo , was haltet ihr eigentlich von Hundeausstellungen wenn man einen Hund mit Stammbaum hat? Glaubt ihr es ist zu stressig für den Hund oder ist er überfordert? Ausserdem macht sie auch noch Gehorsam und Agility nebenbei.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 33

Manche Hunde leben für solche Shows.

Hunde die das gewohnt sind haben damit sicherlich keine Probleme. Am Anfang könnte es etwas stressig sein (bis sie mal dran gewöhnt sind) aber eine Stadt "lernen" ist nicht weniger stressig.

Die Sporthunde sind außerdem ganz hype wenn es auf ihren Sportplatz geht, der Hund meiner Freundin ist ein Agility Champion und liebt ihren Sport.

Kommentar von Jaia300915 ,

Vielen Dank

Expertenantwort
von YarlungTsangpo, Community-Experte für Hund, 42

Habe ca 20 Jahre lang Rassehunde ausgestellt. Bin zu diesem Zweck, um Rassehunde (Rüden) entsprechend zu fördern und auf dem Heiratsmarkt der Hunderassen nicht der Zucht zu entziehen, teilweise weit gereist...

Hunde werden schon früh an den Ausstellungsrummel gewöhnt. Es ist auch ein Teil ihrer Erziehung.

Aber: Wenn Du mich fragst ob es ein Hund das "für sein Seelenheil braucht" so sage ich inzwischen ganz deutlich:

Nein! Geh mit Deinem Hund lieber wandern, von dieser gemeinsamen Zeit könnt ihr Beide nur profitieren.

Es wird heutzutage viel zu viel mit Hunden an Aktivitäten unternommen. Das ist nicht gut für Hunde. Hunde leiden heute genauso unter Streß wie deren Besitzer. Nur kann ein Hund nicht "seinen Burnout" nehmen.

Buchtipp dringend nötig:

Einfach Hund sein dürfen Das Hundeleben natürlich gestalten, Autor: Thomas Riepe

http://www.amazon.de/Einfach-Hund-sein-dürfen-Hundeleben/dp/3800133784/ref=sr\_...

Lies einmal die erste Rezension für das Buch.


Kommentar von Jaia300915 ,

Vielen Dank für die Antwort

Antwort
von 2016Frank, 24

Wir haben den Hund domestiziert und uns untertan gemacht, um ihn auf Austellungen zu präsentieren? Hmm...

Für wen sind solche Ausstellungen eigentlich? Für den Hund ja wohl an allerletzter Stelle, oder? Ich würde mit meinem Hund lieber rum toben, spazieren gehen oder einfach nur im Garten die Sonne gemeinsam genießen, anstatt ihn auf eine Ausstellung zu bringen.

Kommentar von Jaia300915 ,

Ja klar mach ich das auch mit ihr ist eben nur als Hobby und ich hatte vor einen Wurf mit ihr zu planen

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Wozu? gibt es nicht schon genug Hunde? Kannst Du auch für die Nachkommen (auch zweit, dritte, vierte Generation) garantieren, daß alle sehr gut unterkommen & gehalten werden?

Antwort
von MaschaTheDog, 46

Meine Mutter ist früher mit ihrer Boxerhündin öfter mal zu Ausstellungen gefahren und hat Teilgenommen,erfolgreich.

Die Hündin war perfekt erzogen und konnte dort auch ohne Leine laufen, trotz großen Menschenmengen.

Dort muss der Hund nur stehen bleiben,er wird angeschaut, das Maul wird angeschaut und fertig.

Für die Hunde meiner Mutter war das eher Spaß als Stress.

Davor musste sie noch paar Stunden mit dem Zug fahren.

Für sehr gut erzogene Hunde ist das kein Problem.

Meinem jungen Dobermann würde ich das aber nicht zutrauen,er und allgemein die Rasse ist zu leicht zu reizen.

Kommentar von Jaia300915 ,

Ja meine war ja auch schon und zeigte sich gelassen und freundlich und war auch sehr erfolgreich

Kommentar von MaschaTheDog ,

Dann sehe ich kein Problem darin,den Hund mitzunehmen ! :) Viel Erfolg

Antwort
von dogmama, 38

was haltet ihr eigentlich von Hundeausstellungen

ich bin aktive Züchterin und gehe regelmäßig auf Ausstellungen mit meinen Hunden. Meine Hunde kennen das von klein an, werden für die Präsentation im Ring natürlich auch trainiert. Für sie ist das Ganze vollkommen normal. 

Man kann ja auch erst mal öfters mit Hund nur als Besucher dort hingehen damit das für den Hund nicht komplettes Neuland ist. 

Außerdem wird ein unerfahrener Hund durch die vielen verschiedenen Begegnungen mit anderen Hunden auch entsprechend abgelenkt sein. 

Für das Vorführen im Ring muß ein Hund allerdings trainiert werden, damit er sich brav beurteilen und ansehen lässt. 

Dazu wird der Ringrichter das Gebiß beurteilen und auch den Körper abtasten wenn ein Hund dabei unruhig ist oder sogar um sich beißt, dann wird er auch schlecht bewertet oder sogar disqualifiziert werden. 

Ein Hund soll sich frei und aufgeschlossen zeigen und an der lockeren Leine neben dem Hundeführer freudig mitlaufen.

Kommentar von Jaia300915 ,

Danke ja Training etc weiß ich sie war ja schon und zeigte sich sehr interessiert sie wurde sofort mit Vielversprechend erste und Bestes Baby beurteilt

Antwort
von MiraAnui, 57

Kommt auf den Hund an. Meinen würden ich das nicht antub, sie sind es aber auch nicht gewohnt.

Es gibt Hunde, denen macht der rummel nichts aus. Und solang die Halter aufpassen und dem Hund genug ruheplätzr bieten sehe ich da weniger das Problem

Kommentar von Jaia300915 ,

danke für die Antwort. Nein sie war schon auf einer Ausstellung und dies machte ihr nichts aus sie schlief sogar auf dem Schoß trotz des Bellen und allem rund herun

Kommentar von friesennarr ,

Wenn du es schon weist, warum fragst du dann?

Kommentar von eggenberg1 ,

weil sie wohl  ein kind oder eine jugenldiche ist,  die sich hier  profilieren will   -

Antwort
von brandon, 22

Also ich habe mich ein mal überreden lassen bei diesem Affentheater mitzumachen. Nie wieder. 

Geht ja auch nicht mehr weil “Europäische Vierpfotenhunde“ nicht ausgestellt werden. 😜

LG

Kommentar von Jaia300915 ,

Ich war aber sehr zufrieden LG

Kommentar von brandon ,

Dann isses ja gut.

Mir kann aber keiner erzählen das es einem Hund Spass macht wenn ein fremder Mensch an ihren Maul rum macht um sich die Zähne anzusehen.

Außerdem geht es bei Ausstellungen nicht um Spass sondern um Kohle.  Weil man Welpen von Schönheitssiegern noch teurer verkaufen kann.

Es hat übrigens schon Hunde gegeben die eine halbe Stunde nach ihrem Sieg tot waren. 

Kommentar von Jaia300915 ,

Mir geht es aber nicht um Kohle... bin ja keine Züchterin

Kommentar von brandon ,

Ist ja gut.

Kommentar von eggenberg1 ,

was  lügst du denn hier rum  @jaia  

du willst mit  deiner  hündin züchtern --  1  x , ich lach mich schlapp-  dann willst du von diesem wurf einen rüden behalten .  auf de r andern seite  willst du dir aber keinen rüden  vom tierheim holen, weil ja  du mit  diesem rüden und  de r hündin züchten willst   ,und  ich denke  nich t nur einmal , um dann die hündin kastrieren zu lassen

--der rüde soll auf jeden fall ein zuchrüde werden    --darum geht ja auch keiner  aus dem tierhein--

als entweder  du  weiß nicht mehr was du schreibst  ,oder  du bist  dir überhaupt nicht im klaren , auf was  du dich einläßt   bzw. einlassen sollst.zudem sprichst du ständig  von  HUNDEN - also in der mehrzahl   -mit  denen du auf ausstelungen gehst .

andererseits   sprichst du  wieder nur  von  deiner hündin -- ja was  denn nun ?

Antwort
von Goodnight, 53

Warum soll der Hund überfordert sein? Der Richter tastet den Hund ab und schaut ihm ins Maul. Dann gehen ein paar Hunde zusammen an der Leine ihres Besitzers im Kreis, dass man den Gang und die Haltung beurteilen kann. Man braucht mit dem Hund nicht dauernd in der Halle  anwesend zu sein.

Das ist ja nicht viel anders als wenn du mit dem Hund über den Bahnhof oder den Flughafen gehst.

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Doch das ist etwas anderes. In den Ausstellungshallen hat der ausgestellte Hund auszuhalten und zu bleiben, oft vom frühen Morgen bis in den Spätnachmittag!

Ein Spaziergang durch den Bahnhof oder Flughafen ist etwas anderes.

Zudem es auch Ausstellungen gibt welche auch für Menschen akustisch der absolute Horror sind. z.B.

- CACIB Frankfurt, Lingen, Dortmund, München wegen dem Gedrängel, Basel

Kommentar von Goodnight ,

Ja ja... und die Hunde pinkeln in die Halle .....

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Nö, meine Hunde pinkeln eben nicht in die Halle.

Kommentar von Jaia300915 ,

Das ist wirklich nicht das Gleiche... Meine war aber sehr gelassen auf der Ausstellung

Antwort
von wotan0000, 38

Für meinen Hund wäre das Stress pur. 

Anderen Hunden macht das halt nichts aus.

Kommt auf den Hund an.

Kommentar von Jaia300915 ,

ok danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community